Der 25-Jährige wechselt von Santarelli Cingoli zu den Weiß-Roten

Emmanouil Ladakis ist der erste Bozner Neuzugang

Samstag, 05. Juni 2021 | 16:05 Uhr

Bozen  – Der SSV Loacker Bozen Volksbank hat am Samstag die Verpflichtung von Emmanouil Ladakis offiziell bekannt gegeben. Der bald 25-jährige Grieche wechselt von Santarelli Cingoli zu den Weiß-Roten. Für den Absteiger aus der Serie A Beretta erzielte Ladakis in der abgelaufenen Spielzeit 2020/21 nicht weniger als 181 Tore – damit war er der sechstbeste Torschütze der höchsten italienischen Liga.

Emmanouil Ladakis wurde am 21. August 1996 in Chania, eine Hafenstadt auf der griechischen Insel Kreta, geboren. Der 200 Zentimeter große und 105 Kilogramm schwere Rückraumspieler wurde als Jugendlicher bei seinem Heimatverein ausgebildet, bevor er zu Beginn der Saison 2015/16 zu Iek Xini-Dikeas wechselte. Mit diesem Klub holte Ladakis nur ein Jahr später den griechischen Meistertitel – der bisher größte Erfolg in der Karriere des Torjägers.

© Polisportiva Cingoli

Die darauffolgende Spielzeit 2017/18 verbrachte der Rechtshänder bei Kamatero, ehe Ladakis für zwei Saisonen zu Aris Nikais wechselte. In der abgelaufenen Saison dann das erste Engagement außerhalb seiner Heimat Griechenland bei Santarelli Cingoli. Beim Klub in den Marken zählte er zu den absoluten Leistungsträgern und hielt das junge Team von Coach Sergio Palazzi lange im Rennen um den Klassenerhalt. Am letzten Spieltag gewann Cingoli aber mit nur einem Tor Unterschied gegen Eppan – ein Treffer zu wenig und damit war der Abstieg in die zweite Liga besiegelt.

Griechischer Nationalspieler

Emmanouil Ladakis spielte auch für die griechische Nationalmannschaft, zunächst im Juniorbereich und später auch für das A-Team, mit dem er unter anderem 2018 die WM-Qualifikation bestritt. Außerdem nahm Emmanouil Ladakis für Griechenland an den Strand-Mittelmeerspielen 2019 in Patras im Beach-Handball teil.

„Emmanouil Ladakis hat in seinem ersten Jahr in der Serie A Beretta mit starken Leistungen auf sich aufmerksam machen können. 179 erzielte Tore sprechen eine deutliche Sprache. Wir sind sehr froh, dass wir ihn unter Vertrag nehmen konnten. Er wird im Team von Trainer Mario Sporcic sicherlich eine sehr wichtige Rolle spielen. Wir heißen Emmanouil herzlich willkommen in Bozen und wünschen ihm für die kommende Saison alles erdenklich Gute“, kommentiert Bozens General Manager Hannes Innerebner den ersten Transfer in Hinblick auf das Sportjahr 2021/22.

Von: lup

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz