Rittner Buam schlagen die Wipptal Broncos mit 5:2

AHL: Spitzenspiel bringt Rittnern Tabellenführung

Samstag, 03. Februar 2024 | 21:48 Uhr

Klobenstein – Im Südtiroler Derby zwischen den Rittner Buam SkyAlps und den Wipptal Broncos Weihenstephan ging es am Samstagabend um die Führung in der Tabelle der Master Round. Die sicherten sich die Rittner Cracks dank eines entfesselten Schlussdrittels, nach welchem sie mit 5:2 gewannen.

Im Startdrittel waren die Rittner Buam SkyAlps die auffälligere Mannschaft und kamen zu vielen guten Chancen. In der 5. Minute schrammten sie an der Führung vorbei, als Giacomuzzi allein vor Broncos-Goalie Rabanser auftauchte, aber scheiterte. Dafür klappte es in der 10. Minute. Gerade erst war das erste Rittner Powerplay abgelaufen, als Spinell noch am tauchenden Rabanser scheiterte, der Puck flog aber genau vor den Stock von Kapitän Simon Kostner, der per Volley zum 1:0 einnetzte (9.39). In der 13. Minute hätte es sogar 2:0 stehen können, Spinell scheiterte aber am Pfosten. Ein weiteres Powerplay der Rittner Buam brachte nichts ein, sodass es bei der knappen Führung erstmals in die Kabinen ging.

Im Mitteldrittel starteten die Gäste mit einem Powerplay, welches die Rittner Penaltykiller aber souverän lösten. Das ermöglichte das 2:0. Nach einem Amorosa-Steilpass der Marke Extraklasse stand Coatta allein vor Rabanser und vollendete eiskalt (24.44). Die Sterzinger Broncos kamen wenig später zum Anschlusstreffer: In doppelter Überzahl traf Topatigh ins Kreuzeck (27.31). Daraufhin entwickelte sich ein attraktives zweites Drittel mit Chancen hüben wie drüben, der nächste Treffer sorgte aber für den Ausgleich. Messner zog aus der Distanz ab, Furlong wurde von Livingston behindert und der Puck schlug im Netz ein (35.53). Nach längerer Videoanalyse wurde der Treffer gegeben und es bahnte sich ein heißes Schlussdrittel an.

In diesem drückten die Rittner Buam SkyAlps von Anfang an auf das 3:2. Zunächst verzog Insam noch aus idealer Position knapp links vorbei (45.), nur wenig später machte er es aber besser und traf nach Lobis-Vorlage zum erneuten Führungstreffer (47.09). Sein Verteidigungs-Kollege Amorosa machte es ihm keine drei Minuten später nach, als er Topatigh zuerst mit einem Haken ins Leere checken ließ und mit einem satten Abschluss auch Rabanser das Nachsehen gab (49.52). Die Vorentscheidung besorgte Insam mit seinem zweiten Treffer des Tages nach herrlicher Vorarbeit von Spinell (51.33). Dieser Zwischenstand hielt sich auch bis zum Ablauf der Zeit, sodass sich die Rittner Buam vor der einwöchigen Länderspielpause die Tabellenführung in der Master Round der Alps Hockey League sicherten.

Rittner Buam SkyAlps – Wipptal Broncos Weihenstephan 5:2 (1:0, 1:2, 3:0)

Tore: 1:0 Simon Kostner (9.39), 2:0 Coatta (24.44), 2:1 Topatigh (27.31/PP), 2:2 Messner (35.53), 3:2 Insam (47.09), 4:2 Amorosa (49.52), 5:2 Insam (51.33)

Von: ka

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz