Eine Million Euro für Maßnahmen zugesagt

Wird die Entnahme von Wolfs-Hybriden möglich?

Freitag, 22. Februar 2019 | 09:47 Uhr

Rom – Mit Parlamentariern allen Coleurs hat sich Umweltminister Sergio Costa am Mittwoch getroffen, um über den Wolf zu diskutieren. Wie das Tagblatt Dolomiten berichtet, zeigte sich Costa offen für die Möglichkeit einer Entnahme von Hybriden. Das sind Exemplare, die einen – auch nur minimalen – Gen-Anteil vom Hund in sich tragen. Ob das bei uns die Probleme löst, bleibt allerdings fraglich.

Das Trentino-Südtirol scheint jene Region in Italien zu sein, die die meisten Schwierigkeiten mit dem Raubtier hat. Der Grund dafür: Bei uns gibt es keine Wildschweine – die liebsten Beutetiere der Wölfe.

Viele Mitglieder der Kommission seien als extreme Tierschützer einzustufen, räumt SVP-Senatorin Julia Unterberger ein. „Allerdings ist es mir gelungen, einige Mitglieder für unser Anliegen zu sensibilisieren“, erklärt sie gegenüber den „Dolomiten“.

Zudem habe der Minister eine Million Euro für Maßnahmen in dem Bereich vorgesehen.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

42 Kommentare auf "Wird die Entnahme von Wolfs-Hybriden möglich?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Superredner
1 Monat 6 h

Sind es die Wölfe wirklich wert soviel Geld, und noch mehr auszugeben ???
Aus meiner Sicht wäre es sinnvoller so viele Berg- und Kleinstbauern wie möglich zu erhalten, da sie alle einen wertvollen Beitrag für unsere Kulturlandschaft, für die Sicherheit in Berg und Tal, und somit für die Atraktivität unseres Landes leisten. Ich möchte auf jeden Fall bei einem schweren Unwetter nicht mehr in der Talsohle leben müssen, wo die Berggebiete drumherum nicht mehr gepflegt sind.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
1 Monat 4 h

Du meinst jetzt ernsthaft, dass wegen der Wölfe die Bauern aussterben?
Nein, man muss sich nicht zwischen den beiden entscheiden.

Ich sehe das Aussterben einer Art persönlich als gravierender an als den mangelnden persönlichen Komfort einer anderen. Aber vielleicht bin ich mit dieser Meinung ja alleine. Ja, ich denke die Erhaltung einer Spzies ist noch weitere Geldmittel wert.

mandela
mandela
Superredner
1 Monat 3 h

@Neumi ich würde lieber hirn regnen lassen! für die befürworter dieser nutzlosen Spezies..

madoia
madoia
Tratscher
1 Monat 3 h

@Neumi Wer sog denn das de vom austerbm betdroht sein.Gib orten be sein weitaus schlimmer draun.

Spartacus
Spartacus
Grünschnabel
1 Monat 3 h

@Neumi Du meinst jedoch, dass der Wolf ohne Südtirol aussterben wird? Er braucht unser Land nicht zum Überleben. Die Alpen sind für ihn kein artgerechtes Umfeld, da er im Umkreis von 1-2 KM auf eine von Menschen geschaffene Einrichtung stößt.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 3 h

was wollt Ihr noch Alles” geben “damit die Landschaft nach Euren Wünschen besteht?????Gehts noch?Hoffentlich schlägt die Natur so zurück dass Ihr echte Probleme bekommt.

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Superredner
1 Monat 3 h

@Neumi
Die Bergbauern und die kleinen Schaf- und Ziegenzüchter in den Dörfern werden auch mit Großraubtieren nicht aussterben, genauso wenig wie Großraubtiere während der 150 Jahre wo man verstanden hat, dass ein Zusammenleben mit Großraubtieren, und ein Schützen vor denen im Alpenraum nicht funktionieren kann. Deshalb bin ich mir sicher, dass sehr viele Viehbauern wegen der Großraubtiere aufhören werden, und ich wage zu behaupten dass um jeden aufgelassen Hof mehr Schade ist als um die Großraubtiere, aber das werden die Befürworter erst verstehen wenns zu spät ist.

barbastella
barbastella
Superredner
1 Monat 3 h

@Neumi
ich denke genau so👏

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 2 h

sind die Bergbauern wirklich so viel Geld wert? Wie schön wären wildromantische Almen wo Natur noch Natur sein kann und der homo sapiens die Ausnahme ist! Das wäre schön!

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 2 h

@mandela
meinst du den homo sapiens? Keine Angst, der rottet sich bald selbst aus…

Pic
Pic
Tratscher
1 Monat 2 h
Sind Bauern und Hobbybauern so viel Steuergelder wert? Die meisten Bauern in Südtirol müssten ihren Hof auflassen, wenn ihre Höfe nicht mit Bagatellsteuern, Beiträgen und Privilegien von der Politik künstlich am Leben gehalten würden. Die Kosten dafür muss der Steuerzahler tragen, der den Gürtel immer enger schnallen muss und nur Undank dafür bekommt. Noch eins, die Bevölkerung Südtirols würde verhungern, wenn sie von den Lenensmitteln, die in Südtirol erzeugt werden, leben müsste. Bei schweren Unwettern rutscht jetzt schon, die ach so kostbare Kulturlandschaft zu tale, weil die Landschaft durch die Bagatelleingriffe der Bauern instabil ist. Die wenige noch verbliebene natürliche… Weiterlesen »
Neumi
Neumi
Universalgelehrter
1 Monat 2 h

Südtirol allein killt den Wolf wohl nicht, aber wenn alle so denken wie die hiesigen Egozentriker, dann wird das passieren.

Aurelius
Aurelius
Superredner
1 Monat 2 h

@Landschaftspfleger
diese Behauptung ist falsch. denn es kommt immer auf die Sichtweise an

Igor
Igor
Tratscher
1 Monat 16 Min

@Pic
👍👏👏👏

madoia
madoia
Tratscher
1 Monat 13 Min

@iuhui Jo und wos isch mit die Wölfe sein de wirklichn sofl wert dass miasn tuire Herdenschutzzäune und Hunde her miasn war decht so a patzl blei viel billiger und s problem war a gleast.
I tat nichts sogn wenn de wirklichn vom austerbm bedroht warn ober seinse nit.

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Superredner
27 Tage 23 h

@Aurelius
………dann ist eure Einstellung aber auch falsch!

Aurelius
Aurelius
Superredner
27 Tage 21 h

@mandela
dein Hirn hat anscheinend auch zuviel Sonne bekommen und zu wenig Regen

Tschoegglberger.
Tschoegglberger.
Superredner
1 Monat 5 h

“Entnahme” — das ist einfach Abschuss.
Wenn Politiker durch Worte schönreden.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
1 Monat 4 h

Ich glaube, der Begriff stammt aus dem Jägerjargon.

typisch
typisch
Kinig
1 Monat 4 h

Und welches schreckliche wort fällt dir zu wolfsriss ein? Diese verflixte jägersprache

mandela
mandela
Superredner
1 Monat 3 h

man brauch es nicht schön reden, will auch keiner! fakt ist, der wolf muss weg, egal wie!

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 2 h

@typisch
und zu Hundriss? 😁

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 2 h

@mandela
der homo sapiens müsste von den Almen weg, egal wie!! Und die Hundescheisse auf dem Gehsteig vor meinem Haus gleich mit!

Aurelius
Aurelius
Superredner
1 Monat 1 h

@mandela
müssen tun wir nur sterben sonst gar nicht, das ist Fakt

typisch
typisch
Kinig
1 Monat 24 Min

@iuhui
Eins einschläfern

madoia
madoia
Tratscher
1 Monat 9 Min

@iuhui Ober dr Wolf terfat vor deiner Haustir scheissn😂

Mauler
Mauler
Tratscher
1 Monat 6 h

Züchtet enk lei enkern Wunschwolf zom!
Dumme Leit gibs!

Bluemchen
Bluemchen
Superredner
1 Monat 4 h

@Mauler
Du redest von dir, oder ?!?!?!

Aurelius
Aurelius
Superredner
1 Monat 3 h

Makler
Was ist denn ein Wunschwolf?🤣

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 2 h

@Aurelius
homo sapiens haben halt Wünsche… 😁

george
george
Tratscher
1 Monat 4 h

“Entnahme” heißt immer noch Tötung, Abschuss, eigentlich Mord. Das ist bei Tieren zwar ncoh legal, aber erträglich wirds nur durch eine raffinierte Verschleierungssprache. Fehlt nur noch ein Begriff wie “Endlösung”

typisch
typisch
Kinig
1 Monat 3 h

Redest du von surplus killing der wölfe?

madoia
madoia
Tratscher
1 Monat 3 h

Verstasch nix

Aurelius
Aurelius
Superredner
1 Monat 1 h

@madoia
du anscheinend alles🤔

madoia
madoia
Tratscher
27 Tage 23 h

@Aurelius Jo i verstea das das es mitn Wolf do ollm lei probleme gebm weart.Friar di leit hom schun gwisst warum se de viecher nit gwellt hobm.Wieso sol des heizutog onderscht sein.Die meischnt de drfir sein hom jo vom tutn und blosn kuane ahnung stelln sich des mit Herdnschutzhunde und Zäune so leicht vor ober wos wilsch von selche a erwortn

Aurelius
Aurelius
Superredner
27 Tage 21 h

@madoia
1. in letzter Zeit hörte man vermehrt Angriffe von Hunden als von Wölfen. 2. früher vor 80 Jahren haben die Menschen au h Krieg geführt und geglaubt das ist das richtige. Also ist nicht alles sooo gut was die Menschen früher machten

M.A.
M.A.
Grünschnabel
1 Monat 1 h

Es gibt Meinungen Pro oder Contra Wolf. Kann ja jeder sehen wie er will. Was mich dabei stört ist, dass die Pro weit aggressiver diskutieren, das besorgt weit mehr als der Wolf selbst…

madoia
madoia
Tratscher
1 Monat 4 Min

Jo de hom holt ongscht um ihre Kuscheltiere de möchtegern Tierschützer

Trixie
Trixie
Grünschnabel
1 Monat 2 h

Mah sommellts uanfoch de Tiere ein und breng in an ort gerechtes Wildnis hin, do am dichtbesiedelten Orten isch fehl am plotz für die Tiere…🙈

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 3 h

Also werden sie jetzt entnommen. Bessere klingende Umschreibung für jagen und abknallen.
Die Politiker mit ihrer Amtssprache 🤔

Aurelius
Aurelius
Superredner
1 Monat 3 h

Südtirol hat nicht die meisten Probleme, man redet sie nur herbei. Außerdem wie will man wissen ob es Hybriden sind?

diegoN
diegoN
Grünschnabel
1 Monat 1 h

Die Entnahme von Hybriden ist auch im Sinn des Naturschutzes. Die Wolfsrasse sollte rein bleiben. Aber soweit man in verschiedenen Berichten lesen kann, gibt es praktisch keine Hybriden.

wpDiscuz