Ab Samstag sechste Auflage des Turniers

ITF-Turnier „Alperia Trophy 2017“ startet

Donnerstag, 27. Juli 2017 | 16:08 Uhr

Bozen – Am Samstag beginnt auf den Sandplätzen des TC Bozen die sechste Auflage des Futures-Turniers „Alperia Trophy 2017“, das mit 25.000 Dollar Preisgeld dotiert ist. Die Meldeliste führt die Nummer 331 der Welt, der Brite Jay Clarke an. Im Hauptfeld stehen auch die beiden Südtiroler Alexander Weis und Manfred Fellin.

Das Turnier wurde am Freitag vom Bozner Klubpräsidenten Paolo Bonvicini und Turnierdirektor Roland Sandrin, der gleichzeitig auch Vize-Präsident des italienischen Verbandes ist, vorgestellt. Anwesend waren der Bozner Bürgermeister Renzo Caramaschi, Tennis-Landeschef Richard Weißensteiner und CONI-Landespräsident Heinz Gutweniger.

Nach Kyle Edmund im Jahre 2013 könnte sich heuer wieder ein Brite in die Siegerliste des Bozner Turniers eintragen, denn Jay Clark, der heute 19 wird, geht als Topfavorit ins Turnier. Clark gilt als großes Talent und liegt derzeit auf Rang 331 der ATP-Wertung. Ein weiterer Spieler aus den Top 400 der Welt ist der Schwede Christian Lindell (ATP 385), der im letzten Jahr in Bozen bis ins Halbfinale kam. Als Nummer 3 ist der 30-jährige Deutsche Matthias Bachinger vor dem Niederländer Igor Sijsling  gesetzt. Bachinger stand 2010 im Finale von Rungg und vier Jahre später verlor er das Endspiel des Challenger-Turniers in Gröden gegen Andreas Seppi.

Weis und Fellin im Hauptfeld

Auch zwei Südtiroler werden dank einer Wild Card im Hauptfeld aufschlagen. Der Bozner Alexander Weis wurde vom italienischen Verband eingeladen, der gebürtige Brixner Manfred Fellin, der jetzt in der Lombardei lebt, vom Veranstalter. Beide hatten sich auch im Vorjahr, mit dem Brixner Joy Vigani, der aber derzeit verletzt ist, fürs Hauptfeld qualifiziert. Weis schaltete in der ersten Runde Samuele Ramazzotti mit 6;4, 6:4 aus, unterlag dann aber im Achtelfinale gegen den späteren Turniersieger Jose Hernandez-Fernandez mit 2:6, 1:6, Fellin verlor hingegen in der Startrunde gegen Christian Carli mit 2:6, 0:6.

Zahlreich dürften die Südtiroler auch in der Qualifikation vertreten sein. Horst Rieder vom TC Rungg und höchstwahrscheinlich der Grödner Patric Prinoth werden dank ihrer Weltranglistenplatzierung dabei sein, der Meraner Philipp Köll, der beim TC Bozen spielt und der junge Völser Moritz Trocker vom TC Rungg bekommen hingegen eine Wild Card. Auch Erwin Tröbinger und Jonas Ciechi, beide vom TC St. Christina-Wolkenstein, hoffen noch auf einen Startplatz in der Qualifikation.

Entry List Hauptfeld Futures “Alperia Trophy 2017” – TC Bozen – 25.000 Dollar Preisgeld

1. Jay Clarke (GBR/ATP 368)

2. Christian Lindell (SWE/385)

3. Matthias Bachinger (GER/406)

4. Bruno Sant’Anna (BRA/419)

5. Yosuke Watanuki (JPN/428)

6. Marco Bortolotti (ITA/461)

7. Igor Sijsling (NED/464)

8. Andrea Basso (ITA/504)

9. Robin Kern (GER/516)

10. Omar Giacalone (ITA/531)

11. Tobias Simon (GER/548)

12. Jacopo Stefanini (ITA/618)

13. Antonio Massara (ITA/663)

14. Luca Pancaldi (ITA/698)

15. Wilson Leite (BRA/710)

16. Cristian Carli (ITA/712)

17. Nicola Ghedin (ITA/719)

18. Pietro Rondoni (ITA/749)

19. Alexander Weis (ITA/Bozen/1342) – Wild Card

20. Manfred Fellin (ITA/Brixen/1469) – Wild Card

 

Alle bisherigen Sieger des ITF-Futures-Turniers in Bozen

2016

Einzel: Jose Hernandez-Fernandez (DOM/1/ATP 301) – Bastian Malla (CHI/6/ATP 408) 6:4, 6:4

Doppel: Catalin-Ionut Gard/Ruben Gonzales (USA/CHI/1) – Juan Pablo Ficovich/Jose Hernandez-Fernandez (ARG/DOM/4) 6:1, 6:0

2015

Einzel: Salvatore Caruso (ITA/ITA 312) – Marco Bortolotti (ITA/ATP 442) 6:3, 6:4

Doppel: Maverick Banes/Bruno Sant’Anna (AUS/BRA) – Omar Giacalone/Pietro Rondoni (ITA) 6:3, 3:6, 10:7

2014

Einzel: Guillaume Rufin (FRA/5/ATP 411) – Thomas Holzer (ITA/WC/Kaltern) 6:4, 2:6, 6:2

Doppel: Guillaume Rufin/Maxime Teixeira (FRA) – Thomas Holzer/Patrick Prader (ITA/Kaltern/Barbian) 7:6(3), 6:1

2013

Einzel: Kyle Edmund (GBR/5/ATP 409) – Gianluca Naso (ITA/3/WC/ATP 293) 6:4, 6:2

Doppel: Antal Van Der Duim/Marc Rath (NED/AUT/4) – Thomas Holzer/Patrick Prader (ITA/Kaltern/Barbian) 6:4, 7:5

2012

Einzel: Nicolas Pastor (ARG/1/ATP 278) – Sandro Ehrat (SUI/8/484) 6:4, 6:3

Doppel: Nicolas Pastor/Matteo Volante (ARG/ITA) – Francesco Borgo/Dane Propoggia (ITA/AUS) 6:2, 3:6, 10:7

Von: ao

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz