Seppi in Nottingham gegen Zhang

French Open: Sinner will gegen Nadal die Sensation schaffen

Sonntag, 06. Juni 2021 | 10:36 Uhr

Jannik Sinner will zum zweiten Mal in seiner Karriere den Sprung ins Viertelfinale eines Grand-Slam-Turniers schaffen. Der 19-jährige Sextner gewann am Samstag sein Drittrunden-Match der French Open in Paris gegen den Schweden Mikael Ymer in drei Sätzen. Am Montag wird Sinner im Achtelfinale auf den Weltranglisten-3. Rafael Nadal treffen. Der spanische Sandplatz-König setzte sich gegen Cameron Norrie ebenfalls in drei Sätzen durch.

Nadal ist der beste Sandplatzspieler aller Zeiten. Der 34-Jährige aus Mallorca hat in seiner Karriere 88 ATP-Titel gewann, 20 davon bei einem Grand-Slam. 13 davon holte er hier in Paris. Den ersten French-Open-Titel gewann Nadal 2005, auch die letzten vier Jahre war am Ende immer der Spanier der Sieger. In den letzten 15 Saisonen konnten nur die beiden Schweizer Roger Federer (2009) und Stan Wawrinka (2015) sowie Novak Djokovic (2016) diese Erfolgsserie unterbrechen.

Eine Mammutaufgabe für Sinner, der am morgigen Montag zum dritten Mal in seiner Karriere auf Nadal trifft. Der Sextner hat die ersten beiden Duelle gegen den Linkshänder verloren: vor drei Wochen in Rom zog Sinner in der zweiten Runde mit 5:7, 4:6 den Kürzeren. Im Vorjahr, ebenfalls bei den French Open, musste sich der Pusterer im Viertelfinale mit 6:7(4), 4:6, 1:6 geschlagen geben. Trotzdem freut sich Sinner riesig auf das Match gegen Nadal. „Ich kann es kaum erwarten, erneut gegen Rafa zu spielen. Es wird sicherlich ein sehr, sehr schwieriges Match, das ich aber trotzdem gewinnen möchte. Im Vorjahr habe ich hier auf dem Center Court mein erstes Grand-Slam-Viertelfinale bestritten, für mich war alles ziemlich neu. Schon in Rom habe ich gezeigt, dass ich mit ihm mithalten kann, morgen hoffe ich, es noch besser machen zu können“, so der Weltranglisten-19. aus dem Pustertal. Neben 180 ATP-Punkten hat Sinner im bisherigen Turnierverlauf zudem schon 170.000 Euro Preisgeld gewonnen.

Seppi in Nottingham gegen Zhang

Für Andreas Seppi beginnt nächste Woche hingegen die Rasen-Saison. Der 37-jährige Kalterer, der in Paris die zweite Runde erreicht hat, ist beim mit 132.280 Euro dotierten ATP-Challenger in Nottingham gemeldet. Seppi ist die Nummer 3 des Turniers und trifft zum Auftakt auf den 24 Jahre alten Chinesen Zhizhen Zhang, Nummer 175 der Welt, den er 2019 in Zhuhai in der zweiten Runde erst im Tiebreak des dritten Satzes, nach fünf abgewehrten Matchbällen, mit 7:6(4), 4:6 und 7:6(8) ausschalten konnte. Seppi, der ab Montag auf Position 94 im Ranking aufscheinen wird, würde für einen Turniersieg 125 ATP-Punkte kassieren.

©Roland Garros

Von: lup

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "French Open: Sinner will gegen Nadal die Sensation schaffen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Superredner
10 Tage 2 h

Oje! Es wird dem Bub guttun, wieder auf den Boden der Realität gesetzt zu werden.

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
9 Tage 22 h

Peter,des kansch in viele Taugenichts raten!

Ninni
Ninni
Kinig
10 Tage 3 h

Wenn Sinner, Nadal schafft …
dann ist es unglaublich..

ALLES ALLES BESTE 💪💪

Hupsstupspups
Hupsstupspups
Tratscher
9 Tage 22 h

Es ist auch viel Glück dabei!!

Hupsstupspups
Hupsstupspups
Tratscher
9 Tage 22 h

Er wird es nicht schaffen!!! Lass alle Hoffnung fahren!!!!

Sepl
Sepl
Grünschnabel
9 Tage 20 h

Sinner, deine Leistung ist motivierend für alle Sportler Südtirols.

Viel Glück gegen Nadal. 👍

EQ
EQ
Grünschnabel
9 Tage 19 h

Dass er die ‘Sensation schaffen will’ hat er bestimmt nicht gesagt. Kämpfen wird er, das gewiss

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
9 Tage 21 h

Ein 3 Satz Sieg von Nadal wird es bestimmt nicht

wpDiscuz