Innsbruck gewinnt mit 3:2

Foxes eingeholt und im Penaltyschiessen besiegt

Montag, 01. Januar 2018 | 21:20 Uhr

Innsbruck – Der HCB Südtirol Alperia hat das neue Jahr mit einer Niederlage im Penaltyschiessen gegen den HC TWK Innsbruck begonnen und aus den erhofften sechs Punkten aus den zwei Tiroler Derbys nur einen einzigen geholt. Nach zwei Dritteln führten die Foxes bereits mit 2:0 durch Tore von Frank und Petan, konnten aber dem furiosen letzten Drittel der Haie trotz einer tollen Leistung im Tor von Jake Smith nichts entgegensetzen und wurden durch die Treffer von Bishop und Lammers eingeholt. Im Penaltyschiessen behielten dann die Innsbrucker durch das entscheidende Tor von Spurgeon die Oberhand. So bleibt die Tiroler Wasserkraft Arena für die Bozner weiterhin verhext, denn der letzte Sieg der Foxes datiert vom 5. Jänner 2016. Coach Kai Suikkanen konnte leicht aufatmen, da er auf die Rückkehr ins Team von gleich drei Spielern rechnen konnte: DeSousa, Monardo und Miceli waren wieder dabei, allerdings fehlte mit Stammgoalie Pekka Tuokkola der sichere Rückhalt aus den letzten Spielen, auch ihn hatte die Grippewelle erwischt.

Das erste Drittel war von einem gegenseitigen Abtasten geprägt und bot eigentlich kaum Höhepunkte. Die Foxes hatten mehr Spielanteile durch einem von Oleksuk abgefälschten Schuss und einem Versuch von Frank aus mittlerer Distanz. Die Hausherren ihrerseits setzten den HCB Südtirol bei einem Powerplay gehörig unter Druck und Smith zeigte sein Können mit einer tollen Abwehr mit dem Beinschoner. In den letzten Spielminuten taten sich die Gäste im Spielaufbau schwerer und als Alles auf den Pausenpfiff wartete, gingen die Foxes in Führung. Oleksuk tankte sich auf der linken Seite durch und passte in die Mitte auf Frank, welcher zum 1:0 und zugleich zu seinem ersten Saisontor einschob.

HCB/Vanna Antonello

Die Innsbrucker bemühten sich im mittleren Abschnitt, das Spiel in Griff zu bekommen, mussten aber nach gut sechs Minuten den zweiten Treffer der Bozner hinnehmen. Miceli verteidigte die Scheibe hinter dem gegnerischen Kasten mit Erfolg und legte für Petan im Slot auf. Dieser beförderte den Puck mit einer sehenswerten Direktabnahme in das von Nechvatal gehütete Tor. Das 2:0 gab den Foxes neuen Auftrieb und bei einem Powerplay verfehlte Petan nach einer tollen Einzelaktion knapp den dritten Treffer für sein Team. In den Schlussminuten des Drittels drückten die Tiroler vehement auf den Ausgleich und Smith musste sich gleich mehrmals auszeichnen. Durch ein sehr gutes Penaltykilling überstand der HCB auch ein zweites Überzahlspiel der Haie.
Der letzte Abschnitt war ein einziger Sturmlauf von Innsbruck mit einem Schussverhältnis 22:3. Die Hausherren verzweifelten an einem grandiosen Jake Smith, welcher seine Mannschaft auch in Unterzahl immer wieder vor dem Untergang rettete. Nach sechs Minuten musste der Bozner Goalie trotzdem kapitulieren: Bishop spielte einen Querpass, welcher vom Schlittschuh des Bozner Torhüters unglücklicherweise ins eigene Tor gelenkt wurde. Der Treffer gab Innsbruck noch mehr Auftrieb und nach weiteren drei Minuten klingelte es abermals: ein Gewaltschuss von der blauen Linie von Lindner prallte von der Torstange zurück und Lammers reagierte am schnellsten und erzielte den Ausgleich. Die Tiroler drückten nun auf den dritten Treffer, die Foxes retteten sich aber in die Verlängerung.

In der Overtime hatten die Südtiroler die besseren Tormöglichkeiten mit DeSousa und kurz vor Ende mit Halmo, welcher nur durch ein Big Save von Nechvatal gestoppt wurde. Im Penaltyschiessen gelang den Foxes kein Treffer, während für Innsbruck Spurgeon und Yogan scorten und ihrem Team den zweiten Punkt sicherten.

Egger & Co. bestreiten das nächste Match am 3. Jänner gegen Red Bull Salzburg. Spielbeginn in der Eiswelle ist um 19,45 Uhr.

HC TWK Innsbruck – HCB Südtirol Alperia 3:2 SO (0:1 – 0:1 – 2:0 – 0:0 – 1:0)
Die Tore: 19:46 Daniel Frank (0:1) – 26:45 Alex Petan (0:2) – 46:30 Hunter Bishop (1:2) – 49:09 John Lammers (2:2) – 65:00 PS Tyler Spurgeon (3:2)
Schiedsrichter: Dipietro/Stolc – Pardatscher/Schauer
Zuschauer: 2800

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Foxes eingeholt und im Penaltyschiessen besiegt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ninni
Ninni
Universalgelehrter
19 Tage 19 h

Na Ando, bische froah ?

Ersten zwei Drittel stark…
dann eben ….

go Foxes go

ando
ando
Superredner
19 Tage 18 h

@ninni
sei nicht gleich so gekränkt!

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
19 Tage 19 h

…oh shit…aber gut gespielt… 😆

ando
ando
Superredner
19 Tage 6 h

man sich schon klar sein das der hcb die rote laterne hat..also schlechter gehts nicht..probieren alles schön reden könnt ihr vergessen!! ein verein mit 17 ausländern (wahnsinn doppelt so viele wie DEL) kostet eine menge.. trainerwechsel und und..zu platz 6 fehlen einfach zu viele punkte.. dieses jahr als letzter abschneiden könnte katastrophale folgen haben.. sponsoren werden somit schwieriger zu finden sein.. bin kein bz freund aber den letzten wünsche ich euch auch nicht! wenn nicht jetzt, wann dann? letzte chancen…

thomas
thomas
Universalgelehrter
19 Tage 2 h

verstehst woll nit recht viel vom Hockey

ando
ando
Superredner
19 Tage 19 h

@dublin

wie gesagt, climie ist nicht zu halten!

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
19 Tage 17 h

@ ando

…doch zu halten..
hatte die “Sch.. i ” ( Bauchgrippe)

Smith war genial..

Dublin
Dublin
Universalgelehrter
19 Tage 8 h

…wenn der Finne bleibt, braucht’s ihn ah net… 😃

Surfer
Surfer
Tratscher
19 Tage 6 h

Des isch net fair! Die Foxes sein beim Penaltyschiassn von der Werbung im Hintergrund abgelenkt gwesn ( Casabianca ) 😉

thomas
thomas
Universalgelehrter
19 Tage 17 h

ohne Tuokkola war heute mehr nicht drin

wpDiscuz