Belgier Sander Gille/Joran Vliegen gewinnen Doppel

Französisches Endspiel in Gröden: Herbert trifft auf Humbert

Samstag, 13. Oktober 2018 | 21:03 Uhr

St. Ulrich – Die Spieler aus Frankreich haben der 9. Auflage des ATP Sparkasse Challenger Val Gardena Südtirol ihren Stempel aufgedrückt. Sieben Franzosen standen diese Woche beim 64.000-Euro-Turnier in St. Ulrich im Hauptfeld, zwei bestreiten am morgigen Sonntag um 14 Uhr das Finale: Der topgesetzte Pierre-Hugues Herbert (ATP 55) und das 20-jährige Talent Ugo Humbert (ATP 112). Inzwischen wurde in Gröden der erste Titel vergeben: Das Doppel ging an die Belgier SanderGille/Joran Vliegen.

Marco Wanker

Herbert und Humbert haben in ihrer Karriere erst einmal gegeneinander gespielt. Ende Juli beim Challenger im kanadischen Granby setzte sich Humbert im Achtelfinale mit 6:4, 6:4 durch. Morgen will sich Herbert für diese Niederlage revanchieren und das Sieger-Preisgeld von 9.200 Euro sowie 80 ATP-Weltranglistenpunkte mit nach Hause nehmen.

Heute setzte sich Turnierfavorit Pierre-Hugues Herbert im Halbfinale gegen den Österreicher Dennis Novak (ATP 145) in 84 Minuten mit 7:6(5), 6:4 durch. Der 27-jährige Franzose ist bereits die sechste Nummer 1 in der neunjährigen Turniergeschichte von Gröden, die das Endspiel erreicht. Herbert spielte konsequent serve and volley, schlug hervorragend auf (insgesamt servierte er 23 Asse) und holte viele Punkte am Netz. Den ersten Satz gewann Herbert im Tiebreak mit 7:5-Punkten. Im zweiten Spielabschnitt ging Novak mit einem Break 3:1 in Führung, Herbert schaffte aber gleich das Rebreak und nahm dann im neunten Game dem Österreicher den Aufschlag zum 5:4 ab. Anschließend servierte Herbert sicher aus und gewann mit 6:4.

Im Finale gegen Talent Ugo Humbert

Ugo Humbert, derzeit die Nummer 112 der Weltrangliste, schaltete hingegen im Halbfinale seinen Landsmann Gregoire Barrere (ATP 152) nach 1:47 Stunden Spielzeit mit 6:4, 6:7(6) und 6:3 aus. Somit erreichte das 20-jährige Talent aus Metz in seinen letzten sechs Challenger-Turnieren zum fünften Mal das Endspiel. Und er revanchierte sich auch bei Barrere für die Niederlage, die er im Jänner dieses Jahres, im bisher einzigen direkten Duell, im Viertelfinale eines Futures-Turnieres in
Bressuire in Frankreich, in drei Sätzen einstecken musste. Auch heute sahen die Zuschauer in St. Ulrich ein ausgeglichenes Match. Nachdem Humbert sich den ersten Satz mit 6:4 holen konnte, vergab er im Tiebreak des zweiten Spielabschnittes einen Matchball und verlor dann die Satzverlängerung mit 6:8-Punkten. Im dritten Satz schaffte Humbert jedoch das entscheidende Break zum 4:2 und gewann schließlich mit 6:3. Insgesamt servierte Humbert in diesem Match 18 Asse.

Marco Wanker

Belgier Sander Gille/Joran Vliegen gewinnen Doppel

Heute wurde in St. Ulrich auch der erste Titel vergeben. Die Belgier Sander Gille und Joran Vliegen bezwangen im Finale den Inder Purav Raja und den Kroaten Antonio Sancic mit 3:6, 6:3, 10:3. Sancic war Titelverteidiger. Im Vorjahr gewann er das Grödner Turnier mit dem Niederländer Sander Arends.

ATP Sparkassen Challenger Val Gardena Südtirol (64.000 Euro Preisgeld)

Einzel Halbfinale
Pierre-Hughes Herbert (FRA/ATP 55/1) – Dennis Novak (AUT/ATP 145) 7:6(5), 6:4
Ugo Humbert (FRA/ATP 112/6) – Gregoire Barrere (FRA/ATP 152) 6:4, 6:7(6), 6:3

Finale
Pierre-Hughes Herbert (FRA/ATP 55/1) – Ugo Humbert (FRA/ATP 112/6)

Doppel Halbfinale
Sander Gille (BEL)/Joran Vliegen (BEL) – Luke Bambridge (GBR)/Jonny O´Mara (GBR) 6:7(4), 7:6(3), 10:6
Purav Raja (IND)/Antonio Sancic (CRO) – Kevin Krawietz (GER)/Andreas Mies (GER) 7:5, 7:6(2)

Ehrentafel ATP Sparkassen Challenger Val Gardena Südtirol Einzel

2010 Michal Przysiezny (POL)

2011 Rajeev Ram (USA)

2012 Benjamin Becker (GER)

2013 Andreas Seppi (ITA/Kaltern)

2014 Andreas Seppi (ITA/Kaltern)

2015 Ricardas Berankis (LTU)

2016 Stefano Napolitano (ITA)

2017 Lorenzo Sonego (ITA)

Doppel

2010 Mikhail Elgin (RUS)/Alexander Kudryavtsev (RUS)

2011 Dustin Brown (GER)/Lovro Zovko (CRO)

2012 Karol Beck (SVK)/Rik De Voest (RSA)

2013 Christopher Kas (GER)/Tim Puetz (GER)

2014 Sergey Betov (BLR)/Aliaksandr Bury (BLR)

2015 Maximilian Neuchrist (AUT)/Tristan-Samuel Weissborn (AUT)

2016 Kevin Krawietz (GER)/Albano Olivetti (FRA)

2017 Sander Arend (NED)/Antonio Sancic CRO)

2018 Sander Gille (BEL)/Joran Vliegen (BEL)

Von: ka

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz