Herren und Damen spielen gemeinsam

Raiffeisen Beachcup: Erste Mixed Etappe in Südtirol

Montag, 17. Juli 2017 | 15:43 Uhr

Tramin – Inmitten der Weinberge um Tramin fand am vergangene Wochenende am Samstag die erste Mixed Etappe und am Sonntag die insgesamt zweite Jugendetappe des Raiffeisen Beachcup statt. Der ASV Tramin Volley organisierte nicht nur das Turnier optimal, er sorge auch dafür, dass sich die Athleten im nahegelegen Schwimmbad in den Spielpausen so richtig gut erholen konnten.

Herren und Damen spielen gemeinsam

Ein voller Turnierraster lässt auf den Erfolg dieser Etappe schließen. Ganze 20 Teams waren am Samstag angereist. Bei dem Mixed-Bewerb spiel jeweils eine Frau mit einem Mann spielt. Es wird auf eine Netzhöhe von 2,35 (Herren 2,43, Damen 2,24) nach den normalen Beachvolleyballregeln gespielt. Das Niveau war wehr ausgeglichen. Es kommt beim Mixed sehr darauf an, das Gleichgewicht zwischen Mann und Frau auf dem Feld zu finden. Das machte diese Etappe zu einer der spannendsten auf dem ganzen Turnierplan.

Dieses Gleichgewicht fanden am besten das Duo Martin Kargruber und Anna Sophie Pescoller. Als Gruppenerster gewannen sie im Viertelfinale gegen Pavone/Egger aus Bozen, im Halbfinale gegen die später Drittplatzierten Fruet / Alessandrini aus Trient. Im Finale standen ihnen Brillo/Franzoni gegenüber. Simone Brillo, der schon in Dorf Tirol beim Open der Herren im Finale stand, kam mit seiner Partnerin Kelly Franzoni (Neugries) auch diesemal nur auf Rang 2. Platz vier ging an Ganthaler/Zanlucchi aus Bozen.

Das Jugendturnier

Gut 62 Athleten in den Kategorien u13m, u14w, u17m und u18w stehen  am Sonntag in Tramin auf den Feldern und kämpfen um jeden Punkt.  Der ASV Tramin ist einer der Vereine, die im Sommer Beachvolleyballtraining für seine Schützlinge anbietet. Mit Erfolg, denn zahlreiche Spieler des Turniers kommen aus den eigenen Reihen. Am besten besetzt ist die Kategorie U14 weiblich mit 16 Mannschaften.

Der Beachcup bleibt immer wieder spannend, denn er gibt die Möglichkeiten, neue Turnierformen auszuprobieren. So wird in der Kategorie U17m etwa ein neues Format gespielt, wo jeder gegen jeden spielt und sich die Teams untereinander austauschen und immer wieder neue Paarungen formen. Sowohl Ehrgeiz, also auch Zusammenarbeit unter den Spielern ist hier gefragt.

Die Resultate vom Wochendende:

Mixed:

1°Anna Sophie Pescoller/Martin Kargruber

2° Kelly Franzoni/Simone Brillo

3° Federica Alessandrini/Damiano Fruet

4° Verena Ganthaler/Armin Zanlucchi

U18F:

1° Eva Seeber e Anika Bachmann

2° Lena Florian e Johanna Micheletti

3° Magdalena Marcher e Anna Berger

4° Lisa Prader e Annalena Pasquazzo

5° Joséphine Sacchetto e Lea Weithaler

U17M:

1° Johannes Gasser e Kristi Tereziu

2° Peter Seeber e Theo Hanni

3° Michael Burgmann e Paul Wierer

U14F:

1° Katharina Spiess/Hanna Weissensteiner

2° Nicole Di Stasi/Alessia Bacher

3 °Verena Weissensteiner/Giulia Ortú

4° Ida Burger/Lea Burgmann

U13M:

1° David Bachmann/Manuel Mair

2° Fabian Monauni/Simon Bachmann

3° Jacopo Zamignan/Manuel Spögler

4° Maximilian Astner/Dennis Hintner

Ein neues Hightlight kommt am 22. Juli nach Bruneck!

Zum ersten Mal überhaupt wird in Südtirol ein Turnier der nationalen Serie Beach2/3 in Südtirol ausgetragen. Organisiert wird das Turnier vom SSV Bruneck und findet am Samstag , 22. Juli auf den 4 Plätzen im und um das Freischwimmbad Bruneck statt.

Gleichzeitig organisiert die Fipav Bozen eine Beachvolleyball – Fortbildung  für die Schiedsrichter in Südtirol an. Diese Zusammenarbeit soll sowohl für die Fipav als auch für den SSV Bruneck neue Möglichkeiten erschließen, in Zukunft mehr Turniere zu organisieren, bei den man nationale Fipav-Punkte sammeln kann.

“Für uns ist es wichtig nun auch auf nationaler Ebene tätig zu werden um den jungen Beachern in Südtirol die Möglichkeit zu geben, auch außerhalb der Region bei größeren Turnieren mitspielen zu können. Für das brauchen sie nationale Ranglisten punkte, um überhaupt in den Bewerb zu kommen. Das Turnier in Bruneck ist für uns ein erster Startschuss. Wir hoffen also auf zahlreiche Teilnehmer hier aus Süditorl” Gerd Stolzlechner, Präsident der Sektion Volleyball vom SSV Bruneck.

Um sich beim Turnier anzumelden, muss man Fipav tesseriert sein. Die Anmeldung erfolgt über die Internetseite federvolley.it.

Von: mk

Bezirk: Pustertal, Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz