Oswald Weisenhorn, Stefano Facchini und Helga Platzgummer siegen beim Abschlussrennen in Meransen

Perfektes Finale beim Mountain Cup 2017

Samstag, 22. Juli 2017 | 21:07 Uhr

Meransen – Oswald Weisenhorn, Stefano Facchini und Helga Platzgummer siegen beim Abschlussrennen in Meransen. Daniel Nicente sichert sich Gesamtsieg beim Dreier-Duathlon-Cup.

Euphorischer Applaus der Zuschauer die 40 Bergläufer und Radfahrer beim wohl härtesten Duathlon der Saison unterstützt haben. Mit neuer Bestzeit und nur 54 Minuten und 49 Sekunden sicherte sich Oswald Weisenhorn (ARSC Vinschgau) in der Altersklasse Männer über 30 den Gesamtsieg beim Gitschberg Duathlon in Meransen. In der Klasse 1978 und jünger siegte Stefano Faccini (59:31, SC Meran) und bei den Frauen Helga Platzgummer (1:17:28, Fullsport Meran). Der Gesamtsieg aus drei Duathlon-Veranstaltungen (Toten Duathlon – Rosskopf Mountain Duathlon – Gitschberg Duathlon) und damit der Titel Mountain Cup Sieger 2017 ging an den Zweitplazierten in Meransen, Daniel Nicente.

ASV Gitschberg

Sieger bei den Damen wurde Barbara Oblasser (Absam, 1:13 h) und Daniel Seidel (Team Sport-Werk, 59,01) bei den Männern unter 30. Der Staffel-Sieg Damen ging an Sabine Unterer und Hermine Reinstadler (Rennclub Vinschgau, 1:19 h), bei den Herren an Johann und Alexander Rabensteiner (ASV Villanders, 55:13 min), sowie Stefan Weissteiner und Philipp Huber (ASC Pfunders, 55:56 min, Herren älter als 30). In der Mixed Kategorie siegten Günther Plattner und Andrea Parigger (Polisportiva Bike Team. 1:06 h).

Bei feucht kaltem Wetter, leichtem Nebel und annährend optimalen Rennbedingungen mussten die 40 Teilnehmer aus 4 Nationen von der Talstation der Gitschbergbahn in Meransen mit dem Rad bis annähernd zur Mittelstation des Skigebiets. Über das Altfasstal und an der Großberghütte ging die Radstecke bis zur Pranterstadlhütte. 7400 Kilometer Radrennen von 1418 bis auf 1855 Höhenmetern. Die besten schafften das unter 20 Minuten.

ASV Gitschberg

Nach dem Wechsel Rad gegen Laufschuhe führte der Parcours am Ochsenbogen und der Zasslerhütte vorbei über 4,7 Kilometer bis zur Gitschberghütte. Mörderisch dabei die letzten 1800 Meter, die nur bergauf führen und den Athleten das letzte abverlangen.

Sieger bei den Damen wurde Helga Platzgummer (Fullsport Meran, 1:17:28) und Stefano Faccini (SC Meran, 59:31) bei den Männern unter 30, Oswald Weisenhorn (ARSV Vinschgau, 54:49) bei den über 30jährigen. Der Staffel-Sieg Herren undter 30 ging an Johann und Alexander Rabensteiner (ASV Villanders, 57:15), bei den über 30jährigen an Kurt Wohlfarter und Armin Gögele (55:26).

ASV Gitschberg

Daniel Nicente sichert sich Gesamtsieg beim Dreier-Duathlon-Cup

Nach dem Abschlußrennen in Maransen ist auch der Diesjährige Gesamt-Mountain-Cup entscheiden. Die Gewinner: Helga Platzgummer (Damen, Fullsport Meran), Daniel Nicente, TT Finschgau, unter 30), Andreas Öhler (Herren über 30, Team Green Valley), Alexander und Johann Rabensteiner (Herren Staffel unter 30, ASV Villanders) und Richard Oberarzbacher und Tobias Kritzinger (Herren Staffel über 30, RH Racing Antholz, SG Eisacktal).

Gitschberg_Duathlon_2017_EINZEL_GESAMT

Gitschberg_Duathlon_2017_EINZELN

Gitschberg_Duathlon_2017_SAFFEL_GESAMT

Gitschberg_Duathlon_2017_STAFFEL

Von: ka

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz