Beratungen über weitere Vorgehensweise haben begonnen

Twenty bleibt vorerst geöffnet

Mittwoch, 12. Oktober 2022 | 17:32 Uhr

Bozen – Das Einkaufszentrum Twenty bleibt vorerst in Betrieb. Die Suche nach der geeignetsten Fläche soll in sechs Monaten abgeschlossen sein. Das haben die Experten von Land und Stadt Bozen klargestellt.
­
­Die Rechts- und Raumordnungsfachleute des Landes Südtirol und der Gemeinde Bozen sind heute im Landhaus 1 in Bozen zusammengetroffen, um erste Einschätzungen zum Urteil des Staatsrates im Fall Twenty vorzunehmen.

Die Beamten haben dabei über die weitere Vorgehensweise beraten. Es besteht bereits Einigkeit darüber, dass die in dem Urteil beanstandeten Verfahrensmängel unverzüglich zu beseitigen sind.

Damit beginnt ein nicht einfacher Weg, über den voraussichtlich in sechs Monaten die am besten geeignete Fläche ermittelt werden kann.

Dabei gilt es, die vom Staatsrat in seinem Urteil geforderten Grundsätze von Transparenz und Gleichbehandlung zu gewährleisten. Das Twenty kann in der Zwischenzeit, wie von den Bestimmungen des Landesgesetzes Raum und Landschaft für den Fall der Aufhebung von Baurechtstiteln vorgesehen, weiter in Betrieb bleiben.

Aspiag fordert sofortige Schließung

Der Lebensmittelgroßhändler Aspiag fordert hingegen, dass das Urteil des Staatsrats zum Einkaufszentrum Twenty in Bozen Süd rasch umgesetzt wird. Stadt und Land müssten schnell reagieren, sagten die Anwälte von Aspiag am Vormittag auf einer Pressekonferenz. Laut Aspiag müsste das Einkaufszentrum sofort geschlossen werden.

Der Staatsrat hatte bekanntlich geurteilt, dass die Genehmigung für den Bau und die Erweiterung des Twenty nicht rechtens waren. Die einzige andere Möglichkeit wäre, wenn der Detailhandel in der gesamten Zone zugelassen würde, erklären die Anwälte der Aspiag. Die Firma will selbst auf einem Gelände in Bozen Süd ein Einkaufszentrum errichten.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

32 Kommentare auf "Twenty bleibt vorerst geöffnet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
king76
king76
Tratscher
1 Monat 25 Tage

Nichts aus mebo center glehrnt, es isch olm schun gsogt worden dass es net rechtens isch … schon vor dem bau

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 25 Tage

…net jammern, wenn’s dann Strafanzeigen hagelt…
😝

Ralph
Ralph
Universalgelehrter
1 Monat 25 Tage

es ist illegal, aber Arno und co werden illegales zu legalem machen… in diesem fall. wer illegal ein dachfenster einbaut wird jedoch hart bestraft..

genau
genau
Kinig
1 Monat 25 Tage

@Ralph

Das sieht doch keiner!🤫

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
1 Monat 25 Tage

@Ralph ein altes Sprichwort besagt: wer lange fragt wird weit gewiesen! 😂

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
1 Monat 25 Tage

Komisch ein kleiner wenn er falsch Baut dann darf er das falsch gebaute abreisen. Nur mal so eine bemerkung

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
1 Monat 25 Tage

do geats nit um an kluanen, do geats ums lond! und es lond schaug af sich selber schun, bzw die Politiker af sich selber, dor kluane isch uninteressant für sie… lei olle 5 johr a poor wochen

klablueter
klablueter
Grünschnabel
1 Monat 25 Tage

Nach der Aussage vom Baumgartner über die Angestellten, kann das Twenty auch hundert Jahre lang offen bleiben. War schon lange nicht mehr bei Despar einkaufen.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 25 Tage

Wo Geld ist, gelten die Gesetze nicht.

gogogirl
gogogirl
Tratscher
1 Monat 25 Tage

Gelten für Podinis andere Regeln?

oliveti
oliveti
Grünschnabel
1 Monat 25 Tage

Viel Gelaber,statt die Leute die das alles genehmigt haben zur Verantwortung zu ziehen, u. rauszuschmeissen . Am ende wird alles genehmigt, aber nicht weil 500 Arbeitsplätze dran hängen, sondern mit Geld kann man alles Kaufen.

diskret
diskret
Superredner
1 Monat 25 Tage

Das ist ein reines Italienisches Einkaufszentrum da ist kein Flair dabei

OrB
OrB
Kinig
1 Monat 25 Tage

@diskret
Welches Flair hat das Dez in Innsbruck?

hefe
hefe
Superredner
1 Monat 25 Tage

Weil ein Dez Flair hat ?? Ich gehe halt mal ins Einkaufszentrum weil ich was von DM , Decathlon, Media World was brauche oder Lust auf Pizza , KFC oder auf einen Neuen Film ……

Pully
Pully
Tratscher
1 Monat 25 Tage

wenns net rechtens isch solls weg.
lei weil a Bigplayer dahinter steat isch koan Argument

genau
genau
Kinig
1 Monat 25 Tage

Nja es hätte schon etwas grošer sein dürfen!
Man sollte in der Zone sowieso Detailhandel zulassen!
Immet diese sinose Reglementierung nervt!

hefe
hefe
Superredner
1 Monat 25 Tage

Das muss ich dir zustimmen, magari noch ein Bowling!

