Wuchtiger Mann stärkt Defensivabteilung der Foxes

Luca Franza, ein DOC Bozner wieder im weißroten Trikot

Freitag, 11. August 2017 | 20:12 Uhr

Bozen – Der HCB Südtirol Alperia verstärkt nochmals die Defensivabteilung und holt einen waschechten Bozner zurück. Luca Franza, Jahrgang 1992, linker Verteidiger, wird seine zweite komplette EBEL-Saison in den Reihen der Foxes in Angriff nehmen.

Franza (198 cm x 103 kg) begann seine Laufbahn in den Jugendmannschaften der Weißroten und debütierte mit der ersten Mannschaft in der Serie A in der Saison 2010/11. Im darauffolgenden Jahr spielte er, immer als Leihgabe von Bozen, teils mit der U20 von Eppan und teils mit Pergine in der Serie A2 und eine weitere Saison in den Reihen des EV Bozen. 2013/14, im ersten EBEL-Jahr der Foxes, spielte er mit dem HC Bozen Junior und wurde auch für ein Match mit der ersten Mannschaft einberufen. Die Saison 2014/15 verbrachte er in den Reihen von Kaltern und wurde auch in diesem Jahr für zwei Spiele mit den Foxes in der EBEL einberufen. Im Jahr darauf wurde der Traum von Luca Wirklichkeit und er gehörte zur Stammformation des weißroten Teams, wo er in 38 Spielen seinen ersten Punkt in Form eines Assists erzielte. Die vergangene Saison spielte Franza in der Serie B im Trikot von Fiemme, wo er sich besonders im Italienpokal mit 9 Punkten in 7 Spielen auszeichnete.

HCB Südtirol Alperia/Simone Femia

Nun erhält er die große Möglichkeit, sich weiter zu steigern und seine technischen und körperlichen Fähigkeiten auszubauen, welche der Mannschaft sicherlich zu Gute kommen werden.

„Seit ich erfahren habe, dass ich in das weißrote Team zurückkehren könnte”, erklärt Franza, „habe ich begonnen, hart an mir zu arbeiten. Ich habe den ganzen Sommer trainiert und bin über meine Rückkehr mehr als glücklich. Im Vergleich zu meiner vergangenen Erfahrung hat sich der Kreis der einheimischen Spieler vergrößert und dies macht mir besonders Freude, da es unsere Aufgabe ist, die Mannschaft in den schwierigen Momenten zu führen und zugleich die ausländischen Spieler mitzuziehen. Für mich bedeutet es immer eine große Ehre, in dieses Trikot schlüpfen zu können und ich werde mich zu 110% einsetzen. Das Ziel? Wie jedes Jahr unter die Top Six zu kommen und dann ist jeder Traum möglich. Die Meisterschaft wird sicherlich sehr hart sein, da die EBEL im Laufe der Jahre ausgeglichener geworden ist, das heißt dass keine Mannschaft mehr unterschätzt werden darf. Unsere Heimspiele in der Eiswelle mit dem berüchtigten siebten Mann im Rücken werden sehr wichtig sein, aber wir müssen auch in der Ferne ohne Furcht auftreten”.
“Luca wird unserer Verteidigung Tiefe verleihen”, dies die Worte von Coach Pat Curcio – „er ist ein körperlich robuster Spieler und hat das Potenzial, für die Mannschaft ein wichtiges Element zu werden: er wird sicher seinen Beitrag für das Team leisten“.
Nähere Einzelheiten über Luca Franza unter:

http://www.eliteprospects.com/player.php?player=93207

 

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Luca Franza, ein DOC Bozner wieder im weißroten Trikot"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dublin
Dublin
Universalgelehrter
6 Tage 43 Min

…sozusagen ein Eigengewächs aus dem Fuchsbau…

ando
ando
Superredner
5 Tage 22 h

nana dublin…

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
5 Tage 8 h

@ando

jojo ando,
er isch net bei die Wölfe augwochsen..wie dein Glira 😘

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
4 Tage 8 h

@ando 
und wieso nicht? 

Kropfli
Kropfli
Grünschnabel
5 Tage 23 h

Potential! Das wars dann aber auch…

wpDiscuz