Familienfreundlichkeit kann zertifiziert werden

Vereinbarkeit: Familienfreundlichkeit ist Mehrwert

Freitag, 06. April 2018 | 21:31 Uhr

Bozen – Mit dem audit familieundberuf können Unternehmen, Verbände und Organisationen ihre Familienfreundlichkeit zertifizieren. Im Mai startet eine Auditor-Ausbildung.

So vielfältig wie Familie ist, so vielfältig ist auch das Betätigungsfeld eines Auditors des audit familieundberuf: Vom mittelständischen Handwerksbetrieb über eine sozial tätige Organisation, vom produzierenden zum verarbeitenden Gewerbe, vom Großunternehmen bis hin zum Familienbetrieb reicht das momentane Spektrum der über 80 Betriebe, Organisationen und Körperschaften, die in Südtirol bereits als familienfreundlich zertifiziert wurden. Mit dem audit familieundberuf ist ein strategisches Managementinstrument gemeint, mit dem die familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik des Arbeitgebers honoriert wird.

Zu jenen Betrieben, die bereits als familienfreundlich gelten, zählt auch die Landesabteilung Arbeit. Diese hat bereits mehrfach das Zertifikat erneuert – zuletzt im Dezember 2017. Auch aus diesem Grund hat der Auditrat, das Steuerungsorgan des audit familieundberuf in Südtirol, der Abteilung einen Besuch abgestattet. Begleitet wurde der Rat dabei von Familienlandesrätin Waltraud Deeg.

LPA/ Ulrike Griesser

Abteilungsdirektor Helmuth Sinn berichtete dabei unter anderem über die familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen, welche von den Mitarbeitenden und den Führungskräften erarbeitet und nun Schritt für Schritt umgesetzt werden. “Ein Arbeitgeber, der eine ausgewogene Work-Life-Balance bieten kann, ist für den Arbeitnehmer gleich doppelt interessant”, betont Deeg. Es gehe darum, ein gutes Verhältnis zwischen dem Arbeits- und dem Privatleben zu finden. Familienfreundlichkeit werde somit immer mehr zu einem Vorteil im Wettbewerb um die besten Arbeitskräfte, ist Familienlandesrätin Deeg überzeugt: “Die Landesverwaltung hat auch in diesem Bereich eine wichtige Vorbildfunktion. Deshalb ist es lobenswert, dass die Abteilung Arbeit neben den bereits allgemein bestehenden Regelungen zur Familienfreundlichkeit weiterführende Maßnahmen setzt und damit zu einer Weiterentwicklung beiträgt.”

Im Mai startet ein neuer Ausbildungskurs für alle Interessierten, die Südtiroler Unternehmen und Organisationen auf ihrem Weg zu einer familienbewussten Personalpolitik begleiten möchten. Die angehenden Auditorinnen und Auditoren erwartet dabei am 22. und 23. Mai eine umfangreiche Schulung unter der Leitung von Oliver Schmitz, dem Geschäftsführer der berufundfamilie GmbH, die in Deutschland die Trägerorganisation des dortigen Audits ist. Durch das Abschlusszertifikat erhalten die Absolventen die Möglichkeit, selbständig Unternehmen zu akquirieren und sie im Prozess zu mehr Familienfreundlichkeit aktiv zu begleiten. Weitere Informationen zum Lehrgang und die online-Anmeldung erfolgt über das Internet-Portal des WIFI http://www.wifi.bz.it.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Vereinbarkeit: Familienfreundlichkeit ist Mehrwert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
giftzwerg
giftzwerg
Superredner
13 Tage 10 h

Die famielienunfreundlichsten berufe sind die pflegeberufe.

wpDiscuz