Kanadier Mat Clark kommt nach Bozen

Abwehrbollwerk für den HCB

Samstag, 05. August 2017 | 17:55 Uhr

Bozen – Der HCB Südtirol Alperia präsentierte mit dem Kanadier Mat Clark einen neuen Verteidiger und reagierte damit auf den Abgang von William Wrenn.

Da US-Verteidiger William Wrenn in die Kontinental Hockey League (KHL) wechselt, hat der HCB Südtirol Alperia nochmals am Transfermarkt zugeschlagen. Als Ersatz holen die Italiener mit dem 1,91 Meter großen und 102 Kilogramm schweren Kanadier Mat Clark ein echtes Abwehrbollwerk erstmals nach Europa. Der 27-Jährige bestritt seit 2010 insgesamt 411 AHL-Spiele und kam auch zu neun NHL-Einsätzen für die Anaheim Ducks.

Künftig wird der Kanadier nun in der Abwehr des HCB für Ruhe und Ordnung sorgen und auch im Penalty Killing bzw. Überzahlspiel der Foxes von großer Wichtigkeit sein, da er über einen ausgezeichneten Schuss und Spielübersicht verfügt. „Mat ist ein starker Verteidiger”, erklärt HCB Head Coach Pat Curcio, „welcher am Eis durch seine taktische Intelligenz punktet, er ist ein guter Schlittschuhläufer und findet mit dem Puck immer die richtige Lösung: er wird uns den notwendigen Schub geben und sicher einer unserer Top-Verteidiger sein.”

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Abwehrbollwerk für den HCB"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dublin
Dublin
Universalgelehrter
11 Tage 23 h

…das ist ein schwerer Brocken für die Foxes… 👍

thomas
thomas
Superredner
11 Tage 10 h

da wird auch heuer ein tolles Team aufgestellt. Bravo HCBsüdtirolAlperia!!!

wpDiscuz