Ski Alpin, Snowboard, Langlauf und Skibergsteigen

Italienische Skimeisterschaften der Feuerwehren

Freitag, 17. Januar 2020 | 22:07 Uhr

Sexten – Kaum ist das Jubiläumsjahr im Gedenken an die Erstbesteigung der Dreischusterspitze und der Großen Zinne vor 150 Jahren Geschichte, rückt der
Bergsteigerort Sexten neuerlich in den Fokus. Dieses Mal aufgrund eines sportlichen
Großevents: In der Dolomitenregion Drei Zinnen werden von 23. bis 25. Jänner 2020 die
schnellsten Feuerwehrleute in den Sportarten Ski Alpin, Snowboard, Langlauf und
Skibergsteigen ermittelt.

Zur 36. Ausgabe der italienischen Skimeisterschaften der Feuerwehren werden rund 1000 Teilnehmer von 135 Feuerwehren aus dem gesamten Stiefelstaat erwartet. Die weiteste Anreise legen dabei die Kameraden aus Catania und Palermo, sowie aus Bari zurück.

Drei Tage lang werden die Teilnehmer auf den Pisten des Skigebiets Drei Zinnen Dolomites, sowie auf der Loipe Waldheim (sie ist ein Teilstück des legendären Pustertaler Ski-Marathons) ihre Meister im Alpinen Skilauf, Snowboard, Skilanglauf und im Skibergsteigen ermitteln.

„Die vergangenen Wochen waren sehr intensiv. Nun ist die Vorbereitungsphase
weitestgehend abgeschlossen. Natürlich kommen in den nächsten Tagen noch kleinere
Herausforderungen auf unser Team zu, für die wir aber mit Sicherheit die passende Lösung finden werden. Wir freuen uns auf die vielen Feuerwehrmänner und -frauen aus allen Teilen Italiens und werden alles daran setzen, dass sie nicht nur perfekt organisierte Wettkämpfe durchführen können, sondern auch eine wunderschöne Zeit in unserer einzigartigen Sextner Bergwelt verbringen werden. Allen Teilnehmern wünschen wir viel Erfolg und in erster Linie natürlich verletzungsfreie Wettkämpfe“, sagt Christof Pfeifhofer, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Sexten.

Italienische Feuerwehrmeisterschaften erstmals in Südtirol

Sexten ist die erste Südtiroler Ortschaft, die in der über 30-jährigen Geschichte der
italienischen Skimeisterschaften der Feuerwehren mit der Organisation dieses
renommierten Events betraut wurde. Damit reiht sich die bekannte Bergsteiger-Destination im Herzen des Dolomiten UNESCO Welterbes ein in eine Liste voller klingender Namen wie Livigno, Cortina oder Madonna di Campiglio, wo die Wettkämpfe in Vergangenheit abgehalten wurden.

Für den reibungslosen Ablauf in Sexten sorgen der Feuerwehr-Bezirksverband Oberpustertal und die freiwilligen Feuerwehren der Gemeinden Sexten und Innichen, sowie der örtliche Tourismusverein. Sie alle fiebern dem Großevent voller Vorfreude entgegen.

Nach der stimmungsvollen Eröffnungsfeier am späten Donnerstagnachmittag (17.30 Uhr) mit dem festlichen Umzug vom Hauptplatz in Sexten bis zur Talstation Helm, stehen am Freitag, 24. Jänner ab 9.30 Uhr die Skirennen in der Disziplin Riesentorlauf auf dem Programm. Am späten Nachmittag – ab 17.30 Uhr – geht es bei den Skitouren-Wettkämpfen zur Sache.

Im Anschluss werden in der Tennishalle Sexten gegen 20.00 Uhr die Sieger geehrt.
Der Samstag, 25. Jänner steht ab 9.30 Uhr ganz im Zeichen der Snowboardrennen, beziehungsweise der Entscheidungen im Skilanglauf. Hier werden die neuen Feuerwehrmeister ab 12.30 Uhr geehrt, bevor das Event mit der Übergabe an das Organisationskomitee der 37. italienischen Feuerwehrmeisterschaften im Winter 2021 auch offiziell endet.

Von: bba

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz