Zeitersparnis für Bürger

Süd-Tiroler Freiheit fordert online-Zugriff auf Blutproben

Donnerstag, 20. Juli 2017 | 15:11 Uhr

Bozen – Nach einer Blutspende haben die Südtiroler Blutspender seit letztem November die Möglichkeit, ihre Blutwerte mit persönlichen Zugangsdaten online abzurufen.

Bei Blutproben, die sehr viele Bürger betreffen, gibt es diese Möglichkeit noch nicht, obwohl die Freischaltung des Dienstes für letztes Frühjahr geplant gewesen ist. Die Süd-Tiroler Freiheit hat deshalb im Landtag eine Anfrage eingebracht.

Die Bewegung will in Erfahrung bringen, wann diese Möglichkeit auch für alle Bürger zugänglich gemacht wird. Der Online-Zugriff sollte laut der Süd-Tiroler Freiheit als zusätzliche Möglichkeit bzw. als alternative Wahlmöglichkeit angeboten werden.

Geht es nach den Vorstellungen der Süd-Tiroler Freiheit, sollte es auch möglich sein, dass der jeweils zuständige Hausarzt Zugriff auf die Daten hat. Einige private Kliniken in Südtirol bieten diesen Dienst schon seit längerer Zeit an. „Die betroffenen Bürger ersparen sich somit viel Zeit und müssen die Befunde nicht mehr eigens im Krankenhaus abholen“, erklärt die Bewegung.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Süd-Tiroler Freiheit fordert online-Zugriff auf Blutproben"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dublin
Dublin
Universalgelehrter
28 Tage 11 h

…i kriag ah net meine Blutproben…isch olls privacy… 😅

wpDiscuz