Riesenerfolg

Die Leichtathletik-Italienmeisterschaft 2019 findet in Brixen statt

Samstag, 10. November 2018 | 12:19 Uhr

Brixen – Die Leichtathletik-Italienmeisterschaft der Allgemeinen Klasse 2019 findet in Brixen statt. Das beschloss am Freitag der Vorstand des Leichtathletik-Verbandes FIDAL in Rom. Diese Titelkämpfe kehren somit nach sieben Jahren nach Brixen zurück. Die Italienmeisterschaft findet am 26., 27. und 28. Juli 2019 statt.

Fünf Städte wollten die „Assoluti“ organisieren, zwei, Padua und Rovereto zogen ihre Kandidatur kurz vor der Wahl zurück. So blieben noch La Spezia, Grosseto und Brixen übrig. Brixen machte schließlich das Rennen. Die Kandidatur der Eisacktaler, vorgestellt vom Präsidenten des Landesverbandes Bruno Cappello, wurde praktisch einstimmig gewählt. Ein Riesenerfolg und eine große Genugtuung für das Brixner OK.

Die Italienmeisterschaft findet genau zehn Jahre nach der U18-Weltmeisterschaft Südtirol 2009 statt. Dieses Jubiläum hat Cappello bei seiner Präsentation unterstrichen. Er erinnerte an Südtirol 2019, das bisher größte Leichtathletik-Ereignis in der Geschichte unseres Landes. 2150 junge Athletinnen und Athleten aus fünf Kontinente und 178 verschiedenen Nationen waren in Brixen am Start. Bei der Italienmeisterschaft der Allgemeinen Klasse 2019 wird sich die Möglichkeiten bieten, wieder jene Athleten zu sehen, die 2009 in der U18-Nationalmannschaft standen und heute in der Allgemeinen Klasse international ganz vorne mitmischen. Man denke nur an die beiden Hochspringer Alssia Trost und Gimbo Timberi. Trost holte 2009 WM-Gold, Timberi schied zwar in der Qualifikation aus, zählt heute aber weltweit zu den stärksten Hochspringern überhaupt. Eines ist jetzt schon fix: Die Italienmeisterschaft in Brixen wird ein sportlicher Höhepunkt des nächsten Jahres.

Bei den letzten Titelkämpfe in Brixen, vor sieben Jahren, gewannen die Südtiroler Athleten zwei Goldmedaillen mit Christian Obrist über 1500 m und Silvia Weissteiner über 5000 m.  Der Meraner Diskuswerfer Hannes Kirchler holte Bronze und wird auch 2019 dabei sein, mit dem Ziel seinen 14. Italienmeister-Titel zu gewinnen.

 

Von: luk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz