Auch Außenseiter Alexandre Muller aus Frankreich dabei

Auch Ivashka und Hoang stehen im Halbfinale von Gröden

Freitag, 20. November 2020 | 21:36 Uhr

St. Ulrich – Drei Gesetzte und Außenseiter Alexandre Muller aus Frankreich spielen beim Sparkasse Challenger Val Gardena Südtirol um den Turniersieg. Die letzten beiden Spieler, die sich heute für das Halbfinale am Samstag (Spielbeginn 11 Uhr) qualifiziert haben sind der Weißrusse Ilya Ivashka und Antoine Hoang, die beim wichtigsten Tennisturiner Südtirols in diesem Jahr an Nummer 2 bzw 5 gesetzt sind. Ivashka hat sich heute dank seiner größeren Erfahrung zweimal im Tiebreak gegen den erst 20 Jahre alten Tomas Machac mit 7:6 (4), 7:6 (5) durchgesetzt. Hoang gewann nach dem verlorenen ersten Satz gegen Julian Lenz aus Deutschland noch mit 6:7 (6), 6:4, 6:3.

Marco Corriero

Ivashka bekommt es morgen im zweiten Halbfinale mit dem an Nummer 3 gesetzten Russen Aslan Karatsev zu tun, der heute mit Federico Gaio den letzten Azzurro aus dem Turnier geworfen hat. Der Russe führt in den direkten Duellen mit 2:0-Siegen. Im ersten Halbfinale um 11 Uhr kommt es am Samstag zum französischen Duell zwischen Hoang und Muller, Hoang hat das bisher einzige Duell der beiden beim Challenger in St. Brieuc 2019 mit 3:6, 6:3, 6:2 für sich entschieden. Morgen steht auch das Doppel-Finale auf dem Programm.

Ivashka und Machac haben sich ein vor allem am Ende des zweiten Satzes hochklassiges Duell geliefert, das lange Zeit von den Aufschlägern dominiert wurde. Die ersten Breakbälle gab es erst im neunten Game des zweten Satzes. Machac konnte sie aber nicht nutzen. Beim Stande von 5:4 hatte dann Ivaishka beim Service seines Gegners einen Matchball, aber auch der zweite Durchgang wurde im Tiebreak entschieden. Ivashka verwandelte nach einer 6:2-Führung seinen vierten Satzball zum Sieg.

Marco Corriero

Hoang hat gegen Lenz etwas unerwartet den Tiebreak im ersten Satz abgegeben, nachdem er bis zum 6:6 bei eigenem Service nur zwei Punkte nicht gemacht hatte. Nach Break und Re-Break zu Beginn des zweiten Satzes schaffte Hoang dann die entscheidenden Breaks im zehnten Game des zweiten und im vieren Spiel des dritten Satzes. Hoang steht zum dritten Mal innerhalb eines Monats nach Ismaning Ende Oktober und Bratislava in der Vorwoche in einem Challenger-Halbfinale.

Von: ka

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz