Ritten verliert 166. Derby gegen Pustertal mit 2:3-Toren

AHL: „Buam“ gehen gegen „Wölfe“ unter

Samstag, 22. September 2018 | 23:00 Uhr

Bruneck – Italienmeister Ritten hat am Samstagabend das 166. Südtiroler Derby gegen den HC Pustertal verloren. Die „Buam“ mussten sich am dritten Spieltag der Alps Hockey League den „Wölfen“ in Bruneck knapp mit 2:3-Toren geschlagen geben.

Die Pusterer sind mit zwei Siegen in den ersten beiden Partien in die Meisterschaft gestartet, mussten heute aber ohne Danny Elliscasis, Thomas Erlacher sowie dem erkrankten Finne Marko Virtala auskommen. Ritten war hingegen vollzählig. Für zwei Akteure war das Derby ein ganz besonderes Spiel. Tommaso Traversa spielte in den letzten zwei Jahren bei den „Buam“ und geht seit dieser Saison für den HCP auf Torjagd. Thomas Tragust hütete in den vergangenen zwei Spielzeiten das Pusterer Gehäuse und ist jetzt beim Italienmeister die Nummer 1.

Die Hausherren aus Bruneck erwischten vor 1100 Zuschauern einen Traumstart und führten bereits nach 7.27 Minuten mit 2:0. In der vierten Minute war es der Kalterer Raphael Andergassen, der ein Zuspiel von Markus Gander zum 1:0 verwertete. Wenig später netzte dann der Ex-Bozner Gander selbst ein. Von diesem Doppelpack der „Wölfe“ ließen sich die Rittner aber nicht beeindrucken und verkürzten nur zwei Minuten später mit Markus Spinell auf 1:2. In der 15.02 Minute stellte aber Max Oberrauch den Pusterer Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Bis zur ersten Drittelpause blieb es auch beim 3:1 für den AHL-Tabellenführer.

Im Mitteldrittel war Ritten klar spielbestimmend. Die „Buam“ kamen auch zu guten Torchancen, konnten sie aber bis zur 27. Minute nicht nutzen Dann bediente Olegs Sislannikovs im Powerplay den Grödner Simon Kostner, der Goalie Colin Furlong das Nachsehen gab und zum 2:3 einschob. Somit war die Partie wieder völlig offen.

Im letzten Spielabschnitt brachten jedoch die Hausherren das Ergebnis über die Zeit. Zwar warf Ritten alles nach vorne, aber die Pusterer Abwehr stand sicher. So blieb es beim knappen 3:2-Heimerfolg der „Wölfe“. Für die „Buam“ war es die 73. Niederlage im 166. Derby gegen den HCP. Bereits am Donnerstag, 27. September steht für die Lehtonen-Cracks das nächste Südtiroler Duell auf dem Programm. Um 20.00 Uhr ist der HC Gröden in der Arena Ritten zu Gast.

HC Pustertal – Rittner Buam 3:2 (3:1, 0:1, 0:0)

HC Pustertal: Colin Furlong (Hannes Stoll); Armin Helfer-Cody Corbett, Gianluca March-Armin Hofer, Maximilian Leitner-Ivan Althuber; Alex de Lorenzo Meo-Teemu Virtala-Simon Berger, Max Oberrauch-Tommaso Traversa-Markus Gander, Felix Brunner-Raphael Andergassen-Lukas de Lorenzo Meo, David Laner, Alessio Piroso

Coach: Petri Mattila

Rittner Buam: Thomas Tragust (Hannes Treibenreif); Kai Lehtinen-Ivan Tauferer, Christoph Vigl-Imants Lescovs, Radovan Gabri-Andreas Lutz; Olegs Sislannikovs-Henrik Eriksson-Simon Kostner, Kevin Fink-Dan Tudin-Thomas Spinell, Alex Frei-Julian Kostner-Markus Spinell, Philipp Pechlaner- Alexander Eisath-Stefan Quinz

Coach: Riku-Petteri Lehtonen

Schiedsrichter: Ales Fajdiga, Filip Metzinger (Matthias Cristeli, Antonio Piras)

Tore: 1:0 Raphael Andergassen (4.06), 2:0 Markus Gander (7.27), 2:1 Markus Spinell (9.50), 3:1 Max Oberrauch (15.02), 3:2 Simon Kostner (27.30)

Von: ka

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "AHL: „Buam“ gehen gegen „Wölfe“ unter"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ando
ando
Universalgelehrter
1 Monat 2 h

So soll es sein!

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
29 Tage 14 h

@ ando

tja, unser Gander einfach nur ein Fuchs 💪

ando
ando
Universalgelehrter
29 Tage 7 h

@Ninni

Sterzing ninni sterzing

Dublin
Dublin
Kinig
28 Tage 16 h

@ando
…in Sterzing war er noch ein kleines Bubele…
😅

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
28 Tage 15 h

@ Ando

…spielen hat er bei den Füchsen gelernt 🔝👍

thomas
thomas
Universalgelehrter
29 Tage 14 h

untergehen sieht wohl anders aus….knapp unterlegen

wpDiscuz