Sie schlägt Corona-Selbsttests für Italien vor

Unterberger befürwortet EU-Impfpass

Mittwoch, 24. März 2021 | 16:45 Uhr

Rom – „Es braucht sobald als möglich den EU-Impfpass, um die Sommersaison zu retten. Ebenso müssen die Grundschulen und Kindergärten mit Hilfe von Schnelltests wieder geöffnet werden. Und vor allem sollten die Impfstoffe vorrangig an ältere Menschen verabreicht werden“, forderte Julia Unterberger, Vorsitzende der Autonomiegruppe, bei der Debatte im Senat zum morgigen EU-Gipfel gegenüber Ministerpräsident Mario Draghi.

Die Corona-Pandemie stelle das europäische Projekt, dessen eigentliche Aufgabe nicht im Krisenmanagement liegt, auf eine harte Probe, so Unterberger. „Jene, die kurzfristig eine pro-europäische Haltung für sich entdeckt hatten, kehren nun wieder in alte Muster zurück und machen Europa zum Sündenbock für alle Probleme. Sie vergessen dabei, dass es die EU ist, welche über den ‚Recovery Fund‘ beträchtliche Finanzmittel für den Wiederaufbau bereitstellt. Es stimmt schon, bei den Impfungen hätte vieles besser funktionieren können. Aber wenn wir wirklich ein erfolgreicheres Europa wollen, dann müssen wir auf mehr Integration setzen und mehr Souveränität aufgeben. Also genau das Gegenteil von dem, was die Kritiker wollen: Sie möchten nichts geben, aber noch mehr nehmen!“, betont die SVP-Senatorin.

Europa sei nicht schuld daran, wenn AstraZeneca den Verpflichtungen bei der Impfstofflieferung nicht nachkomme und 33 Dosen pro 1.000 Einwohner abgebe, während es für Großbritannien 210 seien. „Europa hat sich bis jetzt an alle vertraglichen Verpflichtungen gehalten. Jetzt ist es richtig darüber nachzudenken, die Exporte in jene Länder zu verbieten, die das nicht tun. Mit den gestern eingetroffenen Impfdosen müssen wir endlich den Rückstand bei den Über-80-Jährigen aufholen. Südtirol liegt bei diesen mit einer Impfrate von 66 Prozent an der Spitze in Italien. Wir können aber nicht akzeptieren, dass in einigen Regionen nur 28 Prozent der älteren Menschen geimpft wurden, weil anderen der Vorrang gegeben worden ist. Dies geht zu Lasten der Gesundheit der Schwächsten und es wirft auch ein schlechtes Licht auf den Föderalismus“, erklärt Unterberger.

„Ich vermisse in Italien die Diskussion über Corona-Selbsttests, die beispielsweise in Südtirol das Wiederöffnen von Schulen und bald auch das Ausüben anderer Aktivitäten erlaubt. Zu begrüßen ist der europäische Pass, der als eine Art ‚Green Card‘ an Geheilte, Getestete und Geimpfte ausgegeben werden soll. Es muss sich um eine einheitliche Maßnahme für ganz Europa handeln, der es den Menschen ermöglicht, wieder ohne Quarantäne die Grenzen zu überschreiten. Dadurch wird auch die Wirtschaft wieder in Gang gebracht, und die durch die Pandemie eingeschränkten Freiheiten werden wieder zurückgegeben. Ich bin der Meinung, dass diesbezüglich der Vorwurf der Diskriminierung unbegründet ist. Es gibt keine rechtliche Grundlage denen, die für sich und andere keine Gefahr mehr darstellen ihre verfassungsmäßig garantierten Rechte vorzuenthalten“, erklärt Unterberger.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Unterberger befürwortet EU-Impfpass"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Zugspitze947
23 Tage 5 h

Und Sie hat RECHT ! Jeder der ihn nach der Impfung hat darf sich frei bewegen ! Die Verweigerer sollen Zuhause schmoren 😉

Doolin
Doolin
Superredner
23 Tage 4 h

…genau so soll es sein…
🤪

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
23 Tage 3 h

Zugspitze, sollte die Impfung nicht auf freiwilliger Basis bestehen? Wenn nicht, sollen sie Klartext sprechen und zwar Pflichtimpfung!

Offline
Offline
Universalgelehrter
23 Tage 21 Min

@Zugspitze947…ich habe die erste Impfung und bin trotzdem dagegen. Warum ? Weil Millionen nichts dafür können, dass sie aus den unterschiedlichsten Gründen noch nicht geimpft sind. Und zur Forderung bzw. der Begründung der Frau Senatorin dafür, nämlich ua. die Sommersaison zu retten, auch eine Frage. Hat Frau Unterberger den Impfpass auch zur Rettung der Südtiroler Wintersaison gefordert, oder hält sie nichts vom Wintersport ?

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
22 Tage 23 h

Zugspitze, so nach dem Motto: und bist du nicht willig brauch ich Gewalt!

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
22 Tage 23 h

@Offline Bravo !

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Tratscher
22 Tage 22 h

Zugspitze@

Amen. 😜😁

ebbi
ebbi
Superredner
22 Tage 16 h

@Trina1 der Impung gleichzusetzen sind regelmäßige Tests bzw. genügend hoher Antikörperanteil.

Offline
Offline
Universalgelehrter
22 Tage 9 h

@ebbi..heißt das im Umkehrschluß, dass man mit genügend Testen und Warten auf Antikörperschutz auf das Impfen verzichten kann ? Wäre geradezu eine revolutionäre Idee, nur schade, dass du das nicht schon vor !!! der Milliarden teuren Erforschung, Entwicklung und Produktion der Impfstoffe “preisgegeben” hast 😉. Alles wäre gut, der “Friede” in der EU halbwegs (ok, Gründe zum Kritisieren und Streiten finden sich immer) gewahrt und wir Alle hätten bald unser “gewöhntes” Leben zurück 🙈.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
23 Tage 3 h

Es soll endlich der Impfzwang kommen. Derweil sind die Menschen schon zu so viel gezwungen worden, dass es darauf nun auch nicht mehr ankommt.

Kurios
Kurios
Superredner
23 Tage 49 Min

Julia Unterberger wird immer mehr eine Politikerin die mir gefällt 😉👍

mandorr
mandorr
Superredner
22 Tage 23 h

Eine weitsichtige Politkerin

Opa1950
Opa1950
Tratscher
22 Tage 16 h

Man soll machen was die Politiker wollen. Meine Damen und Herren, über meinen Körper möchte ich schon selbst entscheiden was ich will und was ich nicht will. Wir sind noch in einem freien Land und nicht in einer Diktatur.

Missx
Missx
Kinig
22 Tage 16 h

Das wird ein interessantes Szenario.
Nur mehr Senioren auf der Straße, das sind ja die einzigen die geimpft sind und dürfen sich dann frei bewegen.

Cool

LastOne
LastOne
Neuling
22 Tage 16 h

Durch diesen “Impfzwang” wird eine zwei Klassen Gesellschaft gebildet. Sowas darf nicht passieren. Eine spaltung der Gesellschaft ist momentan aber nicht mehr zu verhindern.
Ich bin gegen diese Impfung, aus dem Grund, dass man das Virus auch mit Impfung weitergeben kann und ich nicht verstehen kann, wiso man dann noch junge Leute ohne Vorerkrankungen impfen sollte. Es macht keinen Sinn da diese sowiso nicht wirklich mitbekommen, dass sie krank sind. Ältere Menschen und jene mit Vorerkrankungen, sowie alle die es gerne freiwillig tun sollten diese Impfung bekommen, aber macht keine Pflicht daraus…

wpDiscuz