Eishockey

HCB Legends Night: Foxes spielen in Graz und in der Eiswelle

Donnerstag, 28. September 2017 | 16:10 Uhr

Bozen – Den HCB Südtirol Alperia und die weißroten Fans erwartet ein aufregendes Wochenende. Nach dem zweiten Saisonsieg gegen Fehervar kehren die Cracks von Coach Pat Curcio auf die Eisfläche zurück, um weitere wertvolle Punkte für die Tabelle zu erobern: am Freitag mit Spielbeginn um 19,15 sind die Foxes in Graz zu Gast, während sie am Sonntag für das Spiel gegen Znojmo in die Eiswelle zurückkehren werden. Anlässlich dieses Matches werden auch viele weißrote Spieler aus der Vergangenheit in der HCB Legends Night gefeiert werden.

Aber der Reihe nach. Aufgrund der weiten Anreise ist das weißrote Team bereits heute in das ferne Graz aufgebrochen, damit die Cracks nach einer Nacht in der steirischen Hauptstadt für das morgige Spiel zu 100 Prozent ausgeruht sind. Die 99ers sind gleich wie die Bozner in diese Saison gestartet und haben sechs Punkte aus sechs Spielen geholt (zwei Siege und vier Niederlagen). Der Beginn war mit dem 4:2 Sieg in Klagenfurt vielversprechend, dann folgten Niederlagen gegen Villach, Linz, Zagreb und Vienna, unterbrochen von einem 5:3 Erfolg gegen Innsbruck. Aber Achtung, denn im heimischen Stadion sind die Grazer nur schwer zu bezwingen. Außer dem Sieg gegen Innsbruck hat das Team von Coach Doug Manson auch die Black Wings Linz trotz der 2:3 Niederlage bis auf das Letzte herausgefordert. Besonders hervorgetan hat sich bisher in den Reihen der 99ers Justin Buzzeo mit drei Toren und drei Assists.  Der HCB seinerseits hat durch den hohen Sieg gegen die Ungarn Selbstvertrauen getankt, es war aber nur ein kleiner Schritt nach vorne, denn was die Ergebnisse betrifft, ist Coach Pat Curcio auf der Suche nach mehr Kontinuität. Das Match gegen Graz wird zeigen, ob die Foxes die “Einlaufzeit” beendet haben und als Team noch mehr zusammengewachsen sind. Die Bozner können auf ihren Top Scorer Austin Smith zählen, welcher mit 2 Toren und 6 Assists im Moment auch an dritter Stelle in der EBEL Rangliste liegt.

Am Sonntag mit Spielbeginn um 18,00 Uhr erwarten die Foxes in der Eiswelle die Cracks von Orli Znojmo. Die Tschechen haben einen tollen Saisonbeginn hingelegt und sind momentan mit ihren 12 Punkten aus 6 Spielen die zweite Macht der Meisterschaft nach der unaufhaltsamen Vienna. Anführer der Mannschaft ist der einzige Spieler aus Übersee, der bereits “bekannte” Colton Yellow Horn (7 Punkte, 3+4). Die Mannen von Coach Roman Simicek haben Linz (in der Verlängerung), Salzburg, Dornbirn und Fehervar besiegt und nur gegen Klagenfurt und Zagreb (in der Verlängerung) verloren, d.h. die Mannschaft hat das Eis nur einmal in der regulären Spielzeit als Verlierer verlassen. Wie Fehervar in der letzten Woche, wird auch Znojmo vor dem Spiel gegen Bozen am Samstag abends gegen Innsbruck spielen.

HCB Legends Night

Der HCB Südtirol Alperia unterstützt die von der weißroten Fangemeinde ins Leben gerufene und organisierte Initiative, um an die großen Champions der Vergangenheit zu erinnern und diese zu feiern. Vor dem Match werden die „Legenden” von der historischen Stimme von Oscar Dalvit angekündigt, um den Fans die Möglichkeit zu geben, diese wie in alten Zeiten hochleben zu lassen. Die Vorstellung wird um 17,45 Uhr stattfinden, daher sollten sich die Fans innerhalb 17.30 Uhr im Stadion einfinden. Nach Spielende wird in der Bar des Sektors D (Kurve) ein kleines Fest stattfinden.

Bisher haben viele große Ex-Champions ihre Anwesenheit zugesagt. Beginnend bei den fünf „Legends”, Rolly Benvenuti, Hubert Gasser, Gino Pasqualotto, Robert Oberrauch und Martin Pavlu, bis hin zu den vielen Mitgliedern der “Hall of Fame”: die Cracks des ersten italienischen Meistertitels (1963), Alberto De Grandi, Franco De Vito, Heini Bacher, Norbert Koler und Giovanna Ferrari, Tochter von Giuliano Ferraris; aus den 70-er Jahren Giorgio Tigliani, Raimondo Refatti, Herbert Strohmeier, Michael Mair, Thomas Mair und Norbert Gasser; aus den 80-er Jahren und folgenden Moreno Trisorio, Lucio Topatigh, Erwin Kostner, Christian Timpone, Rolly Ramoser, Günther Hell und Stefan Zisser. Nicht nur, unter den ausländischen Spielern werden auch die unvergesslichen Sergei Vostrikov und Scott Beattie anwesend sein.

Nachfolgend die komplette Liste:

HOCKEY CLUB BOZEN – LEGENDS

#8      Rolando BENVENUTI          1967-1981
#19    Hubert GASSER                   1970-1985
#33    Gino PASQUALOTTO          1978-90/1991-1993
#4     Robert OBERRAUCH            1982-89/1990-1998
#25    Martin PAVLU                      1978-2003

HOCKEY CLUB BOLZANO – HALL OF FAME

Ernest Ebner –  Giovanni LUX – Guido MENESTRINA – Siegfried MECH – Artur PERNSTICH – Roman GASSER –  Marco BIASI – Bruno RESCH – Bruno STENICO – Bruno MORLACCHI – Pietro RESCH – Armando MENCARELLI -Bernardo TOMEI – Giuliano FERRARIS – Hubert LUDESCHER  – Giuliano FRIGO – Giorgio ZERBETTO, Franco VIALE – Siegfried SCHLEMMER – Robert PSENNER – Heini OBERDORFER – Franco DE VITO – Alberto DE GRANDI – Carmine TUCCI – Alfredo COLETTI – Charlie LONGARINI – Heini BACHER – Norbert KOLER – Arnaldo VATTAI – Robert GAMPER – Romeo TIGLIANI – Gerry HUDSON – Jiří DOLANA – Jarosalv PAVLU – Giorgio TIGLIANI – Raimondo REFATTI – Norbert GASSER – Herbert STROHMAIER – Gerard MORIN – Franco GALLO – Michael MAIR – Thomas MAIR – Rudi HITI – Gorazd HITI – Moreno TRISORIO – Ronald CHIPPERFIELD – Robert SULLIVAN – Dale DERKATCH – Bruno BASEOTTO – Kent NILSSON – Mark PAVELICH – Lucio TOPATIGH – Erwin KOSTNER – Gaetano ORLANDO – Ron FLOCKHART – Mark NAPIER – Bruno ZARRILLO – Michael ROSATI – Scott BEATTIE – Sergei VOSTRIKOV – Igor MASLENNIKOV – Christian TIMPONE – Dave PASIN – Robert MANNO – Jaromir JAGR – Günther HELL – Michail VASILIEV – Roland RAMOSER – Stefan ZISSER

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz