SHB fordert zur Einhaltung der entsprechenden Bestimmungen auf

Südtiroler Heimatbund: Bitte auch in deutscher Sprache

Dienstag, 20. September 2016 | 21:16 Uhr

Bozen – “Wie so oft kontrolliert die Gemeinde Bozen nicht die Zweisprachigkeitsbestimmungen bei der Beschilderung der von ihr genehmigten Baustellen. So wurden von der beauftragten Firma aus Welschtirol bei der Kreuzung Reschenstraße/ Piacenzastraße nur einsprachige Hinweisschilder angebracht”, so der Obmann des Südtiroler Heimatbundes, Roland Lang.

“Mit Luis Walcher sitzt seit einigen Monaten ein rühriger und heimatbewusster Stadtrat im Bozner Rathaus. Es bleibt zu hoffen, dass er sich, als Zuständiger für öffentliche Bauten und Arbeitssicherheit, auch für die deutsche Sprache einsetzen wird. Der Südtiroler Heimatbund weist darauf hin, dass die Missachtung von Zweisprachigkeitsbestimmungen laut D.P.R. vom 15.07.1988 Nr. 574 strafbar ist. Die Nichtbeachtung dieser Bestimmungen verlangt z.B. bei Konzessionsunternehmen ausdrücklich die Verhängung eines Bußgeldes in der Höhe von Euro 516,47 bis Euro 2.582,28”, so Lang weiter.

“Der Südtiroler Heimatbund fordert die Gemeinde Bozen auf, umgehend die Baufirma zur Einhaltung der entsprechenden Bestimmungen anzuhalten”, abschließend Roland Lang.

 

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Südtiroler Heimatbund: Bitte auch in deutscher Sprache"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Jogl
Tratscher
10 Tage 50 Min

Immer wieder wird mit Absicht die Zweisprachigkeitsbestimmung ignoriert.
Da steckt ein Plan dahinter. Daher ist es wichtig auf Bestimmungen hinzuweisen.
📄📃📑

Gagarella
Grünschnabel
9 Tage 16 h

In der Faschistenhauptstadt Bozen, gibt es nur eine Sprache.

matthias_k
Grünschnabel
9 Tage 11 h
Glaubst du ernsthaft dass du mit deinem erzkonservativen Getue irgendjemand überzeugen kannst? Gebetsmülenartig jedesmal das selbe Gelabere von deiner Seite, es wird langweilig! Und wie ich schon einmal gesagt habe, durch deine Anti-Stimmung wird mit Sicherheit nichts besser, ganz im Gegenteil!  In Sachen CasaPound-Demo sind wir sicher einer Meinung, unterste Schublade, aber lieber Gagarella, auch in Deutschland gibt es Demos der NPD, in Wien demonstrieren die Identitären und bei diesen Demos sind erheblich mehr Teilnehmer; sind deshalb Wien u. andere deutsche Städte Nationalistenhauptstädte? NEIN!! denn in einer Demokratie ists halt mal so, dass es das ein Recht gibt, das nennt… Weiterlesen »
Tabernakel
Tratscher
10 Tage 34 Min

I hon a Zetterl gfunden!

anonymous
Grünschnabel
9 Tage 12 h

Diese Walsche Firma Müßte 10.000 euro Strafe Zahlen,Vielleicht hilfts

Kompliziert...
Grünschnabel
9 Tage 11 h

I war durfir die Toflen lai mehr in deitsch ( dialekt war no besser) auzastelln

wpDiscuz