Weißrote im Drusus-Stadion im Einsatz

Das Topspiel der Runde endet 1:1-Unentschieden

Sonntag, 21. November 2021 | 18:31 Uhr

Bozen – Das Topspiel des 15. Spieltags der Serie C (Kreis A) zwischen dem FC Südtirol und Feralpisalò – dem Tabellenführer und dem Tabellendritten – endet im Bozner Drusus-Stadion mit 1:1 (1:0). Die Formation unter der Leitung von Mister Ivan Javorcic geht im 26. direkten Duell mit den Gardesani in Spielminute 14 in Führung: Zaro spielt einen langen Ball auf Casiraghi, der sich im Zweikampf gegen Bergonzi behauptet und Broh bedient, der in Richtung Mitte zieht und Liverani mit einem präzisen Abschluss überwindet. Im Anschluss vergeben die Weißroten einige gute Möglichkeiten, weshalb die Partie bis zum Ende offen bleibt.

Kurz vor Schluss kommen die Gäste schließlich zum Ausgleich: nach einer unübersichtlichen Situation an der Strafraumgrenze des FCS kommt der Ball zu Miracoli, der zum präzisen Abschluss ansetzt – Poluzzi hält zunächst mit einem Glanzreflex, Balestrero staubt jedoch zum 1:1 ab (85.). Es ist der erste Gegentreffer für den FC Südtirol in der laufenden Meisterschaft vor heimischem Publikum. Trotz des späten Ausgleichstores bleiben Tait und Co. auch nach 15 Spieltagen ungeschlagen – die Bilanz hält nun bei elf Siegen und vier Remis.

Die Ausgangslage

Der FCS empfing als Tabellenführer im Rahmen des Topspiels des 15. Spieltags der Serie C (Kreis A) den Tabellendritten Feralpisalò. Im Drusus-Stadion trafen die beiden formstärksten Teams der letzten zehn Spieltage aufeinander.

Coach Stefano Vecchi setzt bei seiner Rückkehr nach Bozen auf ein 4-3-1-2: vor Keeper Liverani bilden Bergonzi, Pisano, Bacchetti und Corrado die defensive Viererkette, das Dreier-Mittelfeld besteht aus Carraro, Balestraro und Guidetti. Di Molfetta gibt den Spielmacher, hinter dem Sturmduo Spagnoli-Luppi.

Mister Ivan Javorcic antwortet in einem 4-3-2-1: vor Poluzzi spielen Davi, Curto, Zaro und De Col in der Abwehrreihe, Tait, Broh und Moscati im Zentrum. Casiraghi und Rover unterstützen Sturmspitze Fischnaller.

FC SÜDTIROL – FERALPISALO’ 1:1 (1:0)
FC SÜDTIROL (4-3-1-2): Poluzzi; Davi, Curto, Zaro, De Col (59. Malomo); Tait, Broh (37. Fabbri), Moscati (75. Gatto); Casiraghi (75. Voltan), Rover, Fischnaller (37. Odogwu)
Auf der Ersatzbank: Meli, Marano, Vinetot, Fink, Candellone
Trainer: Ivan Javorcic

FERALPISALO’ (4-3-1-2): Liverani; Bergonzi, Pisano (62. Legati), Bacchetti, Corrado; Carraro, Balestrero, Guidetti (80. Hergheligiu); Di Molfetta (75. Corradi); Spagnoli (75. Miracoli), Luppi (62. Guerra)
Auf der Ersatzbank: Porro, Bassi, Brogni, Suagher, Cristini, Damonte, Salines
Trainer: Stefano Vecchi

SCHIEDSRICHTER: Daniele Rutella (Enna) | Die Assistenten: Mattia Politi (Lecce) & Marco Belsanti (Bari) | Vierter Offizieller: Kevin Bonacina (Bergamo)
TORE: 1:0 Broh (14.), 1:1 Balestrero (85.)
ANMERKUNGEN: heiterer Himmel, Temperaturen um 12-14°C, Rasen in optimalem Zustand. Gedenkminute zum internationalen Tag für Unfallopfer.
Gelbe Karten: Fischnaller (FCS | 17.), Bergonzi (FER | 33.), Poluzzi (FCS | 54.), Curto (FCS | 80.), Carraro (FER | 80.), Tait (FCS | 86.), Miracoli (FER | 89.)
Des Feldes verwiesen: Sportdirektor Magoni (FER | Protestieren, 19. & 65.)
Eckenverhältnis: 3-7 (2-3)
Nachspielzeit: zwei plus vier Minuten

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Das Topspiel der Runde endet 1:1-Unentschieden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Offline1
Offline1
Universalgelehrter
1 Monat 28 Tage

Ich werde nächsten Freitag Abend mit Cagliari Calcio und Salernitana zwei mögliche künftige Gegner des FCS in der Serie B “beobachten”. Grüße aus Sardinien und bleibt gesund und optimistisch.

wpDiscuz