Kritik der STF

Wirtschaftshilfen: “Sizilien zeigt Südtirol wie es geht”

Mittwoch, 03. Februar 2021 | 12:40 Uhr

Bozen – Die Süd-Tiroler Freiheit habe mehrfach darauf hingewiesen, dass zahlreiche Betriebe hierzulande das Pech hatten, kurz vor Ausbruch der Pandemie ihre Tätigkeit aufzunehmen. “Sie werden von der Landesregierung nach wie vor im Regen stehen gelassen. Ausgerechnet Sizilien zeigt Achammer und Co nun auf, dass es auch anders gehen kann”, schreibt die Bewegung in einer Aussendung.

„Wer das Pech hatte, zwischen dem 23. Februar und dem 12. März 2020 – also unmittelbar vor Ausbruch der Pandemie – einen Betrieb zu eröffnen, bekommt bis heute keine Hilfe. In dieser Zeit nahmen immerhin 153 Unternehmen in Südtirol ihre Tätigkeit auf und hatten entsprechende Kosten für die Betriebsgründung zu stemmen“, betont Stefan Zelger von der Landesleitung der Süd-Tiroler Freiheit. „Viele Menschen mussten sich dafür verschulden und stehen nun vor den Scherben ihrer Existenz!“

Dass es auch anders geht, zeige ausgerechnet das oft belächelte und ebenfalls autonome Sizilien. „Auch auf Sizilien gibt es an die 200 Unternehmen – meistens im Tourismussektor tätig – die kurz vor Ausbruch der Pandemie ihre Tore öffneten. Diesen Betrieben wird nun mit Beiträgen bis zu 5.000 Euro und mit subventionierten Darlehen bis zu 20.000 Euro geholfen“, zeigt Zelger auf und betont abschließend: „Jede Hilfe ist dringend notwendig. Was Sizilien schafft, sollte doch auch im ‚Land der weltbesten Autonomie‘ machbar sein.“

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Wirtschaftshilfen: “Sizilien zeigt Südtirol wie es geht”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
23 Tage 8 h

In Regionen, die wirtschaftlich schlechter gestellt sind, ist der Neid noch nicht so groß.
Man vergönnt einen Konkurenten seinen Anteil.
Hier bei uns, sind die Anteile des Kuchens schon gut vergeben, ein Konkurrent wird wie ein Feind von den alt Ansässigen Unternehmen behandelt und bekämpft , Steakholder Kapitalismus halt….

Opa1950
Opa1950
Tratscher
23 Tage 7 h

Im Land der weltbesten Autonomie ist es leider nicht möglich. Für Beiträge an Firmen die es bitter nötig hätten ist einfach kein Geld da.

wpDiscuz