Südtiroler Teilnehmer bei ITF-Turnieren

ITF: Alexander Weis im Hauptfeld von St. Pölten

Montag, 24. Juli 2017 | 12:17 Uhr

St. Pöten/Schio/Tampere – Mit Alexander Weis, Verena Hofer und Verena Meliss werden ab Montag gleich drei Südtiroler im Hauptfeld der ITF-Turniere von St. Pölten, Schio und Tampere aufschlagen. Auch der Grödner Patric Prinoth hat in Pontedera noch die Chance ins Hauptfeld aufzusteigen.

Die vierte Woche hintereinander, nach Telfs, Kramsach und Gubbio, schaffte am Sonntag Alexander Weis beim 15.000-Dollar-Turnier in St. Pölten den Einzug ins Hauptfeld. Der 20-jährige Bozner ist derzeit in bestechender Form, erst vor wenigen Tagen verpasste er in Gubbio nur ganz knapp sein erstes ITF-Viertelfinale. In St. Pölten war er als Nummer 1 der Qualifikation gesetzt. Nach einem Freilos in der ersten Runde, besiegte Weis den Österreicher  Robin Peham knapp mit 7:5, 4:6, 6:4 und setzte sich heute in der dritten, entscheidenden Runde gegen den Slovenen Anze Arh mit 6:2, 7:5 durch, nachdem er im zweiten Satz einen 2:5-Rückstand aufholen musste. Im Hauptfeld trifft Weis nun auf den Russen Bogdan Bobrov, Nummer 8 der Setzliste und 915 der Welt.

Fünf Südtiroler beim 25.000-Dollar-Turnier in Pontedera

Mit Patric Prinoth könnte ein weiterer einheimische Spieler beim 25.000-Dollar-Turnier von Pontedera in der Toskana ins Hauptfeld stoßen. Gleich fünf Südtiroler waren hier in der Qualifikation am Start.

Prinoth gewann in der ersten Runde das  Grödner Derby gegen Erwin Tröbinger klar mit 6:2, 6:0. Am Sonntag, in der zweiten Runde besiegte der 20-Jährige den Italiener Tommaso Roggero mit 2:6, 6:3, 6:3. Am heutigen Montag spielt er um 11.30 Uhr gegen Pasquale De Giorgio um den Einzug ins Hauptfeld.

Der als Nummer 5 gesetzte Brixner Manfred Fellin verlor nach einem Freilos in der Startrunde gegen Lorenzo Musetti unglücklich mit 6:1, 6:7, 5;7. Für den Brixner ist das Turnier in Pontedera aber noch nicht zu Ende, denn er wird am Dienstag noch im Doppel mit Pietro Licciardi gegen die als Nummer 2 gesetzten Omar Giacalone/Jacopo Stefanini antreten.

Die Nummer 8 der Setzliste, Horst Rieder setzte sich zum Auftakt gegen Alessandro Cicconi mit 6:0, 3:6, 6:1 durch. In der zweiten Runde musste sich jedoch der 20-jährige Völser der Wild Card Tommaso Schold mit 3:6, 4:6 geschlagen geben

Der 15-jährige Jannick Sinner aus Sexten setzte sich in der Startrunde gegen Leonardo Braccini mit 6:4, 6:3 durch, konnte aber nicht mehr zum Zweitrundenmatch gegen Leonardo Cocchella antreten.

Verena Hofer und Verena Meliss im Hauptfeld in Schio und Tampere

Bei den Damen stehen die Grödnerin Verena Hofer und die Kalterin Verena Meliss bereits im Hauptfeld der 15.000-Dollar-Turniere von Schio und Tampere. Die 19-Jährige aus St. Ulrich trifft in der ersten Runde auf die gleichaltrige Beatrice Torelli (WTA 664), gegen die sie das bisher einzige direkte Duell vor drei Jahren bei einem Junioren-Turnier in Schweden klar mit 1:6, 4:6 verloren hat. Die Gegnerin von Meliss in Finnland muss hingegen erst noch ausgelost werden.

Von: ao

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz