Euroloppet-Kongress

Euroloppet will auch für Sommersportler attraktiv werden

Mittwoch, 30. Mai 2018 | 11:30 Uhr

Gsies – An der europaweiten Marathon-Serie Euroloppet nehmen im Laufe des Winters rund 35.000 Skilangläufer teil. In den kommenden Jahren möchte Euroloppet sein Angebot auf Trail laufen, Mountainbiken und andere Sommersportarten ausweiten. Das ist die zentrale Botschaft des Euroloppet-Kongresses, der vor kurzem vom OK Gsieser Tal Lauf in Südtirol organisiert wurde.

Langläufer trainieren und bestreiten ihre Wettkämpfe nicht nur im Winter. Langläufer sind das ganze Jahr über sportlich aktiv – als Rollskifahrer, als Läufer, als Mountainbiker, als Radsportler, als Triathlet. Das hat die Veranstalter der Langlauf-Marathon-Serie Euroloppet auf den Plan gerufen, ihr Angebot auch auf die warmen Monate auszuweiten. „Das weltweit größte Rollski-Rennen, das Alliansloppet im August in Schweden, gehört bereits zur Euroloppet-Serie. Unser Ziel ist es für Langläufer neue Angebote zu schaffen und Athleten anderer Sportarten für das Langlaufen zu begeistern“, sagt Walter Felderer, OK-Chef des Gsieser Tal Laufs.

Vier Tage lang diskutierten die 40 Delegierten lebhaft über Sachinhalte. So wurden mit dem Jyväskyla Skimarathon in Finnland und der Tour de Ramsau in Österreich zwei neue Mitglieder in die Euroloppet-Familie aufgenommen. Für Gesprächsstoff sorgte auch die neue Datenschutz-Verordnung, die die Geschäftsstelle vor neue Herausforderungen stellt. Die Marathon-Europameisterschaften werden künftig nicht mehr als eigenständiges Rennen ausgetragen. „Außerdem möchten wir die Euroloppet-Webseite graphisch überarbeiten, zeitgemäßer gestalten und attraktiver machen“, so Felderer, der den Kongress im Hotel Quelle feierlich eröffnet hatte.

Euroloppet ist eine der weltweit größten Skimarathon-Serien, die mittlerweile 17 Rennen in zehn verschiedenen Nationen umfasst. Von den rund 35.000 Teilnehmern sind gut 6500 Athleten Inhaber des sogenannten Euroloppet-Passes und nehmen somit an mehreren Veranstaltungen teil.

Von: luk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz