Fassa verliert Saisonauftakt

Pustertal und Feldkirch drehen Hinspielniederlagen

Freitag, 16. Oktober 2020 | 08:32 Uhr

Bozen – Der HC Pustertal Wölfe konnte das Duell gegen die Rittner Buam trotz einer 4:6-Hinspielniederlage im Rückspiel noch zu ihren Gunsten drehen. Die „Wölfe“ setzten sich gegen die „Buam“ mit 3:0 nach Overtime durch. Die Overtime wurde notwendig, da es nach der regulären Spielzeit 6:6 stand. Der VEU Feldkirch gelang ebenfalls ein 3:0-Heimsieg über den EHC Lustenau, womit auch sie das Duell trotz Hinspielniederlage gewinnen konnten. Dieses Kunststück gelang auch den Wipptal Broncos Weihenstephan. Keine Probleme hatten die beiden slowenischen Vertreter HDD SIJ Acroni Jesenice und HK SZ Olimpija Ljubljana. Letzterer fertigte den EC-KAC II mit 12:3 ab. Der SHC Fassa Falcons musste beim Saisondebüt gegen den HC Gherdeina valgardena.it eine knappe 3:4-Heimniederlage hinnehmen. Das Rückspiel folgt am Samstag in Gröden.

Pustertal setzt sich trotz Hinspielniederlage gegen Ritten durch

Der HC Pustertal Wölfe erkämpfte sich trotz einer 4:6-Hinspielniederlage gegen die Rittner Buam den Duell-Sieg aufgrund eines 3:0-Overtime-Erfolgs im Rückspiel. Vor 450 Zusehern dauerte es bis zur 48. Minute, ehe Ivan Althuber im Powerplay das erste Tor des Abends erzielte. Circa vier Minuten später erhöhte Brett Perlini auf 2:0. Mit dem Gesamtscore von 6:6 musste das Duell in der Verlängerung entschieden werden. In dieser war es Massimo Carozza, der nach drei Minuten und zwei Sekunden das entscheidende Tor für Pustertal erzielte. Mann des Spiels war Colin Furlong. Der Torwart von PUS parierte alle 20 Schüsse auf sein Tor. Während Pustertal auch das zweite Return-2-Play-Duell für sich entscheiden konnte, musste Ritten die zweite Niederlage einstecken, zum zweiten Mal nach einem Sieg im Hinspiel.

Feldkirch dreht Duell gegen Lustenau

Die VEU Feldkirch entschied das Duell gegen den EHC Lustenau trotz einer 3:4-Hinspielniederlage noch für sich. Im großen Vorarlbergderby setzte sich die VEU im Rückspiel mit 3:0 durch. Mann des Spiels war neben VEU-Torwart Alex Caffi, der alle 39 Schüsse auf sein Tor parieren konnte, Jakob Stukel mit zwei Toren. Der Kanadier Dylan Stanley bereitete alle drei Tore vor. Für Feldkirch war es der neunte Derbysieg über Lustenau in der AHL. In den Return-2-Play-Duellen gelang der VEU der zweite Sieg. Der EHC musste die erste Niederlage hinnehmen.

Kantersieg von Ljubljana über KA2

Dem HK SZ Olimpija Ljubljana gelang im Rückspiel gegen den KA2 ein wahrer Kantersieg. Mit 12:3 fertigten die Slowenen das österreichische Farmteam ab. Vor allem in Drittel Nummer zwei und Drittel Nummer zeigte der AHL-Champion von 2019 sein gesamtes Können. Insgesamt zehn Tore erzielten sie in diesen beiden Spielabschnitten. Sieben verschiedene Spieler trugen sich beim HKO in die Torschützenliste ein. Insgesamt hat Ljubljana das Duell mit den Klagenfurtern klar mit 16:4 für sich entschieden. Das Hinspiel endete 4:1.

Jesenice mit Last-Minute-Sieg in Linz

Nach dem klaren 5:0 Sieg im Hinspiel von HDD SIJ Acroni Jesenice über die Steel Wings Linz, setzten sich die Slowenen auch im Rückspiel in Linz durch. Der 4:2-Auswärtssieg war allerdings hart erkämpft. Die Steel Wings zeigten sich gegenüber den letzten Partien verbessert und konnten sogar zwei Mal in Führung gehen. Die 1:0-Führung durch Tobias Fender hielt knappe zehn Minuten, der 2:1-Vorsprung durch Adam Fedor lediglich 52 Sekunden. Als sich bereits ein Unentschieden abzeichnete, konnte Blaz Tomazevic doch noch Jesenice zum Sieg schießen. Sein Tor zum 3:2 fiel in der letzten Spielminute. Nur wenige Sekunden später sorgte Erik Svetina für die endgültige Entscheidung zu Gunsten der Slowenen, die im zweiten Return-2-Play-Duell den ersten Sieg einfuhren.

Sterzing lässt Red Bull Hockey Juniors im Rückspiel keine Chance

Überraschend deutlich mit 5:1 setzen sich die Wipptal Broncos Weihenstephan im Rückspiel gegen die Red Bull Hockey Juniors durch. Das Hinspiel konnte Salzburg noch mit 3:2 für sich entscheiden. Den Broncos gelang somit auch im zweiten Duell der Return-2-Play-Spiele eine Hinspielniederlage im Rückspiel noch zu drehen. Bereits nach neun Spielminuten stand es 2:0 für Sterzing. Trevor Gooch traf doppelt. Treffer Nummer drei und vier fielen in Drittel Nummer zwei. Im Schlussabschnitt erhöhte Matthias Mantinger sogar auf 5:0. Den Ehrentreffer für die Mozartstädter erzielte Elias Lindner sechs Minuten vor Spielende.

Fassa verliert Saisondebüt

Der SHC Fassa Falcons startete verspätet in die Saison. Nachdem das erste Duell der „Falken“, gegen Migross Supermercati Asiago Hockey, Covid-19 bedingt abgesagt werden musste, ist mit dem S.G. Cortina Hafro Hockey auch der zweite Gegner von Fassa aufgrund positiver Covid-19-Fälle in Quarantäne. Dadurch wurde das Duell gegen den HC Gherdeina valgardena.it vorgezogen. Beim Saisondebüt mussten sich die Falken knapp mit 4:3 geschlagen geben. Nach torlosen ersten 20 Minuten fielen im zweiten Drittel gleich vier Tore. Beide Teams trafen doppelt. Gleich zu Beginn des letzten Spielabschnitts erzielte Michael Sullmann Pilser die 3:2-Führung für Gröden. Mathew Wilkins erhöhte acht Minuten vor Schluss auf 4:2. Roland Hofer konnte anschließend noch einmal für Fassa verkürzen. Für das Rückspiel am Samstag in Gröden ist der Ausgang in diesem Duell somit offen.

Ergebnisse, 15.10.2020:

Steel Wings Linz – HDD SIJ Acroni Jesenice 2:4 (0:0, 1:1, 1:3)
Referees: BRUNNER, LOICHT, MATTHEY, VOICAN
Goals SWL: 1:0 Fender T. (23. Steibl T. – Freunschlag S.), 2:1 Fedor A. (42. Gaffal P. – Mayrhofer M.)
Goals JES: 1:1 Sturm J. (33. Jakupovic A. – Crnovic A.), 2:2 Tomazevic B. (42. Sodja j. – Jezovsek Z.), 2:3 Tomazevic B. (60. Crnovic A. – Jezovsek Z.), 2:4 Svetina E. (60. Tavzelj A.)

HK SZ Olimpija Ljubljana – EC-KAC II 12:3 (2:1, 4:1, 6:1)
Referees: BAJT, LESNIAK, BERGANT, JAVORNIK I Zuseher: 200
Goals HKO: 1:0 Pance Z. (3. Flajs Z.), 2:0 Ropret A. (9. Stebih M. – Logar M.), 3:1 Zajc M. (22. Stebih M. – Cimzar T.), 4:1 Logar M. (24./PP1 Ropret A. – Pance Z.), 5:1 Orehek J. (33. Bohinc M. – Ulamec L.), 6:1 Cimzar T. (39. Ropret A.), 7:2 Ropret A. (41. Logar M. – Magovac A.), 8:2 Ulamec L. (43. Stebih M. – Flajs J.), 9:2 Logar M. (50. Cimzar T. – Zajc M.), 10:2 Zorko L. (53. Music A – Pance Z.), 11:3 Ropret A. (58./PP1 Logar M. – Pance Z.), 12:3 Zajc M. (60./PP1 Stebih M.)
Goals KA2: 2:1 Groulx D. (15. Pirmann M. – Moser A.), 6:2 Schönett J. (39.), 10:3 Kompain M. (55. Witting S.)

VEU Feldkirch – EHC Lustenau 3:0 (2:0, 0:0, 1:0)
Referees: RUETZ, SCHAUER, HUBER, MARTIN I Zuseher: 248
Goals VEU: 1:0 Ratz P. (11. Koczera P. – Stanley D.), 2:0 Stukel J. (14./SH1 Stanley D.), 3:0 Stukel J. (56./PP1 Stanley D. – Puschnik K.)

Wipptal Broncos Weihenstephan – Red Bull Hockey Juniors 5:1 (2:0, 2:0, 1:1)
Referees: BENVEGNU, PINIE, FLEISCHMANN, PIRAS I Zuseher: 200
Goals WSV: 1:0 Gooch T. (6.), 2:0 Gooch T. (10. Hannoun D.), 3:0 Valentini R. (24./PP1), 4:0 Gander M. (37. Kofler T. – Mantinger M.), 5:0 Mantinger M. (53./SH1 Kofler T. – Soraruf D.)
Goal RBJ: 5:1 Lindner E. (54.)

HC Pustertal Wölfe – Rittner Buam 3:0 OT (0:0, 0:0, 2:0, 1:0)
Referees: EGGER, GIACOMOZZI, BEDANA, DE ZORDO I Zuseher: 450
Goals PUS: 1:0 Althuber I. (48./PP1 Andergassen R. – Perlini B.), 2:0 Perlini B. (54. Carozza M. – Hofer A.), 3:0 Carozza M. (64./OT Perlini B. – Hofer A.)

SHC Fassa Falcons – HC Gherdeina valgardena.it 3:4 (0:0, 2:2, 1:2)
Referees: MOSCHEN, STEFENELLI, CRISTELI, MANTOVANI I Zuseher: 185
Goals FAS: 1:0 Tedesco D. (24./PP1 Biondi L.), 2:2 Iori D. (33. Tedesco D. – Costantin S.), 3:4 Hofer R. (55. Caletti E. – Hermansson M.)
Goals GHE: 1:1 McGowan B. (29./PP1 Vinatzer G. – Vinatzer A.), 1:2 Nocker P. (31./PP1 Wilkins M. – McGowan B.), 2:3 Sullmann Pilser M. (41. McGowan B. – Wilkins M.), 2:4 Wilkins M. (53./PP1 McGowan B. – Willeit C.)

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz