Die Zahlen sprechen eine klare Sprache

Olympia: Für Südtirol waren es die besten Sommerspiele

Sonntag, 21. August 2016 | 11:57 Uhr

Rio – Nach über zwei Wochen gehen die Olympischen Sommerspiele in Rio am heutigen Sonntagabend zu Ende. Auch die Südtiroler Teilnehmer dürfen überaus zufrieden zurückkehren. Zahlenmäßig war die Olympiade in der brasilianischen Metropole sogar die beste Sommerolympiade aller Zeiten, berichtet sportnews.bz.

In den Jahren 1968, 1984, 1996 und 2000 gab es jeweils zwei Medaillen für Südtirol. Nach der Silber- und Bronzemedaille für Tania Cagnotto sowie jener (in Gold oder Silber, je nach Finalausgang) für Simone Giannelli, kehren Südtirols Athleten erstmals mit drei Medaillen heim, rechnet sportnews.bz vor.

Doch nicht nur die Medaillengewinner, sondern auch die restlichen heimischen Spitzensportler leisteten Großes in Rio, wie die Liste von sportnews.bz zeigt.

Die Olympischen Sommerspiele 2016 aus Südtiroler Sicht:

Tania Cagnotto (Wasserspringen)
SILBER im Synchronspringen vom 3-m-Brett (gemeinsam mit Francesca Dallapé)
BRONZE im Einzelspringen vom 3-m-Brett

Simone Giannelli (Volleyball)
GOLD oder SILBER im Hallen-Vollyeball

Petra Zublasing (Sportschießen)
4. Platz im Dreistellungskampf
33. Platz mit dem Luftgewehr

Maicol Verzotto (Wasserspringen)
27. Platz im Turmspringen

Eva Lechner (Mountainbike)
18. Platz im Cross-Country-Bewerb

Andreas Seppi (Tennis)
Viertelfinale im Doppel (gemeinsam mit Fabio Fognini)
2. Runde im Einzel

Karin Knapp (Tennis)
1. Runde im Einzel

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Olympia: Für Südtirol waren es die besten Sommerspiele"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
enkedu
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Da sollten wir mehr als zufrieden sein, auch wenn die Rechnung nicht für alle aufging.

Wohlzeit
Neuling
1 Monat 6 Tage

Auch Niccolò Campriani, der zwei Goldmedaillen holte, wohnt in Südtirol, in Eppan

anonymous
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Und Österreich hat  (mit Glück) eine  Bronze

Und das Kleine Südtirol, Gold, 2mal Silber, u eine Bronze

Das gibt zu Denken

 

Gredner
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Österreich steht mit 0,11 Medaillen pro Million Einwohner aber immer noch besser da als Brasilien (0,09) oder China (0,05).

Südtirol hat stolze 5,77, Jamaica 4,01 (derzeit stärkster “Staat”) und Italien mittelmäßige 0,47 Mediallen/Million Einwohner. (siehe http://sportal.spiegel.de/spiegel/olympia-2016/medaillenspiegel-einwohnerzahl.html)

witschi
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

bozen hat silber und bronze, kann man auch so sagen

oli.
Tratscher
1 Monat 6 Tage

war Südtiroler Land in Rio dabei ???
sah nur Italien , USA , etc.

😀😀😀😎🤗😓

Lex
Neuling
1 Monat 6 Tage

Olympische Spiele und Olympiade sind nicht das gleiche.

Gredner
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

In der Wertung Medaillen pro Einwohnen wäre Südtirol weltweit Nummer eins. Und längerfristig die Nummer zwei, wenn man alle Olympia-Medaillen seit 1992 zusammenzählt: 8 Medaillen bedeutet durchschnittlich 2,5 Medaillen pro Million Einwohner und Olympiade. An erster Stelle steht Bahamas mit 6,2 Medaillen und an dritter Australien mit 2,4 Medaillen pro Mio. Einwohner (Top10 siehe hier: http://www.sportsupreme.de/allgemein/10-beste-laender-nach-einwohner-11331/)
.
Noch extremer ist es in bei den Winter-Olympiaden, wo wir mit insgesamt 40 Medaillen deutlich vor den Norwegern wären.

Südtirol ist also ein sportlich sehr erfolgreiches Land. Ich bin stolz auf unsere Sportler!

Sonne
Neuling
1 Monat 6 Tage

bravo an die Südtiroler.
Aber warum müssen die Südtiroler für Italien starten, wann kommt die Zeit, wo das Land hergeht, und sagt, die Südtiroler starten für Südtirol. Das wäre Werbung für unser Land Südtirol.

wpDiscuz