Die Weiß-Roten siegen zuhause gegen Renate mit 2:0

FCS feiert ungefährdeten Heimsieg

Mittwoch, 29. September 2021 | 20:39 Uhr

Bozen – Die Weiß-Roten siegen zuhause gegen Renate mit 2:0 und holen sich die nächsten drei Punkte – Broh trifft zum ersten Mal nach seiner Rückkehr gleich doppelt (23., 49.)

Die erste englische Woche für den FC Südtirol in der noch jungen Serie C-Saison 2021/22 startet ganz den Vorstellungen der Weiß-Roten entsprechend: die Mannen von Mister Ivan Javorcic besiegen zuhause den A.C. Renate mit 2:0 und feiern somit den vierten Heimsieg im vierten Spiel im Drususstadion. Ein Doppelpack von Mittelfeldakteur Jeremie Broh entscheidet die Partie: zunächst trifft der FCS-Rückkehrer in der 23. Minute, als die Gastgeber eine ansehliche Kombination auf rechts zeigen und Casiraghi schließlich in die Mitte flankt. Anghileri kommt nicht an den Ball, weshalb Broh selbiger vor die Füße fällt, er das Spielgerät kontrolliert und vom Zentrum des Strafraums aus unhaltbar in den Maschen versenkt. Unmittelbar nach Wiederanpfiff folgt der zweite Treffer: die Weiß-Roten mit einer weiteren starken Kombination in die Tiefe, Casiraghi dringt in den Renate-Strafraum ein und setzt zum potenten Diagonalschuss an, der an den Pfosten knallt. Broh steht goldrichtig und staubt zum persönlichen Doppelpack und zum 2:0 ab (49.). Im Anschluss verwaltet der FCS das Resultat geschickt und feiert einen ungefährdeten Heimsieg gegen den Tabellennachbarn.

FCS-FotoSport Bordoni

MATCH PREVIEW: AUSGANGSLAGE, SPIELSYSTEME & AUFSTELLUNGEN

Die erste englische Woche steht vor der Tür: im Rahmen des ersten Mittwochspiels dieser Meisterschaft empfängt der FC Südtirol nach dem Spielabbruch in Legnago (Verdikt diesbezüglich ist noch ausständig) in Bozen den A.C. Renate. Die beiden Teams liegen zurzeit punktegleich auf Rang 4.

Coach Roberto Cevoli stellt “sein” Renate in einem 4-3-1-2 mit Raute auf: vor Keeper Drago agieren Antonio Esposito und Anghileri auf den Außenverteidiger-Positionen, Possenti und Silva bilden das Innenverteidiger-Duo. Celeghin besetzt die Sechs, die beiden Achter-Positionen der Raute hingegen Baldassin und Ranieri. Galuppini gibt den Spielmacher, hinter den beiden Sturmspitzen Maistrello und Rossetti.

Mister Ivan Javorcic präsentiert die Weiß-Roten hingegen in einem 4-3-2-1: vor Schlussmann Poluzzi bilden Fabbri (links), Vinetot, Zaro (zentral) und De Col (rechts) die defensive Viererkette, Broh, Gatto und Tait besetzen das Dreier-Mittelfeld. Casiraghi und Voltan agieren auf der Doppel-Zehn, hinter der einzigen Sturmspitze Fischnaller.

FCS-FotoSport Bordoni

LIVE MATCH: TORE, HIGHLIGHTS & NENNENSWERTE AKTIONEN

1. Leicht verspäteter Anpfiff im Drususstadion (18:15 Uhr) – nun hat der FCS angestoßen.

5. Die erste Torchance gehört den Gästen: Galuppini schaltet sich auf links ein und kommt in den Strafraum, schließlich zieht er mit links ab – vorbei.

12. Präziser Freistoß auf der Höhe der rechten Ecke des FCS-Gehäuses von Galuppini in die Gefahrenzone – Poluzzi fliegt und wehrt zur Ecke ab.

19. Gefährliche Flanke von rechts von Tait auf den Kopf von Broh, der jedoch sein Gleichgewicht verliert und den Ball deshalb nicht richtig trifft.

21. Baldassin mit dem Abschluss auf der anderen Seite, Zaro blockt erfolgreich.

23. Der FCS führt: Ansehliche Kombination der Weiß-Roten auf rechts, schließlich flankt Casiraghi in die Mitte, Anghileri kommt nicht ran, der Ball fällt deshalb Broh vor die Füße, der ersteren kontrolliert und unhaltbar in den Maschen versenkt.

33. Voltan legt von rechts in die Mitte, Fischnaller kommt – etwas aus der Balance – zum Kopfstoß. Deshalb fliegt das Leder hoch in die Luft, vorbei am Tor der Gäste.

38. Eckball von rechts für die Weiß-Roten, im Zentrum kommt De Col zum Kopfball, der jedoch sein Ziel verfehlt.

45. Ohne Nachspielzeit geht es in die Kabinen: der FCS führt zur Pause.

46. Anstoß zu Halbzeit zwei: die Gäste hatten Anstoßrecht.

49. Eine starke Kombination der Gastgeber in die Tiefe, Casiraghi dringt in den Renate-Strafraum ein und setzt zum potenten Diagonalschuss an, der an den Pfosten knallt. Broh steht goldrichtig und staubt zum persönlichen Doppelpack und dem 2:0 ab.

90 + 3. Der FCS setzt noch einmal zum Konter an: Davi schickt Candellone in die Tiefe, der eingewechselte Stürmer dringt in den Sechzehner ein und zieht ab, doch Drago ist zur Stelle.

90 + 4. Schlusspfiff: die Weiß-Roten siegen verdient mit 2:0 zuhause gegen Renate.

FCS-FotoSport Bordoni

FC SÜDTIROL – A.C. RENATE 1947 2:0 (1:0)

FC SÜDTIROL (4-3-2-1): Poluzzi; Fabbri, Vinetot (46. Curto), Zaro (46. Malomo), De Col; Broh, Gatto, Tait; Casiraghi (69. Rover), Voltan (69. Candellone); Fischnaller (85. Davi)

Auf der Ersatzbank: Meli, Theiner, Odogwu, Moscati

Trainer: Ivan Javorcic

A.C. RENATE 1947 (4-3-1-2): Drago; A. Esposito, Possenti, Silva, Anghileri; Baldassin (59. Chakir), Celeghin (59. Marano), Ranieri (89. Sala); Galuppini; Maistrello (59. Morachioli), Rossetti

Auf der Ersatzbank: Albertoni, Ferrini, Ermacora, De Meo, Rosa, Costanzo, Sarli, Merletti

Trainer: Roberto Cevoli

SCHIEDSRICHTER: Samuele Andreano (Prato) | Assistenten: Michele Rispoli (Locri) & Nadir Bertozzi (Cesena) | Vierter Offizieller: Sergio Palmieri (Conegliano)

TORE: 1:0 & 2:0 Broh (23., 49.)

ANMERKUNGEN: heiterer Himmel, 22°C, Rasen in optimalem Zustand. Partie vor zugelassener Anzahl an Zuschauern. Spielbeginn um 15 Minuten nach hinten verschoben, auf Anfrage der Gäste.

Gelbe Karten: Zaro (FCS | 11.), Fabbri (FCS | 14.), Baldassin (ACR | 52.), Gatto (FCS | 57.), Ranieri (ACR | 71.), Tait (FCS | 82.)

Eckenverhältnis: 4-4 (2-1)

Nachspielzeit: 0min + 4min

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz