Miracoli schießt Elfmeter in der 90. Minute

FCS unterliegt spät im Topspiel

Samstag, 26. März 2022 | 19:35 Uhr
Update

Die Weißroten verlieren beim Tabellendritten Feralpisalò durch einen von Miracoli verwandelten Foulelfmeter in der ersten Minute der Nachspielzeit knapp mit 0:1

Der FC Südtirol muss zum Start ins Saisonfinale einen Rückschlag hinnehmen: im Rahmen des Topspiels des 34. Spieltags der Serie C (Kreis A) unterliegen die Mannen von Mister Ivan Javorcic nämlich dem Tabellendritten Feralpisalò auswärts mit 0:1 (0:0). Als spielentscheidend im Stadio „Lino Turina“ von Salò erweist sich ein großzügiger Foulelfmeter, den Zaro durch einen Kontakt mit Miracoli in der Box des FCS verursacht (90.): der Gefoulte trifft eine Minute später selbst an, verlädt Poluzzi und trifft unten rechts zum 1:0-Endstand für die Gardesani, da die Weißroten nicht mehr reagieren können. Am kommenden Samstag trifft der FC Südtirol zuhause auf Lecco.

Ausgangslage, Spielsysteme und Aufstellungen

Der FC Südtirol gastiert nach dem 1:0-Heimsieg gegen Seregno Calcio in seinem ersten Spiel ohne englische Woche seit Mitte Jänner im Rahmen des 34. Spieltags der Serie C (Kreis A) im Topspiel der Runde als Tabellenführer beim Tabellendritten Feralpisalò, welcher zurzeit 58 Punkte auf dem Konto hat und sich als heimstark erweist (32 Zähler aus 16 Partien).

Coach Giovanni Barbugian, welcher heute den gesperrten Cheftrainer Stefano Vecchi ersetzt, präsentiert die Gäste in einem 4-3-1-2: vor De Lucia agieren Corrado, Bacchetti, Pisano und Bergonzi in der Viererkette, Balestrero, Carraro und Hergheligiu besetzen das Zentrum. Die Rolle des Spielmachers übernimmt Guidetti, hinter den beiden Spitzen Guerra und Luppi.

Mister Ivan Javorcic setzt auch heute auf sein 4-3-2-1: vor Keeper Poluzzi bilden Malomo, Zaro, Curto und Davi die Viererkette in der Abwehr, Tait, Gatto und Broh agieren im Dreier-Mittelfeld. Casiraghi und Rover unterstützen Stoßstürmer De Marchi.

Tore, Höhepunkte und nennenswerte Aktionen

1. Der Ball rollt im Topspiel, die Gäste haben angestoßen.

7. Ein Flankenversuch von Corrado von der linken Seite kommt gefährlich auf das Tor der Gäste, Poluzzi lässt sich aber am kurzen Pfosten nicht überraschen und hält.

16. Carraro schickt Luppi in die Box der Gäste, dieser zieht von rechts ab – Poluzzi hält. Im weiteren Verlauf der Aktion versucht sich Balestrero, der FCS-Keeper ist erneut zur Stelle.

29. Tait versucht es mit dem Steckpass in den Strafraum, der jedoch niemanden erreicht.

33. Tait möchte Rover in die Tiefe anspielen, Carraro blockt dessen Flanke ins Seitenaus ab. Im Anschluss sucht und findet Davi mit seiner Hereingabe Tait im Zentrum, welcher für De Marchi ablegt – Pisano kann klären.

45 + 2. Halbzeit in Salò: ohne Tore geht es in die Kabinen.

Foto: Ufficio Stampa FCS- FotoSport Bordoni

46. Anstoß zur zweiten Hälfte, die Gastgeber führen den Ball.

46. Gefährliche Flanke von links von Carraro an den zweiten Pfosten, wo Hergheligiu aus sehr spitzem Winkel deutlich drüber schießt.

56. Tait flankt von rechts in die Mitte und findet De Marchi, der seinen Kopfball zu hoch legt.

65. Flacher Abschluss von Balestrero: Poluzzi sieht den Ball spät, hält jedoch glänzend.

90. Es gibt Elfmeter für die Gastgeber – der Unparteiische sieht ein Foul von Zaro in der Box.

90 + 1. Miracoli nimmt sich der Verantwortung an, verlädt Poluzzi und verwandelt unten rechts zum 1:0 für Feralpisalò.

90 + 5. Der FCS kann nicht mehr reagieren und unterliegt dem Tabellendritten spät mit 0:1.

Feralpisalò – FC Südtirol 1:0 (0:0)

FERALPISALO‘ (4-3-1-2): De Lucia; Corrado, Bacchetti, Pisano, Bergonzi; Balestrero, Carraro, Hergheligiu (84. Corradi); Guidetti (65. Di Molfetta); Guerra (78. Spagnoli), Luppi (65. Miracoli)

Auf der Ersatzbank: Liverani, Girgi, Legati, Farabegoli, Siligardi, Damonte, Castorani, Salines

Trainer: Giovanni Barbugian (Cheftrainer Stefano Vecchi gesperrt)

FC SÜDTIROL (4-3-2-1): Poluzzi; Davi, Curto, Zaro, Malomo (24. De Col); Broh, Gatto, Tait; Casiraghi (60. Voltan), Rover (84. Galuppini); De Marchi (84. Fischnaller)

Auf der Ersatzbank: Meli, Fabbri, Vinetot, Fink, Eklu, Moscati, H’Maidat, Beccaro

Trainer: Ivan Javorcic

SCHIEDSRICHTER: Sajmir Kumara (Verona) | Die Assistenten: Amir Salama (Ostia) & Mattia Bartolomucci (Ciampino) | Vierter Offizieller: Andrea Migliorini (Verona)

TOR: 1:0 Miracoli (Foulelfmeter, 90 + 1.)

ANMERKUNGEN: heiterer Himmel, milde Temp. um 16°C, Rasen in diskretem Zustand.

Gelbe Karten: Rover (FCS | 40.), Hergheligiu (FER | 43.), Guidetti (FER | 59.), Carraro (FER | 80.), Balestrero (FER | 82.), Davi (FCS | 86.)

Eckenverhältnis: 1-3 (0-1)

Nachspielzeit: 2min + 5min

Von: lup

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Universalgelehrter
1 Monat 29 Tage

schade, diese Niederlage war ziemlich unnötig

wpDiscuz