Kalterer siegt mit 7:5, 6:3

Paris-Bercy: Seppi mit Auftaktsieg gegen Martinez

Samstag, 30. Oktober 2021 | 20:30 Uhr

Paris-Bercy – Andreas Seppi hat am späten Samstagnachmittag sein Qualifikations-Auftaktmatch beim Masters-1000-Turnier von Paris-Bercy gewonnen. Der 37-jährige Kalterer setzte sich gegen den Spanier Pedro Martinez, Nummer 58 der Welt, nach 1:42 Stunden Spielzeit mit 7:5, 6:3 durch.

Eine sehr solide Leistung des Südtirolers, der am morgigen Sonntag in der zweiten, entscheidenden Quali-Runde gegen den Gewinner des Matches zwischen Mikael Ymer (ATP 101) aus Schweden und dem Spanier Carlos Taberner (ATP 93) um ein Ticket für das Hauptfeld kämpft. Seppi kam vom überraschenden Achtelfinal-Aus beim Challenger in Ismaning gegen den Polen Kacper Zuk. Der Überetscher, aktueller Weltranglisten-98., muss bis zum Jahresende noch einige Punkte holen, um sich den Verbleib in den Top 100 und somit einen Startplatz bei den Australian Open im Jänner zu sichern. Heute traf Seppi zum Qualifikations-Auftakt auf den 24-jährigen Spanier Pedro Martinez, gegen er noch nie in seiner Karriere gespielt hat.

Ismaning

Die Partie war bis zum 5:5 sehr ausgeglichen. Beide Spieler nahmen sich jeweils zwei Mal den Aufschlag ab, Seppi musste im zehnten Game sogar einen Satzball abwehren, ehe er mit dem Rebreak zum 5:5 ausglich. Der Südtiroler konnte seinen Service halten und gleich danach verwandelte er, immer auf Aufschlag des Spaniers, seinen ersten Satzball zum 7:5. Von diesem Rückschlag konnte sich Martinez nur schwer erholen. Zwar passierte bis zum 4:3 aus Sicht von Seppi nicht viel, im achten Spiel gelang dem Kalterer dann aber doch noch das Break zum 5:3. Somit war der Widerstand des Weltranglisten-58. gebrochen. Im darauffolgenden Game servierte Seppi souverän aus.

Von: ka

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz