Südtirols einzige Leichtathletik-Olympia-Teilnehmerin

Am Donnerstag hat Nardelli ihren großen Auftritt

Mittwoch, 04. August 2021 | 18:16 Uhr

Tokio/Eggen – Als einzige Südtiroler Leichtathletik-Olympia-Teilnehmerin greift Petra Nardelli am morgigen Donnerstag in Tokio ins Wettkampfgeschehen ein: Nardelli tritt um 12.37 Uhr (MEZ) im Vorlauf mit der 4×400-m-Staffel an.

Die 25-Jährige aus Eggen feiert somit ihre Premiere bei den Olympischen Spielen. Nardelli bestreitet eine sensationelle Saison: Heuer wurde das Südtiroler 400-m-Ass schon für die Staffel-WM und Team-EM im polnischen Chorzow einberufen, bei der Leichtathletik-Italienmeisterschaft in Rovereto kam sie über 400 m auf Rang 5. Nardelli weist in ihrer Paradedisziplin eine Bestzeit von 53.19 Sekunden auf, aufgestellt heuer in Bozen.

Nun ist die ganze Konzentration auf den Vorlauf am Donnerstag gerichtet, wo Nardelli mit Mariabenedicta Chigbolu, Alice Mangione und Rebecca Borga das 4×400-m-Quartett der „Azzurre“ bildet. Italien trifft im zweiten Vorlauf um 12.37 Uhr auf die USA, Niederlande und Großbritannien. Sollte den Italienerinnen der große Coup gelingen – sprich die Qualifikation fürs Finale – hätte Nardelli am Samstag ihren nächsten Auftritt.

Die Bilanz des Athletic Club

In Tokio waren auch fünf Athleten vom Bozner Verein Athletic Club mit dabei. 110-m-Hürdenitalienmeister Paolo Dal Molin erreichte das Halbfinale, wo er dann im zweiten Lauf in 13.40 Sekunden Vierter wurde. Der italo-britannische Sprinter Antonio Infantino lief die 200 m in 20.90 Sekunden (Fünfter im fünften Vorlauf). Rang zehn in der ersten Quali-Runde erzielte der Kugelstoßer Nick Ponzio, 400-m-Läufer Brayan Lopez steht der 4×400-m-Staffel noch zur Verfügung. Oskar Chelimo aus Uganda, Sieger des BoClassic 2020, hat sich mit der Zeit von 13:39.07 Minuten für das 5000-m-Finale am Freitag qualifiziert.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz