Die Stars sind in der Stadt

Paltrinieri und Acerenza trainieren in Meran

Montag, 11. Juni 2018 | 17:29 Uhr

Meran – Am Sonntag ist ein Teil der italienischen Nationalmannschaft der Langstreckenschwimmer direkt von einem Höhentrainingslager in der Sierra Nevada in Spanien in Meran eingetroffen. Schon am Nachmittag hat das vierköpfige Team unter Cheftrainer Stefano Morini seine erste Trainingseinheit im Meraner Lido abgehalten. Die Mannschaft, angeführt von Superstar Gregorio Paltrinieri, dem Olympiasieger und Weltmeister über 1500 m Freistil, wird diese Woche ihre Trainingszelte in Meran aufschlagen. Am Ende der Woche steht dann von Freitag bis Sonntag mit der dritten Auflage des Cool Swim Meetings ein Härtetest an. Zur Mannschaft gehören neben Paltrinieri auch Domenico Acerenza, der amtierende Italienmeister über 400 m Freistil, Lorenzo Glessi und Matteo Zuin. Heute Vormittag haben sich auch zwei starke Franzosen der Trainingsgemeinschaft angeschlossen. Damien Joly, der Olympia-Siebte über 1500 m Freistil bei den Spielen in Rio im August 2016, und Frankreichs Nachwuchshoffnung Paul Beaugrand. Am Montag Vormittag hat Merans Bürgermeister Paul Rösch den illustren Gästen einen Besuch im Lido abgestattet und ihnen einen schönen Aufenthalt in der Passerstadt gewünscht.

Auf die Spitzensportler wartet eine intensive Trainingswoche mit zwei Trainingseinheiten täglich. Nur am Mitwoch Nachmittag wird nicht geschwommen. Am 13. Juni um 15.30 Uhr werden die Stars im Ariston-Kino in Meran Autogramme schreiben und sich den Fragen der Nachwuchsschwimmer von AS Meran und SC Meran stellen. Beide Vereine veranstalten das Cool Swim Meeting gemeinsam. Bei der Gelegenheit wird Olympiasieger Paltrinieri auch sein Buch „Il peso dell’acqua“ vorstellen. Am Abend um 18.30 Uhr werden die Stars des Cool Meetings dann im „Josef Mountain Resort“ in Hafling den lokalen Sponsoren und Pressevertretern vorgestellt. Ob auch Weltmeister Gabriele Detti nach Südtirol kommen wird, steht noch nicht fest. Er hat wegen seiner Schulterprobleme ein Trainingsverbot bis kommende Woche.

Am Freitag um 16.00 Uhr beginnen dann die Wettkämpfe, die drei Tage dauern. Mit dabei sein werden auch Europameister Marco Orsi, die ehemalige Weltmeisterin Ilaria Bianchi und natürlich auch Laura Letrari, Südtirols Aushängeschild, das schon für die EM im August in Schottland qualifiziert ist. Zwei interessante Preise gibt es in diesem Jahr ebenfalls zu gewinnen. „Meranarena 20 years“ wird für die beste Leistung des Wochenendes anhand der FINA-Punktetabelle ein Wochenende für zwei zur Verfügung stellen. Das Einkaufszentrum „Twenty“ vergibt für die beste Leistung eines Schwimmers aus der Region einen Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro.

Drei Tage und fünf Wettkampf-Abschnitte

Gewertet wird beim Cool Swim Meeting nicht nur die Allgemeine Klasse, auch der Nachwuchs steht im Blickpunkt. Deshalb gibt es eigene Wertungen in den Kategorien Kinder und Junioren. Bei den Burschen sind das die Jahrgänge 2002/04 (Jugend) und 2000/01 (Junioren) und die allgemeine Klasse (Jahrgang 1999 und älter). Bei den Mädchen werden die Jahrgänge 2004/05 (Jugend), 2002/03 (Junioren) und 2001 und älter (allgemeine Klasse) getrennt gewertet. Die Wettkämpfe erstrecken sich am dritten Juni-Wochenende in diesem Jahr über drei Tage und sind in fünf Abschnitte unterteilt.

Freitag, 15. Juni – 16.00 Uhr: 50 m Freistil – 50 m Brust – 50 m Rücken – 50 m Delfin

Samstag, 16. Juni – 10.00 Uhr: 400 m Freistil – 200 m Lagen – 100 m Freistil – 200 m Delfin – 4 x 50 m Lagen Mixed

Samstag, 16. Juni, 45 Minuten nach Ende der Vormittag-Session: 400 m Lagen – 200 m Freistil – 200 m Rücken – 100 m Delfin – 4 x 50 m Freistil Mixed

Sonntag, 17. Juni – 8.45 Uhr: 200 m Freistil – 100 m Rücken – 200 m Brust – 4 x 50 m Lagen

Sonntag, 17. Juni – 45 Minuten nach Ende der Vormittag-Session: 4 x 50 m Freistil – 800 m Freistil F – 1500 m Freistil M

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz