Für STV "nicht nachvollziehbar"

“Tundo erhält Zuschlag für Schülertransport”

Samstag, 21. November 2020 | 18:10 Uhr

Bozen – Laut dem Portal für öffentliche Ausschreibungen soll das süditalienische Transportunternehmen „Tundo“  den Zuschlag für den 27 Millionen Euro schweren Schülertransport in Südtirol erhalten haben. Leidtragende seien nun die zahlreichen Schüler und deren Eltern sowie die heimischen Mietwagenunternehmer, schreibt die Süd-Tiroler Freiheit in ihrer Aussendung. “Nun ist nämlich das eingetreten, wovor die Süd-Tiroler Freiheit immer gewarnt hat.”

“Über 4.000 Grund- Mittel- und Oberschüler wurden von heimischen Mietwagenunternehmen täglich, pünktlich und professionell zur Schule gebracht. Die Süd-Tiroler Freiheit geht davon aus, dass sich das nun mit Tundo ändern wird. Das süditalienische Transportunternehmen ist nämlich schon beim Behindertentransport in Südtirol immer wieder mit negativen Schlagzeilen aufgefallen: Zum wiederholten Male wurde den Mitarbeitern seit Monaten keine Gehälter ausbezahlt, Fahrer klagen über abgefahrene Bremsen, über Fahrzeuge mit abgenutzten Reifen, über defekte Handbremsen usw. Um die Politik und die Menschen über dieses Problem aufmerksam zu machen, haben Mitarbeiter von Tundo unlängst sogar einen Streik durchgeführt”, so die Bewegung.

“Mit einem Beschluss der Süd-Tiroler Freiheit letzte Woche im Landtag hätte verhindert werden können, dass „Tundo“ weitere Aufträge in Südtirol erhält. Die SVP war jedoch dagegen. Was ist das für eine Landesregierung, die nicht einmal dafür sorgen kann, dass große und wichtige Aufträge in erster Linie heimische Betriebe erhalten und dass Schüler sicher und zuverlässig von A nach B transportiert werden“, fragt sich Myriam Atz Tammerle.

Auffallend an der ganze Sache sei, dass „Tundo“ laut dem Vergabeportal einen Abschlag von rund neun Prozent auf die Ausschreibungssumme gemacht haben soll. “Aus diesem Grunde soll das Landesamt eine Überprüfung des ‘abnormal niedrigen’ Angebotes durchgeführt haben. Dies gepaart mit der Tatsache, dass Mitarbeiter des Transportunternehmens seit Monaten keinen Lohn erhalten haben, macht es umso merkwürdiger, dass Tundo nun doch den Zuschlag erhalten hat“, meint die Landtagsabgeordnete.

„Es ist absolut nicht nachvollziehbar, dass ein Unternehmen, welches seit Wochen in aller Öffentlichkeit unter massiver Kritik steht, einen weiteren großen und verantwortungsvollen Auftrag erhält und dass die Landesregierung einfach nichts dagegen tun will“, bemängelt Atz Tammerle.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "“Tundo erhält Zuschlag für Schülertransport”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
8 Tage 12 h

Muss es erst zu massiven Verspätungen bei Schülertransporten, im schlimmsten Fall zu Unfällen mit unschuldigen Opfern kommen, bevor das größte Gut einer Gesellschaft, nämlich seine Kinder, die Wertschätzung bekommen, die ihnen zusteht ? Liebe Landesregierung, denken Sie nochmal darüber nach, denn der “Billigste” muss es nicht ! sein, sondern der “Auskömmlichste”, will heißen, wenn absehbar ist, das der Billigste die geforderte Leistung nicht dauerhaft erbringen kann, ist er raus….

Missx
Missx
Kinig
8 Tage 29 Min

ars
Jetzt, nach deinem Post werden sie die Zusage an Tundo die Zusage sicher wieder zurück nehmen.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
7 Tage 21 h

@Missx…das glaube weder ich noch du. Aber diese Möglichkeit gibt das (europäische) Vergaberecht ausdrücklich. Kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass da etwas 🤭😤. War nicht vor wenigen Tagen seitens der LR die Rede davon, die Regionalität und damit deren Wirtschaft mehr zu unterstützen und damit zu stärken ?

Faktenchecker
7 Tage 18 h

Ars.. der gewerbliche Schwarzmaler.

Faktenchecker
7 Tage 18 h

Ars.. Du könntest Deine Region stützen. Poste dort.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
7 Tage 18 h

@Missx.. hin und wieder frage ich mich, wer von uns Beiden das größere Herz ❤ für Südtirol und seine Menschen hat.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
7 Tage 16 h

@Faktenchecker..im Gegensatz zu dir habe ich das Wissen und muss nicht den lieben langen Tag irgendwelche Fakten im Internet abkopieren und sie in die Südtiroler Welt verbreiten. Weißt du, es gibt Schulen und Universitäten, die Bildung vermitteln und nicht nur 🌲🌳 anpflanzen und aufzüchten…..

Missx
Missx
Kinig
7 Tage 15 h

@ars
Da musst du nicht lange rätseln.
Du schleimst dich hier nur ein, warum auch immer. Wahrscheinlich Aufmerksamkeitsdefizit.
Mein Herz schlägt für Südtirol, vor allem das Pustertal. Hier bleibe ich bis zum Ende, das ist meine Heimat.
Du allerdings wirkst, was deine Heimat angeht eher verloren.

Faktenchecker
7 Tage 14 h

Ars.. wie viele Sylvester bist Du auf der Baumschule gewesen?

“Ars Vivendi Universalgelehrter
5 h 40 Min

Wenn nach Ende der 3-tägigen Tests ”
😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

Faktenchecker
8 Tage 12 h

Atz Tammerle völlig ohne eigene Interessen…

Zugspitze947
7 Tage 23 h

Die Myriam kann es sich iiesten Ihre Kinder selbst in die Schule zu bringen 🙁

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
7 Tage 20 h
ihre Gedanken zu dem Thema sind nicht falsch; im Gegenteil, natürlich ist mit Problemen zu rechnen, die Erfahrungen in vergleichbaren Situationen sind nicht positiv. Aber zu welchen weiteren Themen hat sich diese Dame so intensiv eingesetzt? Ich lasse mir es gerne aufzeigen, nur aktuell fällt mir nicht 1 Beispiel ein. Verbindet man dies mit den beruflichen Tätigkeiten der Familie Tammerle, erkennt man die Doppelzüngigkeit der Dame. Tragisch, wenn dies ihr einziges Thema ist, für das sie sich so hart einsetzt. Achso nein moment: während der schlimmsten Pandemie forderte sie dass Mietwagen auch ins Ausland fahren dürfen (oder eine ähnliche sinnbefreite… Weiterlesen »
Faktenchecker
7 Tage 18 h

Und die Kilometer gehen auf den Mietwagen?

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
7 Tage 18 h

@Zugspitze947…👍👎 das können sich bestimmt einige Andere auch. Aber es ist keine Lösung der angesprochenen Problem. Und da muss ich Frau Atz-Tammerle, ohne ihre politische Einstellung zu unterstützen, leider recht geben.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
7 Tage 18 h

@M_Kofler..wenn ihr die Wähler und damit die Politik die Bühne bieten, ihre eigene Branche und wirtschaftlichen Interessen zu protegieren, dann ist sie ja kein Einzelfall. Das macht es zwar nicht besser, aber dem Grunde nach hat Sie recht. Wäre vielleicht taktisch geschickter gewesen, jemanden Anderen vorzuschieben. Obwohl, die Resonanz bei “Sven” wäre wahrscheinlich ähnlich ausgefallen….

sophie
sophie
Superredner
8 Tage 13 h

A iz glabis bold, iz kriagn widdo de in Zuschlog wossn schun vor zwa Johr af do Kippe worn und di Ungschtelltn et dozohl, wos om miar do für Politik ?????

algunder
algunder
Superredner
7 Tage 23 h

mir hobm in südtirol so viele firmen de pleite gian wegn inserer politik,
des isch jo brutal!!
wia konn menn lei sou gegn insere eigenen leit gian ????

Opa1950
Opa1950
Grünschnabel
7 Tage 22 h

Man muss sich schon fragen warum die zuständigen Beamten der SVP Landesregierung viele oder die meisten Arbeiten, hauptsächlich im Baugewerbe des Wobi an Firmen außerhalb der Provinz geben. Da läuft sicher etwas falsch. Da doch der Landeshauptmann vor Jahren gesagt hat man muss mehr Arbeiten an Einheimische Kleinunternehmen übergeben. Alles nur Wahlwerbung?

Mutti
Mutti
Universalgelehrter
8 Tage 1 h

I verstsea net wieso a süditalienische firma in zuaschlog griag lei weilse billiger sein, sein insere kinder so wianig wert? I hon gemoant mir miasn zomholtn?

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
7 Tage 20 h

Ich schicke an den Landesrat für Mobilität die Rote Karte

Faktenchecker
7 Tage 18 h

Nie mehr Taxii Tammerle.

Chrys
Chrys
Grünschnabel
7 Tage 22 h

Natürlich wäre es schön, wenn die heimischen Betriebe den Zuschlag erhalten würden aber die Ausschreibungsregeln sind e ben in der gesamten EU die selben. Der Preisgünstigere, wenn er seinen Preis erklären, gewinnt.
Andere Gründe sind natürlich wenn der Dienst nicht korrekt abgewickelt wird. Allerdings soll man sich nicht hinter den Floskeln, man hat gehört, irgendwer sagt, usw. verstecken. Wenn die Reifen abgefahren sind, wenn die Bremsen nicht einwandfrei funktionieren, kurz gesagt, wenn die Fahrzeuge nicht fahrtüchtig sind dann soll man bei den Carabinieri eine Anzeige machen und die werden das Überprüfen. Auch im Verlieren muss man Stil bewahren. 

Faktenchecker
7 Tage 17 h

berthu
berthu
Universalgelehrter
7 Tage 16 h

Man lobt sich aber mindestens jede drei Monate: Jetzt für die heimischen Unternehmen die Ausschreibungsmodi angepaßt und somit Aufträge im Land zu lassen.
Ist nur Lüge! Beispiel Autobahn, noch nicht beim Land…

wpDiscuz