Opa1950
Opa1950
Superredner
1 Monat 25 Tage

Das hatte man schon vorausgesehen.Natürlich Lobby.

Hausverstand bitte
Hausverstand bitte
Grünschnabel
1 Monat 25 Tage

Ich dachte es muß schließen ? Ich versteh nichts mehr !!!!

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
1 Monat 25 Tage

kann sich ein privater leisten, illegal gebaut zu haben?

aber der Politik-Freund schon

Buffalo
Buffalo
Tratscher
1 Monat 25 Tage

Übernimmt Aspiag bei einer Schließung die Angestellten bzw die Lohnzahlung ?

hefe
hefe
Superredner
1 Monat 25 Tage

Aspiag will ja nur das größte Einkaufszentrum Italiens beim Interspar errichten……bis zum Schluss werden alle drei Bewerber eines errichten …….

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 25 Tage

“Die dürfen nicht! Das ist gesetzeswidrig! … es sei denn, wir dürfen auch, dann passt das.”

Die Geschäftsinhaber des Twenty werden sozusagen als Geiseln gehalten.

Es wird wohl darauf rauslaufen, dass dort bald 2 Einkaufszentren stehen,

Savonarola
1 Monat 25 Tage

für die Entscheidung zu treffen, die Verfahrensmängel zu beheben und vorerst geöffnet zu halten, braucht man wahrlich kein Superexperte zu sein, vielleicht noch mit Sitzungsgeld, Gipfele (isch olm drein, sogg der Luis) und Spesenrückvergütung.

sixtus
sixtus
Tratscher
1 Monat 25 Tage

moch würde jetzt folgendes interessieren: Was passiert mit den Arbeitnehmern, welcher Politiker zahlt wieviel? Sie rechtfertigen doch ihre hohen Gehälter mit deren Verantwortung, daher bin ich überzeugt, dass wir Steuerzahler keine Kosten zu tragen haben.

seggo wohr
seggo wohr
Grünschnabel
1 Monat 25 Tage

Arbeitsplatzverlust wäre schlimm… aber wie will die Politik rechtfertigen, dass in diesem Land manche zurechtgewiesen und manche bei Fehlern in Schutzgenommen werden???
Twenty bleibt, valazza bleibt………..

redbull
redbull
Tratscher
1 Monat 25 Tage

also die aspiag nervt aber auch: da sie neidisch aufs twenty sind, klagen sie. wieso bauen sie nicht frisch ein eigenes einkaufszentrum? ach ja das wollten sie. warum tun sies nicht?

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 25 Tage

Wos do betriebn werd isch jo der gråschte Kuahhondl. Ober in Südtirol gian mir jo meischtns in Sonderweg. Dasses asou eppas in der heintign Zeit lei gib, sein insere Techniker, Jurischtn u s.w. olls Voll….Ober a die Aspiag sollat mehr vor ihmen Haustirn kehrn.

Didi
Didi
Grünschnabel
1 Monat 25 Tage

Alles Ablenkung, vergesst nicht den Strompreis…. das ist wichtiger

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
1 Monat 25 Tage

Verlegs s Twenty af Schlonders aui selbm war afn ex Kasernenareal Plotz, und ih hats neichner 😉

Nik1
Nik1
Superredner
1 Monat 25 Tage

San tuts Jo a Witz gian tuts widramol af die kloan Orbita. Wer schlau isch schaug sich um a ondra orbat.

Missianer
Missianer
Grünschnabel
1 Monat 25 Tage
Was mich noch mehr wundert als dass eine Bau- und Lizenzvergabe durch „Fehler“ zustande gekommen ist, ist der Fakt dass der Staat es für ungültig erklärt hat, und somit im Moment eine illegale Geschäftsaktivität betrieben wird. Polizei Politik und Finanzamt wissen davon. Keiner tut was Ist das nicht Amtsmissbrauch? Aber bei Covid waren die Carabinieri immer schnell auf der Matte um Betriebe zu schließen. Da wurde keine Rücksicht auf die Arbeitsplätze genommen. Da sind sogar die Herren in Anzug und Uniform bis nach Innichen um den „ Störenfried“ zu beseitigen. Ich bon auch kein Anhänger von ASPIAG, aber hier sollte… Weiterlesen »
wpDiscuz