Italien auf Platz fünf

Norwegen trumpft in Antholz zum Abschluss noch einmal auf

Sonntag, 22. Januar 2023 | 17:18 Uhr

Norwegens Biathleten holten sich Sonntagnachmittag zum Abschluss des Biathlon-Weltcups in Antholz erwartungsgemäß die 4×7,5-km-Staffel der Männer. Sturla Holm Laegreid, Tarjei und Johannes Thingnes Bø sowie Vetle Sjaastad Christiansen setzten sich problemlos, mit fast einer Minute Vorsprung, vor Frankreich und Deutschland durch, während Italien mit Lokalmatador Patrick Braunhofer auf den fünften Platz landete.

Eigentlich war schon vor dem letzten Rennen in der Südtirol Arena klar, dass in der Staffel kein Weg an Norwegen vorbeiführt. Die Skandinavier wurden dann auch den hohen Erwartungen gerecht und gaben von Beginn an den Ton an: Startläufer Laegreid, die Bø-Brüder sowie Schlussläufer Christiansen zeigten eine bärenstarke Vorstellung und leisteten sich insgesamt nur sechs Nachlader. Für Norwegen ist es nach Kontiolahti, Hochfilzen und Ruhpolding das vierte Gold im vierten Staffel-Rennen.

Auf den Skiern können sowieso nur die wenigsten Nationen mit Bø und Co. mithalten. Dementsprechend groß war der Abstand im Ziel zu Frankreich, das 59 Sekunden Rückstand aufwies. Diese beiden Teams spielten in einer eigenen Liga, das Podium komplettierte Deutschland, das 2.14 Minuten nach Norwegen ins Ziel kam. Vierte wurden die Athleten aus Schweden.

Italien auf Platz fünf

Eine solide Leistung zeigten die italienischen Gastgeber. Der Ridnauner Patrick Braunhofer wechselte zwar nur als 14., Tommaso Giacomel übergab aber schon als Vierter, gleich wie Didier Bionaz. Auch Schlussläufer Elia Zeni war auf den Skiern und beim Schießen stark, am Ende schaute, mit 2:47 Minuten Rückstand, der gute fünfte Platz heraus.

Mit der Herren-Staffel endete auch offiziell die Antholzer Weltcupetappe 2023, die nach zwei Jahren Corona-Pause wieder perfekt verlaufen ist. Rund 50.000 Zuschauer wurden an den vier Wettkampftagen gezählt. Der Biathlon-Tross pausiert jetzt etwas mehr als zwei Wochen, ab 8. Februar startet dann die Weltmeisterschaft in Oberhof.

 

Biathlon Weltcup Antholz

Herren-Staffel 4×7,5 km

1. Norwegen (Sturla Holm Laegreid, Tarjei Boe, Johannes Thingnes Boe, Vetle Sjaastad Christiansen) 1:11:50 (0+6)

2. Frankreich (Antonin Guiginnat, Fabien Claude, Emilien Jacquelin, Quentin Fillon Maillet) +59.0 (0+6)

3. Deutschland (David Zobel, Johannes Kuehn, Benedikt Doll, Roman Rees) +2:17.5 (1+11)

4. Schweden (Jesper Nelin, Peppe Femling, Martin Ponsiluoma, Sebastian Samuelsson) +2:38.7 (1+13)

5. Italien (Patrick Braunhofer, Tommaso Giacomel, Didier Bionaz, Elia Zeni) +2:47.3 (0+7)

6. Tschechien (Michal Krcmar, Tomas Mikyska, Adam Vaclavik, Jakub Stvrtecky) +2:51.5 (0+10)

7. Schweiz (Sebastian Stalder, Serafin Wiestner, Niklas Hartweg, Jeremy Finello) +2:55.7 (1+13)

8. Ukraine (Artem Pryma, Denys Nasyko, Bogdan Tsymbal, Anton Dudchenko) +3:52.8 (0+8)

9. Finnland (Tuomas Harjula, Jaakko Ranta, Tero Seppala, Olli Hiidensalo) +4:03.1 (3+8)

10. Slowenien (Alex Cisar, Miha Dovzan, Rok Trsan, Anton Vidmar) +4:27.9 (1+11)

 

Von: luk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Norwegen trumpft in Antholz zum Abschluss noch einmal auf"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Zugspitze947
9 Tage 10 h

Im Mannschaftsrennen kam die Deutsche Mannschaft jeweils auf PLATZ DREI Glückwunsch 🙂 ❤👌

wpDiscuz