Unverkennbare Symbole des Hasses vor Krankenhaus entdeckt

Wieder Nazi-Schmierereien in Bozen

Freitag, 23. Februar 2024 | 09:26 Uhr

Bozen – Erneut sind in der Südtiroler Landeshauptstadt Nazi-Schmierereien aufgetaucht – dieses Mal vor dem Krankenhaus in Moritzing. Die plumpen Parolen “Heil Hitler” und Juden raus” wurden auf einem Hinweisschild entdeckt. Sie sollen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch angebracht worden sein.

Die Polizei geht davon aus, dass derselbe Täter verantwortlich ist, der kürzlich ein Bekleidungsgeschäft im Stadtzentrum unter den Lauben mit ähnlichen Schriftzügen beschmiert hat. Auch hier kam ein Benzinstift zum Einsatz. Nach kurzer Ermittlungsarbeit konnte der Verantwortliche damals ausgeforscht werden: Es handelte sich um einen italienischen Staatsbürger, der im Ausland lebt und unter psychischen Problemen leidet.

Das Krankenhaus konnte den jüngsten Vorfall auf Anfrage zunächst nicht bestätigen, auch weil es sich um ein Schild handelt, das nicht im Zuständigkeitsbereich des Krankenhauses lag, wie sich im zweiten Moment herausgestellt hat.

Alto Adige

Die Schmierereien wurden noch am Donnerstag auf Anweisung von Bürgermeister Renzo Caramaschi entfernt.

Laut der Zeitung Alto Adige laufen nun erneut die Ermittlungen: Sollte es sich um den gleichen Täter handeln, wie vor wenigen Tagen, wird er erneut angezeigt und mit einer Geldstrafe belegt.

Außerdem wurden vor einiger Zeit Nazi-Symbole an einer Ladestation für Elektroautos am Siegesplatz in Bozen festgestellt.

Die Verbreitung von Hasssymbolen und -parolen, die mit den schrecklichen Gräueltaten des Nazi-Regimes in Verbindung stehen, ist zutiefst verurteilenswert. Es ist entscheidend, dass die Behörden entschlossen handeln, um solche Vorfälle zu verhindern und die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "Wieder Nazi-Schmierereien in Bozen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Nutzling
Nutzling
Neuling
1 Monat 23 Tage

Wegn so an kindischn gekratzl so an aufriss zu mochn isch jo letzer wia di kinder de des audngschmiert hobm 🙈🙈🙈

Pyrrhon
Pyrrhon
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

Kann mir auch nicht vorstellen dass solche Schmierereien einen ernst gemeinten Hintergrund haben, die Urheber fühlen sich meist erst recht groß u stark wenn ihre ‘Kunstwerke’ publik gemacht werden, bei Schmiererei-Graffiti hat man auch festgestellt dass es das Beste ist die so schnell als möglich zu entfernen damit nicht Nachahmer od. Trittbrettfahrer auf den Plan gerufen werden.. die Urheber ausfindig machen u zur Rechenschaft ziehen kann man auch ohne alles breitzutreten..

Herzig
Herzig
Tratscher
1 Monat 23 Tage

Ja dann, würde mich mal wundern was sie sagen, wenn das auf ihre Hauswand gekritzelt wird. Das entfernen lassen kostet nähmlich nicht wenig.

Herzig
Herzig
Tratscher
1 Monat 23 Tage

@Pyrrhon und wer bezahlt das entfernen ? Immer und immer wieder ? Sie vielleicht ?

Paladin
Paladin
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

Es ist schon zum Kopfschütteln, das auf der einen Seite immer wieder solche Aktionen verurteilt werden und man sich darüber wundert. Wenn man sich den Anteil an Bevölkerungsgruppen anschaut, die den Antisemitismus als politische und soziale Normalität verstehen, sollte man sich allerdings eher weniger darüber wundern. Ich würde mich als Jude ganz sicher nicht in Bozen zu erkennen geben oder mit einer Kippa rumlaufen, das dürfte sehr böse folgen haben.

info
info
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

Der Kritzler ist ein gebürtiger Südtiroler. Deine “Bevölkerungsgruppen” erweisen sich als das, was sie sind, als Instrument der Hetze.

DrBoazner
DrBoazner
Grünschnabel
1 Monat 23 Tage

Und dann wundern sich Leute wieso das juedische Volk im Dauerkrieg ist

info
info
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

@DrBoazner
Soweit ich weiß, ist es der Staat Israel, der im Dauerkrieg ist. Die Gründe dafür nur den bösen Nachbarn zuzuschreiben, scheint mir angesichts der komplexen Geschichte eine grobe und instrumentelle Vereinfachung.

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 23 Tage

@DrBoazner
…Antisemitismus feiert fröhliche Auferstehung…wehret den Anfängen…

Pyrrhon
Pyrrhon
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

@info, derzeit wird ja nur vermutet dass es der selbe Täter vom letzten mal war, laut Graphologie wird das wohl auch zutreffen, es steht aber nichts von ‘gebürtiger’ od. ‘Südtiroler’ es kann auch jemand sein der hier mal Wurzeln geschlagen hat.. oder war es einer deiner Bekannten , bzw. kennst du ihn persönlich ?

info
info
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

@Üyrrhon
SN hat eine Suchfunktion, du kannst dich gerne selbst davon überzeugen.

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

i hon jo gsog, den passiert nichts… der schreibs no 50 mo augn… wenn du heintzitoge an Dochbrond hosch, passiert dir nichts…

Nutzling
Nutzling
Neuling
1 Monat 23 Tage

Wer sogen dass des dor gleiche wor? Des konn jeder tepp gwedn sein der sich von lesvhtn artikel inspiriern glott hot

user6
user6
Tratscher
1 Monat 23 Tage

@Nutzling, die kalligrafiie verrät es

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

Nutzling@ jo wenn so epas jemand inspiriert, nua hota sowiso an Dochbrond😅

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 23 Tage

Glaube kaum dass das aus Hass passiert.Die sehn dass Sie damit Aufmerksamkeit bekommen und das nicht wenig.

Muggi
Muggi
Tratscher
1 Monat 23 Tage

Da bin ich zu 100% deiner Meinung – und dieses Ziel wurde erreicht!

user6
user6
Tratscher
1 Monat 23 Tage

alle schmierereien gehören verboten, auch die von linksextremisten

info
info
Universalgelehrter
1 Monat 23 Tage

wäre mir neu, dass die Gesetzgebung da unterscheidet, aber danke für deinen Beitrag..

gustav
gustav
Tratscher
1 Monat 23 Tage

ich weis wirklich nicht was das soll.
Schmierereien , egal gegen wen , gehen gar nicht .
schnappen , aber bitte keine anzeige auf freiem fuss……..

andr
andr
Universalgelehrter
1 Monat 22 Tage

Die Blödheit nimmt zu, die das geschrieben haben wissen nicht mal wer Hitler war. Einfach nur Depp..

wpDiscuz