Meliss scheitert in Antalya

ITF: Vigani im Doppel-Finale von Sharm El Sheikh

Freitag, 20. April 2018 | 15:21 Uhr

Sharm El Sheikh/ Antalya – Joy Vigani ist am Freitagnachmittag ins Doppel-Endspiel des 15.000 Dollar ITF-Turnier von Sharm El Sheikh eingezogen. Die Kaltererin Verena Meliss ist hingegen im Viertelfinale von Antalya ausgeschieden.

Vigani steht erstmals in seiner Karriere im Doppel-Finale eines ITF-Turniers. Der 21-jährige Brixner setzte sich in Ägypten mit dem Deutschen Christian Hirschmüller im Halbfinale gegen das österreichische-deutsche Duo Peter Goldsteiner/Valentin Günther mit 6:4, 6:4 durch. Im Finale spielen Vigani und Hirschmüller am morgigen Samstag gegen Dusty Boyer (USA)/Evan Hoyt (GBR), die überraschend die als Nummer zwei gesetzten Patrik Niklas-Salminen/Vladysal Orlov ausschalten konnten.

Meliss scheitert in Antalya an Panova

Verena Meliss ist hingegen beim 15.000 Dollar ITF-Turnier in Antalya im Viertelfinale ausgeschieden. Gegen die Russin Alexandra Panova, Nummer zwei der Setzliste und 359 der Welt, setzte es für die 20-jährige Kalterin nach 1:37 Stunden Spielzeit eine 6:3, 6:4 Niederlage.

Meliss hatte gestern im Achtelfinale die Nummer acht des Turniers, die Bulgarin Julia Stamatova (WTA 650) ausgeschaltet. Heute war für die Spielerin vom TC Rungg in der Runde der letzten Acht Endstation: Panova lag in beiden Sätzen gleich mit 4:1 vorne, zweimal kam Meliss an 4:3 heran, verlor schließlich aber 6:3, 6:4.

Im vierten Anlauf verpasst somit Meliss zum vierten Mal das Halbfinale. Trotzdem kann sie mit ihrem Turnier sehr zufrieden sein. Mit den zwei gewonnenen WTA-Punkten wird die Kalterin in der Weltrangliste weiter nach oben klettern. Aktuell liegt Meliss auf Position 914.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal, Überetsch/Unterland