Tennis

ITF: Weis und Vigani scheitert in Runde eins

Mittwoch, 06. Juni 2018 | 15:06 Uhr

Bozen/Brixen/Meran – Der Bozner Alexander Weis und Manfred Fellin aus Brixen sind am Mittwoch bei den 15.000 Dollar ITF-Turnieren von Antalya und Sangju in der ersten Runde ausgeschieden.

Weis bekam es in der Türkei im Einzel-Auftakt gleich mit dem belgischen Topfavoriten Christopher Heyman (ATP 297) zu tun bekam. Der Spieler vom TC Rungg startete wie die Feuerwehr, nahm seinen Gegner zwei Mal den Service ab und sicherte sich den ersten Satz mit 6:3. Die Antwort von Heyman folgte aber prompt: Sechs Games in Folge zum 6:0. So ging dieses Match in den entscheidenden, dritten Satz, wo Weis gleich das frühe Break kassierte. Beim Stande von 3:5 musste der Bozner dann den ersten Matchball abwehren, eher er auf 4:5 verkürzte. Im darauffolgenden Game machte der Belgier dann jedoch den Satz zu und verwandelte nach 2:57 Stunden Spielzeit seinen zweiten Matchball zum 6:4-Endstand.

Im Doppel steht Weis hingegen im Viertelfinale. Nach dem gestrigen Auftaktsieg mit seinem Rungger Mannschaftskollegen Wilson Leite, trifft das italienisch-brasilianische Duo, Nummer 3 der Setzliste, am Donnerstag im Viertelfinale auf den Sieger der Partie zwischen Daniil Klimov/Maksim Zubkou und Matheus Comunello/Leonardo Schmitz Frederico.

Verena Meliss, die ebenfalls in der Türkei aufschlägt, spielt morgen ihr Einzel-Achtelfinalmatch. Nach dem gestrigen 6:0, 6:1-Auftaktsieg gegen „Lucky Loserin“ Isha Budwal, trifft die 20-jährige Kalterin morgen auf ihre Landsfrau Francesca Bullani, Nummer 893 der Welt.

Vigani scheitert in Südkorea

Joy Vigani stand hingegen in Südkorea im Einsatz. Der 21-jährige Brixner war beim 15.000 Dollar-Turnier von Sangju gemeldet, wo er aber Lospech hatte und zum Auftakt in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ebenfalls auf den als Nummer 1 gesetzten Lokalmatador Cheong-Eui Kim (ATP 372) traf. Vigani hatte im ersten Satz beim 5:4 auf eigenen Aufschlag sogar drei Satzbälle, kassierte dann aber doch noch das Rebreak und musste sich im Tiebreak trotz 3:0-Frührung mit 6:8 geschlagen geben. Danach war der Wiederstand des Brixners gebrochen, der im zweiten Spielabschnitt mit 0:6 unterging.

Hofer morgen in Tunesien

Verena Hofer ist beim 15.000 Dollar-Turnier von Hammamet noch im Rennen. Die 20-Jährige aus St. Ulrich, die die Nummer 6 des Turniers ist, zwang zum Auftakt Kerstin Peckl mit 6:2, 6:3 in die Knie und bekommt es morgen im Achtelfinale mit der erst 17-jährigen Österreicherin Arabella Koller, zu tun. Im Doppel feierte Hofer gestern in der ersten Runde mit der Brasilianerin Karolayne Alexandre da Rosa gegen Sarra Ata (TUN)/Hanine Boudjadi (ALG) einen klaren 6:0, 6:3-Erfolg. Im Viertelfinale warten die als Nummer 1 gesetzten Eleni Kordolaimi (GRE)/Alice Rame (FRA).

Rungg und Meran dominieren die Volksbank-Jugend-Landesmeisterschaften

Die besten einheimische Nachwuchstennisspieler haben diese Woche in Meran bei der „Volksbank“-Landesmeisterschaft die Südtiroler Jugendmeister ermittelt. In zwölf Kategorien traten die U10- bis U16-Jährigen gegeneinander an, wobei Rungg fünf und Meran drei der insgesamt 12 Titel holten.

Bereits im Vorjahr dominierten diese beiden Vereine die Landesmeisterschaften. Der TC Rungg gewann mit Lena Untertrifaller und Maximilian Figl die U14-Altersklasse, während bei den U13-Mädchen Julia Peer im Endspiel Lucia Panin vom TC Kaltern mit 6:3, 6:2 bezwang. Lotte Mulser gewann noch U10-Mädchen-Finale gegen ihre Rungger Team-Kollegin Iris Tabarelli mit 6:3, 6:2.

Die Meraner Siege schnappten sich Nicole Gagliardi, Laura Pecoraro und Jonas Masten. Gagliardi setzte sich im U12-Finale gegen die Passeierin Greta Gufler in drei Sätzen durch, während Pecoraro im U11-Endspiel ihre Teamkollegin Gloria Endrizzi mit 6:0, 6:3 vom Platz schoss. Der Meraner Jonas Masten besiegte hingegen bei den U12 den Ladiner Kilian Dallpiazza in drei Sätzen mit 6:1, 1:6, 6:3.

Der Kalterer Lukas Palla bezwang den Rungger Leonardo Kolbe in der U13-Kategorie (6:2, 6:3), während der Bozner Daniel Lechner im U11-Finale nach der verletzungsbedingten Absage von Christian Bacher kampflos den Titel holte. Das U10-Buben-Finale ging an Kevin Vinatzer vom ATC Ladinia, der den Sterzinger Jannik Santa mit 6:1, 6:1 bezwang.

Manuel Plunger und Anna Santa U16-Landesmeister

Das Hauptaugenmerk in Meran lag auf der U16-Altersklasse: Der 2.8-Spieler Manuel Plunger vom ASV Partschins setzte sich bei den Burschen im Endspiel erst im dritten Satz gegen den Rungger Tobias Kirchlechner mit 6:3, 4:6, 6:0 durch. Dafür holte Kirchlechners Teamkollegin Anna Santa den Sieg bei den Mädchen. Santa zwang ihre Mannschaftskollegin, Vickie Trocker aus Völs, mit 6:1, 7:6 in die Knie.

Die neuen Landesmeister sowie die U12-, U14- und U16-Finalisten lösten auch das Ticket für die Italienmeisterschaft. Aufgrund ihrer Ranglisten-Einstufung waren Lara Pfeifer und Franziska Daum bereits direkt qualifiziert.

Die Ergebnisse der „Volksbank“ – Jugend-Landesmeisterschaft in Meran

Mädchen U16
Halbfinale
Anna Santa (2.7/TC Rungg) – Greta Zwerger (3.2/Tennis Brixen) 6:3, 6:2
Vickie Trocker (2.7/TC Rungg) – Tamara Berger (3.1/ATC Bruneck) 6:0, 7:5
Finale
Anna Santa (2.7/TC Rungg) – Vickie Trocker (2.7/TC Rungg) 6:1, 7:6

Mädchen U14
Halbfinale
Lena Untertrifaller (3.4/TC Rungg) – Giorgia Dalle (4.1/ATC Ladinia), w.o. Untertrifaller
Anna Costaperaria (3.4/CT Ussa) – Aimee Matuella (4.4/TC Rungg) 6:1, 6:0
Finale
Lena Untertrifaller (3.4/TC Rungg) – Anna Costaperaria (3.4/CT Ussa) 6:3, 6:4

Mädchen U13
Halbfinale
Julia Peer (3.4/TC Rungg) – Anna Katharina Palla (3.5/TC Kaltern) 6:3, 6:1
Lucia Panin (3.5/TC Kaltern) – Nadine Vinatzer (3.4/ATC Ladinia) 6:4, 6:1
Finale
Julia Peer (3.4/TC Rungg) – Lucia Panin (3.5/TC Kaltern) 6:3, 6:2

Mädchen U12
Halbfinale
Nicole Gagliardi (4.2/TC Meran) – Janina Spieler (4.4/ASV Partschins) 6:3, 6:0
Greta Gufler (4.3/ATC Passeier) – Katharina Unterthurner (4.3/ATC Passeier) 6:2, 6:2
Finale
Nicole Gagliardi (4.2/TC Meran) – Greta Gufler (4.3/ATC Passeier) 4:6, 6:1, 6:2

Mädchen U11
Halbfinale
Laura Pecoraro (TC Meran) – Nadine Trocker (ATC Völs) 6:1, 6:2
Gloria Endrizzi (TC Meran) – Lisa Marie Sartori (ASC Welsberg) 6:2, 6:4
Finale
Laura Pecoraro (TC Meran) – Gloria Endrizzi (TC Meran) 6:0, 6:3

Mädchen U10
Halbfinale
Iris Tabarelli (TC Rungg) – Eva-Marie Plattner (TC Rungg) 6:4, 6:0
Lotte Mulser (TC Rungg) – Lisa Peer (TC Rungg) 6:3, 6:3
Finale
Lotte Mulser (TC Rungg) – Iris Tabarelli (TC Rungg) 6:3, 6:2

Buben U16
Halbfinale
Manuel Plunger (2.8/ASV Partschins) – Nicolò Toffanin (3.2/TC Rungg) 6:4, 6:1
Tobias Kirchlechner (2.8/TC Rungg) – Nathan Avanzini (3.3/TC Rungg) 6:0, 7:5
Finale
Manuel Plunger (2.8/ASV Partschins) – Tobias Kirchlechner (2.8/TC Rungg) 6:3, 4:6, 6:0

Buben U14
Halbfinale
Maximilian Figl (3.2/TC Rungg) – Mattia Padovani (4.1/CT Ussa) 6:0, 6:0
Gabriel Moroder (3.4/TC Gherdeina) – Daniel Theiner (3.5/TC Meran) 6:4, 7:6
Finale
Maximilian Figl (3.2/TC Rungg) – Gabriel Moroder (3.4/TC Gherdeina) 6:0, 6:2

Buben U13
Halbfinale
Lukas Palla (3.5/TC Kaltern) – Jacopo Toffanin (4.2/TC Rungg) 3:6, 6:2, 6:1
Leonardo Kolbe (3.5/TC Rungg) – Manuel Pavani 7:5, 7:5
Finale
Lukas Palla (3.5/TC Kaltern) – Leonardo Kolbe (3.5/TC Rungg) 6:2, 6:3

Buben U12
Halbfinale
Jonas Masten (3.4/TC Meran) – Luca Antonucci (4.4/CT Ussa) 6:1, 6:0
Kilian Dallapiazza (4.1/ATC Ladinia) – Leonardo Kofler (4.3/TC Meran) 6:2, 6:1
Finale
Jonas Masten (3.4/TC Meran) – Kilian Dallapiazza (4.1/ATC Ladinia) 6:1, 1:6, 6:3

Buben U11
Halbfinale
Christian Bacher (CT Ussa) – Daniel Gatto (TC Kaltern) 6:0, 6:3
Daniel Lechner (CT Ussa) – Tim Stuffer (TC Gherdeina) 6:2, 6:3
Finale
Daniel Lechner (CT Ussa) – Christian Bacher (CT Ussa), w.o. Lechner

Buben U10
Halbfinale
Kevin Vinatzer (ATC Ladinia) – Matteo Mignoli (TC Gemeinde Bozen) 6:1, 6:1
Jannik Santa (ATC Sterzing) – Jan Unterthiner (TC Rungg) 6:4, 3:6 (7:3)
Finale
Kevin Vinatzer (ATC Ladinia) – Jannik Santa (ATC Sterzing) 6:1, 6:1

Von: mk

Bezirk: Bozen, Burggrafenamt, Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz