ITF Antalya: Rieder vor Sprung ins Hauptfeld

ITF Gröden: Am Montag beginnt das Hauptfeld

Sonntag, 05. November 2017 | 21:19 Uhr

St. Ulrich – Am Sonntag wurde in St. Ulrich die Qualifikation des 15.000-Dollar-Turniers „Raiffeisen ITF Val Gardena Südtirol“ beendet. Leider ohne Südtiroler Beteiligung, denn bereits gestern waren in der ersten Quali-Runde die Gargazonerin Sophie Walzl und die Gadertalerin Elisa Crazzolara gescheitert.

Heute schafften die besten acht Spielerinnen, vier Deutsche, zwei Französinnen, eine Österreicherin und eine Italienerin, den Sprung ins Hauptfeld, das morgen beginnt. Mit dabei sind dann auch vier einheimische Spielerinnen: Verena Hofer, Jeannine Hopfgartner, Silvia Saccani und Laura Mair.

Zwei stehen bereits morgen im Einsatz. Silvia Saccani aus Gais trifft im zweiten Spiel nach 10.30 Uhr auf die Italienerin Serena Gugnali, die sich heute in der entscheidenden Qualifikationsrunde gegen Gloria Ceschi mit 6:4, 6:4 behaupten konnte. Um 18.00 Uhr schlägt hingegen Gastgeberin Verena Hofer auf, die gleich zum Auftakt gegen die als Nummer 6 gesetzte Russin Ekaterina Kazionova (WTA 458) ran muss.

Am Dienstag trifft es dann die Brixnerin Jeannine Hopfgartner (gegen die Italienerin Anna-Giulia Remondina, Nummer 8 des Turniers und 541 der Welt) und die erst 14 Jahre alte Nachwuchshoffnung aus Gröden, Laura Mair (gegen Federica Di Sarra, Nummer 659 der Welt). Mair wird aber schon morgen ihr Debüt in St. Ulrich feiern, denn gleich nach der Partie von Verena Hofer, trifft sie mit Luna Urso in der ersten Runde des Doppels auf die Italienerinnen Gloria Ceschi/Chiara De Vito.

Raiffeisen ITF Val Gardena Südtirol – 15.000 Dollar

Qualifikation, 2. Runde
Natalie Pröse (GER/1/WTA 1152) – Chiara De Vito (ITA) 6:1, 3:6, 6:2
Ina Kaufinger (GER/2/WTA 1208) – Camilla Fabbri (ITA) 6:4, 6:0
Camille Sireix (FRA) – Vittoria Avvantaggiati (ITA) 6:1, 6:0
Lou Adler (FRA) – Elisa Visentin (ITA) 6:2, 6:3
Ema Vasic (AUT) – Catherine Gulihur (USA) 7:5, 6:2
Lena Ruppert (GER) – Kristina Tina Godec (SLO) 6:2, 6:0
Franziska König (GER) – Sofia Ragona (ITA) 6:1, 6:1
Serena Gugnali (ITA) – Gloria Ceschi (ITA) 6:4, 6:4

Hauptfeld, 1 Runde
Sofia Shapatava (GEO/1/WTA 337) – Lou Adler (FRA/Q)
Alena Fomina (RUS/WTA 567) – Vendula Zovincova (CZE/WTA 693)
Federica Di Sarra (ITA/WTA 659) – Laura Mair (ITA/WC)
Jeannine Hopfgartner (ITA/WC) – Anna-Giulia Remondina (ITA/8/WTA 541)
Martina Caregaro (ITA/3/WTA 371) – Katerina Vankova (CZE/WTA 847)
Ina Kaufinger (GER/Q/WTA 1208) – Dalila Spiteri (ITA/WTA 604)
Ludmilla Samsonova (ITA/WTA 550) – Corinna Dentoni (ITA/WTA 984)
Verena Hofer (ITA/WTA 792) – Ekaterina Kazionova (RUS/6/WTA 458)
Helene Scholsen (BEL/7/WTA 482) – Lena Ruppert (GER/Q)
Natalie Pröse (GER/Q/WTA 1152) – Maria Masini (ITA/WTA 890)
Mallaurie Noel (FRA/WTA 691) – Franziska König (GER/Q)
Benedetta Ivaldi (ITA/WC/WTA 1157) – Camilla Scala (ITA/4/WTA 431)
Alina Silich (RUS/5/WTA 457) – Giada Clerici (ITA/WTA 908)
Ema Vasic (AUT/Q) – Camille Sireix (FRA/Q)
Serena Gugnali (ITA/Q) – Silvia Saccani (ITA/WC)
Simona Waltert (SUI/WTA 568) – Stefania Rubini (ITA/2/WTA 340)

ITF

ITF Antalya: Rieder vor Sprung ins Hauptfeld

Horst Rieder stand am Sonntag in der zweiten Qualifikations-Runde des 15.000 Dollar ITF-Turniers von Antalya im Einsatz. Der Tennisspieler aus Völs setzte sich gegen den Belgier Charles Tzicas mit 6:1, 6:3 durch und wird morgen um ein Ticket für das Hauptfeld kämpfen.

Rieder, der in der Türkei als Nummer 9 der Qualifikation gesetzt ist, hatte in der ersten Runde ein Freilos. Heute traf der 20-Jährige aus Völs in der zweiten, vorletzten Quali-Runde auf den zwei Jahre jüngeren Charles Tzicas aus Belgien, den er in zwei Sätzen klar mit 6:1, 6:3 bezwingen konnte. Nun hofft der Südtirolerin, am Montag in der entscheidenden Runde auf seinen Teamkollegen vom TC Rungg, Moritz Trocker, zu treffen. Der 17-jährige Völser und Andrea Bolla, Nummer 7 der Quali, stehen sich erst morgen Vormittag gegenüber, da die Begegnung heute wegen des starken Regens abgesagt werden musste. Der Sieger dieses Matches trifft auf Rieder. Auch die Partie zwischen den Bozner Sebastian Brzezinski und David Szintai wurde auf morgen vertagt. Beide Spiele beginnen um 7.15 Uhr MEZ.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz