Dank 3:2-Heimsieg verteidigte Ritten die AHL-Tabellenführung

Ein Drittel genügt Ritten zum Sieg gegen Asiago

Samstag, 15. Oktober 2016 | 21:50 Uhr

Klobenstein – Dank eines 3:2-Heimsieges gegen Asiago verteidigte Italienmeister Ritten am Samstagabend die Tabellenführung in der Sky Alps Hockey League. Den „Buam“ genügte in Klobenstein vor fast 600 Zuschauern das erste Drittel, um den achten Saisonsieg einzufahren.

Ritten-Coach Riku Petteri musste heute nicht nur auf die Dauerverletzten Markus Spinell, Kevin Fink und Daniel Spimpolo verzichten, sondern auch auf Johannes Fauster. Bei den Gästen fehlten hingegen die Stürmer Federico Benetti und Colin Long. Dafür gab es ein Wiedersehen mit Frederic Cloutier, der von 2007 bis 2011 der Tormann der Rittner war und auch eine Rittnerin zur Frau hat.

Die Hausherren begannen sehr offensiv und nutzten in der 4.57 Minuten das erste Powerplay (Stefano Marchetti saß auf der Strafbank), um in Führung zu gehen. Julian Kostner verwertete ein Zuspiel von Kapitän Christian Borgatello zum 1:0. Nach acht Minuten glich Asiago aus: Andreas Lutz spielte zu Giulio Scandella und der Italokanadier, der in der Saison 2008-09 übrigens auch für Rittner gestürmt hat, bezwang Patrick Killeen zum 1:1. Kurz vor der ersten Drittelpause entschied dann jedoch Ritten in nur drei Minuten das Match. Zuerst traf der Schwede Victor Ahlström in Überzahl, dann zog Verteidiger Roland Hofer mit seinem ersten Tor im Rittner Trikot auf 3:1 davon.

Im Mitteldrittel beschränkten sich die „Buam“, das Spiel zu kontrollieren. Asiago erhöhte jetzt zwar den Druck, scheiterte aber immer wieder an Killeen. Erst in der 51.08 Minute gelang Anthony Nigro der Anschlusstreffer zum 2:3. Zwei Minuten vor Spielende wurde es noch einmal spannend, als Alex Frei auf die Strafbank musste und Tom Barasso Cloutier für einen sechsten Feldspieler vom Eis nahm. Ritten ließ aber auch in doppelter Unterzahl nichts mehr anbrennen und gewann 3:2. Für Asiago war es bereits die sechste Meisterschaftsniederlage.

Ritten muss bereits in 22 Stunden wieder aufs Eis zurückkehren. Am Sonntag um 18.30 Uhr empfangen die „Buam“ in Klobenstein im vorgezogenen Meisterschaftsspiel der 12. Runde das Farmteam von Salzburg.

Rittner Buam – Asiago Supermercati Migross 3:2 (3:1, 0:0, 0:1)

Rittner Buam: Patrick Killeen (Roland Fink); Christian Borgatello-Ivan Tauferer, Roland Hofer-Andreas Alber, Fabian Ebner-Max Ploner, Christoph Vigl; Oscar Ahlström-Victor Ahlström-Simon Kostner, Alexander Eisath-Dan Tudin-Thomas Spinell, Alex Frei-Julian Kostner-Matthias Fauster, Hanno Tauferer
Coach: Riku-Petteri Lehtonen

Asiago Supermercati Migross: Frederic Cloutier (Davide Mantovani); Daniel Sullivan-Stefano Marchetti, Lorenzo Casetti-Michael Sullivan, Andrea Strazzabosco; Matteo Tessari-Michele Stevan-Jose Antonio Magnabosco, Giulio Scandella-Anthony Nigro-Andreas Lutz, Davide Xamin-Davide Dal Sasso-Fabrizio Pace, Stefano Piva-Davide Conci
Coach: Thomas Barrasso

Schiedsrichter: Manuel Hollenstein, Luca Marri (Federico Giacomozzi, Daniel Rigoni)

Tore: 1:0 Julian Kostner (4.57), 1:1 Giulio Scandella (12.56), 2:1 Viktor Ahlström (16.35), 3:1 Roland Hofer (19.31), 3:2 Anthony Nigro (51.08)

Von: ka

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz