Transfermarkt

Jeremie Broh bleibt beim FC Südtirol

Donnerstag, 20. Juli 2017 | 17:00 Uhr

Bozen – Der FC Südtirol gibt bekannt, sich mit Sassuolo – dem Serie A Verein gehören die Spielerrechte – über den Verbleib von Jeremie Broh Tonye beim FC Südtirol geeinigt zu haben. Broh wechselte im vergangenen Winter von Pordenone zum FCS und kam in der Rückrunde auf zwölf Einsätze.

Jérémie Broh Tonye ist am 21. März 1997 in Parma geboren. Er ist 1,80m groß und wiegt 71 Kilo und kann in allen Positionen im Mittelfeld eingesetzt werden. Er vereint Quantität und Qualität, wobei seine Stärken in der Laufbereitschaft, in der Defensivarbeit und im schnellen Einschalten in die Offensive liegen. Das Fußballspielen gelernt hat der 19-jährige bei Parma Calcio. In der Saison 2014/2015 spielte er unter Hernan Crespo in der Primavera-Mannschaft von Parma. Er kam auf 30 Einsätze und zwei Tore. In derselben Saison sammelte er auch Einberufungen in der ersten Mannschaft (9) und feierte am 18. Mai 2015 sein Debüt in der Serie A. In der 82. Spielminute wurde er im Spiel gegen Fiorentina für Antonio Nocerino eingewechselt. In jener Saison war er auch Bestandteil der italienischen U18-Nationalmannschaft, wo er es auf zwei Einsätze brachte. Im Sommer 2015 sicherte sich Sassuolo die Transferrechte von Broh. Bei Sassuolo agierte Broh vorwiegend in der Primavera-Mannschaft, wo er sich mit 27 Einsätzen, zwei Toren und vier Assists in Szene setzte.

Die vergangene Saison begann Broh bei Pordenone. In der Hinrunde kam er auf neun Einsätze, wechselte im Winter nach Bozen, wo er zwölfmal eingesetzt wurde. Zehn Spiele begann er in der Stammformation, zwei Mal wurde er eingewechselt.

Der FC Südtirol freut sich über den Verbleib von Broh und wünscht ihm eine erfolgreiche Saison in Bozen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz