Dritter Heimsieg für die Weißroten innerhalb von sieben Tagen

FCS krönt optimale Woche mit Arbeitssieg

Sonntag, 19. September 2021 | 17:47 Uhr

Bozen – Der FC Südtirol krönt mit einem 1:0-Arbeitssieg gegen die U.S. Pergolettese eine makellose Heimspielwoche: dem 2:0 im Derby gegen den A.C. Trient und dem 4:1 im Italienpokal der Serie C gegen Giana Erminio unter der Woche lassen die Mannen von Mister Ivan Javorcic also den knappen Erfolg im Rahmen des vierten Spieltags der Serie C (Kreis A) gegen das Team aus der Provinz Cremona folgen.

Dabei entwickelt sich zunächst ein zähes Spiel im Bozner Drususstadion: die einzigen Chancen in Halbzeit eins verbuchen die Weiß-Roten in Person von Broh (16., 25.) und Fischnaller (42.). Auch nach Wiederanpfiff bleiben Torraumszenen eher die Ausnahme, nach einer nennenswerten Torchance auf beiden Seiten ist es in der 82. Spielminute Beccaro, der Soncin im Tor der Gäste mit einer Mischung aus Flanke und Torschuss von der linken Seite überrascht, die im langen Eck zum späten 1:0 einschlägt.

Im Anschluss passiert nichts mehr, es bleibt also beim verdienten Heimsieg für den FC Südtirol, der auf diese Weise die Punkte acht, neun und zehn dieser noch jungen Meisterschaft holt.

FC SÜDTIROL – U.S. PERGOLETTESE 1932 1:0 (0:0)

FC SÜDTIROL (4-3-2-1): Poluzzi; Fabbri, Curto, Zaro, Malomo; Gatto, Broh (66. Beccaro), Tait; Casiraghi (66. Candellone), Voltan (84. Rover); Fischnaller (55. Odogwu)
Auf der Ersatzbank: Meli, Passarella, Vinetot, Moscati, Davi, Heinz, De Col
Trainer: Ivan Javorcic

U.S. PERGOLETTESE 1932 (4-3-3): Soncin; Villa, Lambrughi, Lucenti (30. Ferrara), Nava (87. Cancello); Arini, Morello, Varas Marcillo (66. Palermo), Guiu (66. Moreo), Bariti, Fonseca (46. Zennaro)
Auf der Ersatzbank: Galeotti, Piccardo, Alari, Perseu, Verzeni, Mercado
Trainer: Stefano Lucchini

SCHIEDSRICHTER: Bogdan Nicolae Sfira (Pordenone) | Die Assistenten: Marco Pilleri (Cagliari) & Francesco Picciché (Trapani) | Vierter Offizieller: Francesco Lipizer (Verona)
TOR: 1:0 Beccaro (82.)

ANMERKUNGEN: bedeckter Himmel, teilweise Regen, darunter sehr intensiv zu Beginn der zweiten Halbzeit, 19°C, rutschiger Rasen, aber dennoch in optimalem Zustand. Partie vor der zugelassenen Anzahl an Zuschauern. Spieltag von der Lega Pro der Associazione Italiana Sclerosi Laterale Amiotrofica (AISLA) gewidmet, um sie im Kampf gegen SLA, einer Krankheit, der der Bozner Albano Canazza im Jahr 2000 zum Opfer fiel, zu unterstützen.
Gelbe Karten: Curto (FCS | 20.), Guiu (USP | 36.), Voltan (FCS | 37.), Malomo (FCS | 39.), Soncin (USP | 70.)
Eckenverhältnis: 7-2 (2-0)
Nachspielzeit: drei und vier Minuten

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "FCS krönt optimale Woche mit Arbeitssieg"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Brixbrix
Brixbrix
Superredner
28 Tage 17 h

iatz tramense sicher wieder fan Aufstieg 🤣🤣

thomas
thomas
Universalgelehrter
28 Tage 16 h

super FCS!

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
28 Tage 13 h

Hallo @FCS

ist halt schade,wohl niemals internationales Geschäft ohne Sportautonomie.

Die “Lincoln Red Imps” als “Meister von Gibraltar” haben es diesmal über drei Quali-Runden in einen europäischen Bewerb geschafft, da gibt es dann ein garantiertes Antrittsgeld  und für jeden Punktgewinn eine sechsstellige Garantiesumme.
Internationale Aufmerksamkeit und Werbewert für Südtirol kämen obenauf

Für 2021/22 alles Gute und wenigstens den Aufstieg

wpDiscuz