"Reden mit allen"

SVP-Leitung diskutiert über Regierungskonsultationen in Rom

Montag, 09. April 2018 | 18:43 Uhr

Bozen – Die SVP-Leitung hat am heutigen Montagnachmittag über die Regierungskonsultationen in Rom beraten. „Eine autonomie-, minderheiten- und europafreundliche Haltung einer neuen Regierung sind für uns zentral“, betont SVP-Obmann Philipp Achammer. Die Südtiroler Volkspartei verschließe sich keinen Gesprächen; es gebe – so Achammer – keine diesbezüglichen Vorbehalte. Die SVP-Sprecher in Senat und Kammer, Julia Unterberger und Manfred Schullian, berichteten heute über ihre ersten Gespräche mit Staatspräsident Sergio Mattarella.

Sergio Mattarella hat seine erste Gesprächsrunde mit allen im italienischen Parlament vertretenen Kräften mittlerweile abgeschlossen – Julia Unterberger und Manfred Schullian haben mit dem Staatspräsidenten über verschiedene Minderheiten-, Autonomie- und Europa-Aspekte gesprochen, welche für die Südtiroler Volkspartei wichtig sind. Diese Woche werden die Konsultationen in Rom, die mit dem Auftrag für eine Regierungsbildung enden sollen, fortgesetzt.

Die SVP-Leitung bestätigte bei ihrer heutigen Sitzung ihre bisherige politische Linie: „Wir werden selbstverständlich mit allen reden, die an uns herantreten; so haben wir das auch in der Vergangenheit immer gemacht“, sagt SVP-Obmann Philipp Achammer. Die Südtiroler Volkspartei habe diesbezüglich keine Vorbehalte: Eine Zusammenarbeit sei nur dann denkbar, „wenn sich einige zentrale, wichtige Punkte für Südtirol im Programm wiederfinden“.

Hinsichtlich der neuen Regierung wird derzeit sehr viel spekuliert. „Wer auch immer diese bilden wird: Wir werden uns auf jeden Fall die Programmpunkte, welche die Minderheiten betreffen, ganz genau anschauen – und dann entscheiden“, betont Philipp Achammer. In den vergangenen Jahren habe man mit dem PD als Partner in Rom sehr gute Erfahrungen gemacht: „Dieser hat sich als sehr verlässlich erwiesen und eine überzeugende Politik für unsere Autonomie vertreten.“

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "SVP-Leitung diskutiert über Regierungskonsultationen in Rom"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
13 Tage 16 Min

Zuerst über die 5 Sterne Bewegung wettern und jetzt plötzlich:wir reden mit allen!!! Ist das noch glaubwürdig,abgesehen davon dass ihr mit allen reden werden müsst,glaubt ihr wirklich die in Rom warten auf euch SVPler? 😂 Träumt weiter!

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
12 Tage 23 h

Das ist eben Politik. Ohne Kompromisse oder Waffengewalt erreicht man nichts.

Dagobert
Dagobert
Superredner
12 Tage 22 h

Naja, ich glaube die SVP wird in Rom wohl nicht so wichtig sein, um bei der Regierungsbildung eine Schlüsselfigur zu spielen!!!!

Paul
Paul
Superredner
12 Tage 12 h

wichtig ,…die Autonomi ( Leibrenten )

wpDiscuz