Gewinn der Pick Round, Heimrecht und Shutout für Irving

Poker für Bozen in Salzburg: 4:0 Sieg

Sonntag, 28. Februar 2021 | 19:28 Uhr

Bozen /Salzburg – Mit dem heutigen 4:0 Erfolg in der Eisarena gegen den EC Red Bull Salzburg hat der HCB Südtirol Alperia sein zweites Saisonziel erreicht und die Pick Round bereits zwei Spiele vor Abschluss für sich entschieden. Einem bis Mitte des zweiten Drittels ausgeglichenen Match gab das Tor von Alberga die entscheidende Wende zugunsten der Weißroten, die durch zwei Treffer von Gazley und einem von Giliati nachlegten, während Goalie Irving sein fünftes Saison Shutout feierte. Die Foxes haben nun 18 Punkte auf ihrem Konto und sind für die Verfolger uneinholbar.

GEPA pictures/Jasmin Walter

Das Match. Nach Ablauf ihrer Sperre wieder mit dabei Catenacci und Alberga, out weiterhin Stollery, Youds und Deluca. Im ersten Abschnitt begegneten sich die Teams auf Augenhöhe mit den vielleicht besseren Chancen für die Foxes, wo Gazley nach drei Minuten mit einem Coast to Coast Sololauf zwei Salzburger aussteigen ließ und allein vor Lamoreaux am Torhüter scheiterte. Bei je einem Powerplay behielten die jeweiligen Penalty Killing Linien die Oberhand und ließen kaum Schüsse der Gegner zu. Die beste Chance für Salzburg hatte Ortega mit einem Schuss aus der Drehung aus nächster Nähe, Irving wehrte mit dem Beinschoner ab, auf Bozner Seite zog Alberga aus dem hohen Slot nach einem Puckgewinn an der Bande von Giliati ab und eine fliegende Kombination des Duo Findlay-Gazley brachte letzteren in gute Position, beide Male war bei Lamoureaux Endstation.

Facebook/HC Bozen – Bolzano Foxes

Wieder endete zu Beginn des mittleren Abschnittes je ein Powerplay ohne Torerfolg, beide Mannschaften ließen nur wenig zu und warteten auf einen Fehler des Gegners. Dieser unterlief zur Hälfte des Drittels Salzburg: Giliati schnappte sich einen Fehlpass von Heinrich und zog sofort aus der Distanz ab, Lamoreaux wehrte kurz ab und Alberga war beim Rebound zur Stelle. Bozen hielt kurz darauf mit einem starken Penalty Killing die Special Teams der Hausherren in Schach, die sich im Anschluss mit Schreier aus dem hohen Slot die wohl beste Chance erspielten, Irving war nicht zu bezwingen. Nach einem erfolglosen 2:1 Konter von Catenacci und Bardaro konnten die Weißroten erstmals eine Überzahl verwerten: zuerst scheiterte Halmo allein vor dem Salzburger Goalie, holte sich die Scheibe wieder hinter dem Tor und legte für Gazley im Slot auf: 2:0 für die Foxes. Der Bann war nun gebrochen und die Gäste setzten abermals nach: wieder verloren die Hausherren die Scheibe im Spielaufbau, diesmal an Frank, der Gazley allein auf die Reise schickte und dieser ließ Lamoureaux mit einem Haken elegant aussteigen.

Facebook/HC Bozen – Bolzano Foxes

Nach zwei vergebenen Chancen durch Findlay gleich zu Beginn des letzten Abschnittes setzte Giliati den letzten Hoffnungen der Mozartstädter ein Ende: es war die Kopie seines Treffers via Körper des Torhüters aus dem Spiel gegen Fehervar. Bozen machte nun hinten den Laden dicht und lauerte auf Kontermöglichkeiten, die sich auch reihenweise für Bardaro, Miceli, Alberga und Findlay ergaben, jedoch zu keinem Torerfolg mehr führten.

Bernard & Co. kehren nun am Dienstag für das Spiel gegen den EC KAC in die Eiswelle zurück. Die Begegnung wird um 19,45 Uhr angepfiffen und auf Video33 direkt übertragen.

EC Red Bull Salzburg – HCB Südtirol Alperia 0:4 (0:0 – 0:3 – 0:1)

Die Tore: 30:57 Domenic Alberga (0:1) – 38:03 PP1 Dustin Gazley (0:2) – 39:39 Dustin Gazley (0:3) – 42:10 Stefano Giliati (0:4)

Schiedsrichter: Berneker/Fichtner – Bedynek/Kontschieder
Zuschauer: hinter verschlossenen Türen

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz