Eishockey

Axel Kammerer übernimmt Trainerposten beim HCP

Montag, 20. Januar 2020 | 10:16 Uhr

Bruneck – Nach der Entlassung von Petri Mattila wurde HCP-Assistent Matej Hocevar zum Interimscoach berufen. Diese Zeit gestaltete der Slowene zusammen mit dem vom HCP Junior nachgerückten Alex Gschliesser sehr zufriedenstellend, wofür sich die sportliche Leitung der Wölfe ausdrücklich bedankt. Nun wird die Stelle des Headcoaches beim HC Pustertal wieder besetzt, und zwar von einem „alten Bekannten“: Axel Kammerer.

Den 55-jährigen aus Bad Tölz stammenden Kammerer muss man in Südtirol nicht mehr vorstellen – die 14 Monate bei den Sterzing Broncos sind noch gut in Erinnerung. Die Karriere von Axel Kammer kann sich sehen lassen: 20 Jahre lang spielte der frühere Stürmer auf höchstem Niveau Profi-Eishockey, gehörte zum Besten was die Bundesliga zu bieten hatte. Weltmeisterschaften, Olympische Spiele und „goldene Jahre“ (zusammen mit Mitch Pohl) beim Sportbund Rosenheim. Nach der Spielerlaufbahn der nahtlose Übergang zum Coach, zunächst als Ziehsohn von Hans Zach. In den folgenden 20 Jahren trainiert der als Motivationskünstler bekannte Kammerer Spitzenteams in DEL (Kassel, Köln), DEL2 (u.a. Schwenningen, Tölz, Riessersee) und Oberliga und überdies die deutsche Junioren-Nationalmannschaft. In den letzten 3 Jahren führt der Bayer den EV Landshut aus der Oberliga in die DEL2, dort kommt das „Aus“ vor wenigen Tagen.

Axel Kammerer ist bereits am heute Abend zum Training auf dem Eis und gibt sein Debut im bisher wichtigsten Spiel des Jahres, dem Scudetto-Halbfinale des HC Pustertal zuhause gegen Cortina. Matej Hocevar wird, wie intern bereits abgemacht, wieder als Co-Trainer fungieren.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz