Nächster Bozner Neuzugang ist Markus Nordlund

Finnische Erfahrung und Qualität für die Verteidigung

Donnerstag, 07. Juni 2018 | 23:08 Uhr

Bozen – Der HCB Südtirol Alperia hat einen weiteren Hochkaräter für die Defensive verpflichtet. Der letzte Neuzugang ist der erfahrene finnische Verteidiger Markus Nordlund, Linkshänder, Jahrgang 1985.

Nordlund (193 cm x 96 kg) ist Garant für Qualität, Erfahrung und körperliche Stärke. Er wird den Foxes in der defensiven Phase den nötigen Rückhalt geben, aber auch in der Offensive dank seiner guten Puckkontrolle, der Spielübersicht und seines harten Schusses von der blauen Linie entscheidend sein: aufgrund dieser Fähigkeiten wird er im Penalty Killing und auch im Powerplay eine wichtige Rolle einnehmen. Trotz seines Körperbaues ist der Finne ein sehr beweglicher Spieler, ein guter Eisläufer und welcher genau weiß, was Mannschaftsspiel bedeutet. Nicht nur, denn Nordlund ist ein Siegertyp und hat sich gerade deshalb für Bozen entschieden, da er auf der Suche nach einem Team mit den Eigenschaften seiner DNA war.

Seine Laufbahn begann Nordlund in der Jugend von Lukko, bis er in der ersten Mannschaft debütierte und dann 2005 in der Liiga spielte. Im darauffolgenden Jahr heuerte er in Mestis bei FPS an und spielte zwischendurch auch in der ersten finnischen Meisterschaft in den Reihen von KalPa und Lukko. 2007 kehrte er dorthin als Stammspieler zurück und war dann für drei Saisonen bei TPS Turku unter Vertrag: mit diesem Team gewann er 2009/10 unter Coach Kai Suikkanen, welchen er dieses Jahr in Bozen wiedertreffen wird, die Meisterschaft. Im Jahr darauf, sein letztes bei TPS, erzielte er in 55 Spielen 36 Punkte und gewann die Juha Rantasila Trophy als Verteidiger mit den meisten erzielten Toren (16). Dies brachte ihm auch drei Einsätze in der finnischen Nationalmannschaft während der Euro Hockey Tour. Nach zwei Saisonen bei Jokerit und einigen Spielen zu Saisonbeginn 2013/14 in Mestis bei Kiekko-Vantaa übersiedelte Nordlund in die Schweiz und stand bei Ambri Piotta unter Vertrag, wobei er in 37 Matches 4 Tore und 10 Assists sammelte. Dort spielte und gewann er auch mit Genf den Spengler Cup, dann heuerte er in der ersten schwedischen Liga, der SHL, bei Djugardens IF (13 Punkte in 6 Spielen) an und bestritt mit diesem Team auch die Champions Hockey League. Nach einer weiteren Zwischenstation bei Ambri kehrte er nach Finnland zu Vaasa Sport zurück. In der letzten Saison spielte er erstmals in der DEL in den Reihen der Krefeld Pinguine, wo er in 50 Spielen 25 Punkte erzielte (6+19).

CHL

„Ich kenne weder die EBEL noch Bozen gut, aber ich werde meine ganze Erfahrung in der Defensive und Offensive für mein neues Team einbringen”, erklärt Nordlund, „ich bin auch glücklich, Coach Suikkanen als Trainer wiederzufinden. In den letzten Jahren hat es mir immer wieder gefallen, in Mitteleuropa zu spielen, sei es in der NLA als auch in der DEL: außerdem erwarte ich es kaum, in der Champions League zu spielen, vor allem in Helsinki, wo ich viele Freunde und Ex-Mannschaftskollegen habe“.

Weitere Einzelheiten über Markus Nordlund unter:

https://www.eliteprospects.com/player/7554/markus-nordlund

Preseason auf höchstem Niveau

In der Zwischenzeit ist man im weißroten Haus mit der Planung der eigenen Preseason beschäftigt, um sich bestens auf das Debüt in der Champions Hockey League am 31. August und 2. September in der Eiswelle gegen Skelleftea und Helsinki und der EBEL am 14. September vorzubereiten. Die Foxes haben sich daher bereits für zwei große Turniere angemeldet.

Vom 17. bis 19 August wird in der Würtharena von Neumarkt der Dolomiten Cup ausgetragen: die Weißroten werden am 17. August mit Spielbeginn um 20,00 Uhr gegen die Augsburger Panther (DEL) spielen, während sie am 19. August entweder das Finale oder das Spiel um den dritten/vierten Platz gegen den EV Zug (NLA) oder die Düsseldorfer EG (DEL) bestreiten werden.

Der HCB wird auch am Vinschgau Cup teilnehmen, welcher vom 24. bis 26. August im IceForum von Latsch stattfindet. Am 24. August wird das Team von Coach Kai Suikkanen auf den ERC Ingolstadt (DEL) und am 26. August auf die Kölner Haie (DEL) treffen. An diesem Turnier wird auch der EC KAC teilnehmen, welcher am Samstag gegen Köln und am Sonntag gegen Ingolstadt im Einsatz sein wird.

Weiters wir eine Teilnahme am Alperia Cup in Betracht gezogen, an welchem – wie bereits traditionell – außer den Foxes auch die Pustertaler Wölfe und die Rittner Buam teilnehmen.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Finnische Erfahrung und Qualität für die Verteidigung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ninni
Ninni
Universalgelehrter
11 Tage 1 h

Juhuuu !!

Mit den Finnen,
können wir gewinnen 🤣

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
11 Tage 1 h

Nicht schlecht. Das ist mal ein Pfund 👍

ando
ando
Universalgelehrter
10 Tage 23 h

nicht schlecht!

Dublin
Dublin
Kinig
10 Tage 15 h

…so ein bulliger blue liner hat den Füchsen noch gefehlt… 👍

wpDiscuz