Cortina bestätigt Erfolg

Ritten und Pustertal sorgen für Revanchen

Mittwoch, 26. Februar 2020 | 07:36 Uhr

Bozen – Den Rittner Buam und dem HC Pustertal gelangen im „Rückspiel“in der Master Round die Revanchen. S.G. Cortina Hafro hingegen bestätigte in der Overtime den Erfolg von vor wenigen Tagen gegen den HDD SIJ Acroni Jesenice. In der Qualification Round A bleiben die Red Bull Hockey Juniors das Maß aller Dinge. Die Salzburger feierten den sechsten Erfolg im sechsten Spiel. In der Qualification Round B brachte der EC Kitzbühel Leader-Feldkirch zum Stolpern.

Master Round:

Pustertal mit erfolgreicher Revanche gegen Asiago

Der HC Pustertal feierte nach der ersten Niederlage in der Master Round wieder einen vollen Erfolg. Erst vor drei Tagen mussten die Wölfe ihren Erfolgslauf gegen Asiago stoppen. Am Dienstag präsentierte sich Pustertal wieder bissiger und effizienter. Bereits im ersten Abschnitt erspielten sich die Hausherren eine 2:0 Führung. Nach einem torlosen Mitteldrittel verkürzte Asiago gleich zu Beginn des finalen Abschnitts. Pustertal behielt aber die Nerven und Tommaso Travers sorgte für die Vorentscheidung. Pustertal setzte sich schließlich mit 4:1 durch und erhöhte den Polster in der Tabelle auf fünf Punkte.

Ritten glückt Revanche

Am Samstag unterlagen die Rittner Buam in der Overtime noch HK SZ Olimpija Ljubljana. Ebenso spannend sollte es auch drei Tage später im Rückspiel zugehen. Bis zur 52. Minute schienen die Slowenen den Erfolg zu bestätigen und führten bereits mit 2:0. Die Buam steckten aber nicht auf und glichen mit zwei Toren innerhalb von zweieinhalb Minuten aus. In der Verlängerung konnte kein Team die Entscheidung erzwingen. Im Shootout behielt dann aber Matthew Lane die Nerven und versenkte den entscheidenden Penalty.

Cortina bestätigt Erfolg im Shootout

Der S.G. Cortina Hafro feierte den zweiten Erfolg gegen HDD SIJ Acroni Jesenice innerhalb von drei Tagen. Im Heimspiel, unter Ausschluss der Öffentlichkeit, benötigten die Norditaliener allerdings diesmal die Verlängerung. Cortina startete besser in die Begegnung und erspielte sich im ersten Abschnitt eine 2:1 Führung. Jesenice glich im Fortlauf des Spiels drei weitere Male aus. Das letzte Mal gerade drei Sekunden vor der vermeintlichen Schlusssirene in Person von Mirko Djumic. In der Verlängerung hatte Cortina das bessere Ende – Nicholas Trecapelli sorgte für die Entscheidung.

Qualification Round A:

Klagenfurt überholt Wien

Der EC-KAC 2 gewann das erste Qualification-Round-Duell gegen die Vienna Capitals Silver mit 3:0 und überholten diese in der Tabelle. Von Beginn weg präsentierten sich die Klagenfurter gefährlicher und eroberten bereits im ersten Abschnitt eine 2:0 Führung. Auch im zweiten Abschnitt waren die Rotjacken die effizienter Mannschaft – Valentin Ploner stelle früh im Mitteldrittel einen 3:0 Vorsprung her. Die Wiener versuchten sich im zweiten Abschnitt in die Partie zu kämpfen, scheiterten allerdings immer wieder an KAC-Schlussmann Jakob Holzer. Der KAC 2 setzte sich schließlich mit 3:0 durch und gab die rote Laterne der Qualification Round A an die Wiener ab.

Juniors setzten Erfolgslauf fort

Die Red Bull Hockey Juniors setzten ihren Erfolgslauf auch gegen den EHC Lustenau fort. Das junge Team aus Salzburg feierte den sechsten vollen Erfolg im sechsten Spiel der Quali Round A und zieht weiter einsame Kreise an der Tabellenspitze. Der von der Poleposition in die Quali Round gestartete EHC Lustenau musste bereits seine fünfte Niederlage hinnehmen. Im ersten Drittel hatten noch die Vorarlberger mehr Chancen vor dem Tor. Die Führung übernahmen allerdings effiziente Salzburg. Lustenau glich aber noch im ersten Abschnitt aus. Ab der 35. Minute kam der Salzburg-Express so richtig ins Laufen und stellte bis zur 50. Minute den Endstand von 5:1 her.

HC Gherdeina wird zum ersten Verfolger

Im Duell der beiden Verfolger auf die Red Bull Hockey Juniors setzte sich der HC Gherdeina mit 2:0 gegen die Wipptal Sterzing Broncos durch. Gröden übte von Beginn weg mehr Gefahr aus. Der Broncos Schlussmann Jason Bacashihua hatte von Beginn weg alle Hände voll zu tun. In der16. Minute musste sich dieser dann erstmals geschlagen geben. Auch im zweiten Abschnitt blieben die Hausherren das bestimmende Team und verdoppelten die Führung. Den Broncos gelang im dritten Abschnitt noch zweimal der Anschluss. Gherdeina setzte sich schließlich aber mit 4:2 durch.

Qualification Round B:

Kitzbühel stellt Tabellenführer ein Bein

Der EC Stadtwerke Kitzbühel bezwang die VEU Feldkirch im Penalty Shootout 4:3 und fügte den Vorarlbergern die erste Niederlage in der Qualification Round B zu. Die VEU erwischte aber noch den deutlich besseren Start. Bis zur 21. Minute erspielten sich die Gäste eine 3:0 Führung. Kitzbühel bewies aber Comeback-Qualitäten und kamm noch im zweiten Drittel auf 2:3 heran. Dreieinhalb Minuten vor der Sirene gelang Adam Havlik der Ausgleich. Nach einer torlosen Verlängerung setzten sich die Adler im Penaltyshootout durch.

Eisbären setzen sich im Duell mit Tabellennachbarn durch

Die EK Zeller Eisbären feierten einen harterkämpften Overtimesieg gegen den EC Bregenzerwald. Nach einem torlosen Startdrittel waren zu nächst die Eisbären am Zug und erspielten sich eine 2:0 Führung. Im finalen Abschnitt schlug aber Bregenzerwald noch einmal zurück. Nach dem frühen Anschlusstreffer erzwang Giovanni Vogelaar 16 Sekunden vor der Sirene die Overtime. In dieser angekommen sorgte aber Benjamin Lanzinger für den Extrapunkt der Zeller.

Master Round:
HK SZ Olimpija Ljubljana – Rittner Buam 2:3 S.O. (0:0, 1:0, 1:2)
Referees: FAJDIGA, PINIE, Mantovani, Snoj
Goals HKO: 1:0 Koren G. (35:46 / Pesut Z. ,Music A. / EQ), 2:0 Simsic N. (46:28 / Kujavec A. ,Orehek J. / EQ)
Goals RIT: 2:1 Kostner S. (52:22 / Frei A. ,Tudin D. / PP), 2:2 Gazzola R. (54:55 / unassisted / EQ), 2:3 Lane M. (65:00 / GWS)

HC Pustertal Wolves – Migross Supermercati Asiago Hockey 4:1 (2:0, 0:0, 2:1)
Referees: Moschen, VIRTA, Pace, Piras
Goals PUS: 1:0 Andergassen R. (17:22 / Hofer A. ,Carozza M. / EQ), 2:0 Oberrauch M. (18:30 / Andergassen R. ,Carozza M. / PP), 3:1 Traversa T. (54:38 / Carozza M. ,Furlong C. / EQ), 4:1 Traversa T. (58:35 / Carozza M. ,Andergassen R. / EQ)
Goals ASH: 2:1 ASH Caporusso L. (40:50 / McParland S. ,Rosa M. / PP)

S.G. Cortina Hafro – HDD SIJ Acroni Jesenice 5:4 OT (2:1, 1:1, 1:2)
Referees: GIACOMOZZI, REZEK, Bergant, Rigoni
Goals SGC: 1:0 Giftopoulos R. (09:32 / King K. ,Zanatta M. / SH), 2:1 Gander M. (13:42 / Bruneteau N. ,Zardini Lacedelli N. / EQ), 3:2 Giftopoulos R. (30:27 / Trecapelli N. ,King K. / EQ), 4:3 Giftopoulos R. (56:07 / Zanatta L. ,King K. / PP), 5:4 Trecapelli N. (63:55 / Giftopoulos R. ,King K. / EQ)
Goals JES: 1:1 Ankerst J. (09:53 / Sodja J. ,Tavzelj A. / PP), 2:2 Urukalo Z. (25:36 / Kocar T. ,Djumic M. / EQ), 3:3 Crnovic A. (46:20 / Kocar T. ,Rajsar P. / EQ), 4:4 Djumic M. (59:57 / Tavzelj A. ,Sodja J. / PP)

Qualification Round A:
Vienna Capitals Silver – EC KAC II 0:3 (0:2, 0:1, 0:0)
Referees: FICHTNER, WIDMANN, Bedynek, Kainberger
Goals KA2: 0:1 Richter M. (05:10 / Würschl N. / EQ), 0:2 Hammerle S. (12:34 / Richter M. / EQ), 0:3 Ploner V. (24:40 / Sticha D. / EQ)

Red Bull Hockey Juniors – EHC Lustenau 5:1 (1:1, 1:0, 3:0)
Referees: DURCHNER L., HUBER A.; EISL C., GATOL M.
Goals RBJ: 1:0 RBJ Predan A. (03:07 / Carlqvist D. ,Eriksson S. / EQ), 2:1 RBJ Witting S., (34:15 / Appendino N. ,Englund P. / EQ), 3:1 RBJ Nyman L. (40:24 / Meisaari V. / EQ), 4:1 RBJ Witting S. (46:29 / Predan A. ,Appendino N. / EQ), 5:1 RBJ Rebernig M. (49:10 / Appendino N. ,Englund P. / PP)
Goals EHC: 1:1 EHC Wilfan M. (13:19 / Glenn R. ,Haberl D. / EQ)

HC Gherdeina valgardena.it – Wipptal Broncos Weihenstephan 4:2 (1:0, 1:0, 2:2)
Referees: BENVEGNU, LEGA, De Zordo, Giacomozzi
Goals GHE: 1:0 Nedved O. (15:20 / McGowan B. ,Wilkins M. / EQ), 2:0 McGowan B. (36:51 / Vinatzer G. ,Kurki M. / PP), 3:1 Wilkins M. (56:21 / Willeit C. ,McGowan B. / PP), 4:2 Wilkins M. (58:32 / Vinatzer G. ,Smith J. / EQ)
Goals WSV: 2:1 Doggett S. (49:07 / unassisted / EQ), 3:2 Eisendle P. (56:54 / Oberdorfer H. ,Deluca R. / EQ)

Qualification Round B:
EC Bregenzerwald – EK Zeller Eisbären 2:3 OT (0:0, 0:2, 2:0, 0:1)
Referees: GAMPER, RUETZ, Martin, Rinker
Goals ECB: 1:2 Lorraine J. (46:06 / Rainer M. ,Söder S. / EQ), 2:2 VOGELAAR G. (59:44 / Haidinger C. ,Ban D. / PP)
Goals EKZ: 0:1 Putnik P. (20:43 / Sotlar J. ,Herzog C. / EQ), 0:2 Schernthaner J. (25:55 / Tschernutter J. ,Lanzinger B. / PP), 2:3 Lanzinger B. (60:49 / Hansson M. ,Putnik P. / EQ)

EC ‘Die Adler’ Kitzbühel- VEU Feldkirch 4:3 SO (0:2, 2:1, 1:0)
Referees: BAJT, SCHAUER, Holzer, Puff
Goals KEC: 1:3 Karitnig G. (22:40 / Mader T. ,Maurer N. / EQ), 2:3 Schröder F. (25:41 / Fredin L. ,Schröder W. / EQ), 3:3 Havlik A. (56:23 / Uusivirta L. ,Schreiber J. / EQ), 4:3 Schröder F. (65:00 / GWS)
Goals VEU: 0:1 VEU Mairitsch M. (06:16 / Koczera P. ,Soudek R. / PP), 0:2 VEU Kyllönen B. (14:54 / Lebeda Y. ,Nußbaumer F. / EQ), 0:3 VEU Soudek R. (20:29 / Birnstill S. ,Mairitsch M. / PP)

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz