Beschluss der Landesregierung

Weißes Kreuz erhält Konzession für Flüchtlingsunterkunft

Dienstag, 06. September 2016 | 16:05 Uhr

Bozen – Die Landesregierung stellt dem Weißen Kreuz ein vorab angemietetes Gebäude in der Bozner Gobettistraße zur Unterbringung von Flüchtlingen zur Verfügung.

Im Juli dieses Jahres hat das Land Südtirol eine Immobilie in der Gobettistraße 8 angemietet – die Querstraße der Galvanistraße befindet sich in der östlichen Industriezone, auf der Höhe des städtischen Friedhofs. Zweck dieser Anmiete war es, hier Flüchtlinge unterzubringen. Das recht große Gebäude, in dem sich früher ein Alimarket befand, war seit einigen Jahren verlassen.

Die Landesregierung hat nunmehr heute die kostenlose dreijährige Konzession der Immobilie an den Onlus-Verein Weißes Kreuz beschlossen. Das Gebäude wird so eingerichtet, dass Asylsuchende hier bis zur Bearbeitung ihrer Anträge leben können; auch sollen hier im Winter kurzfristig Flüchtlinge auf der Durchreise untergebracht werden. Die Einrichtung, sprich Betten und Kleiderschränke, wird von der Agentur für Bevölkerungsschutz zur Verfügung gestellt.

Das Gebäude bietet aber auch Lagerraum, um Material für den Katastrophenschutz des Landes unterzubringen. Für die ordentliche Instandhaltung wird das Weiße Kreuz aufkommen, für die außerordentliche hingegen der Inhaber Generalmarket GmbH.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Weißes Kreuz erhält Konzession für Flüchtlingsunterkunft"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
zombie1969
Grünschnabel
22 Tage 18 h

Die Flüchtlinge sind in der Türkei, Libanon, Jordanien oder auch Ägypten bereits sicher. Natürlich ist es ein schweres Leben, aber sie müssen dort nicht vor Krieg und Verfolgung flüchten.
Europa keinerlei Verantwortung für die arabischen Welt.
Was ist eigentlich mit der arabischen Liga? Warum lassen die es zu, dass ihre Glaubensbrüder auf dem Weg nach Europa ertrinken?

wpDiscuz