Gutes Spiel gegen Serie-A-Klub

Sassuolo und der FCS trennen sich 0:0

Samstag, 24. Juli 2021 | 22:52 Uhr

Sterzing – Die Weiß-Roten unter der Leitung von Mister Ivan Javorcic gehen höchst erhobenen Hauptes aus dem ersten Testspiel der neuen Saison in Sterzing gegen den Serie-A-Klub von Alessio Dionisi

Sassuolo gegen FC Südtirol endet 0:0. Im ersten sommerlichen Freundschaftsspiel der neuen Saison, nach fast einer Woche intensiver Arbeit im Trainingslager im Ridnauntal, trat der FC Südtirol im Stadio Comunale von Sterzing gegen einen Gegner aus der höchsten italienischen Spielklasse an: Sassuolo, das seinen Sommerrückzug in der Stadt im oberen Eisacktal als ersten Teil der Vorbereitung auf seine neunte Saison in Folge in der Serie A absolviert. In der letzten Saison belegte das Team der Neroverdi den achten Platz und stellte gar drei Spieler für Mancinis Kader der italienischen Nationalmannschaft, die schließlich Europameister wurden: Berardi, Locatelli und Raspadori. Die Emiliani, die in diesem Jahr der technischen Leitung von Alessio Dionisi anvertraut wurden, beendeten ihr zweites Freundschaftsspiel mit einem 0:0-Unentschieden gegen einen guten FC Südtirol. Das Spiel fand im zeitweise sintflutartigen Regen und auf einem deshalb recht aufgeweichten Rasen statt.

FCS

HALBZEIT 1:

Mister Javorcic beginnt mit Poluzzi; De Col, S. Davi, Urso, Vinetot, Malomo, Tait, Karic, Odogwu, Beccaro und Rover.

7. Freistoß für Sassuolo von außerhalb des Strafraums: Duticic legt für Boga ab, der seinen Versuch drüberlegt.

20. Beccaro versucht es mit einem Schuss von außerhalb des Sechzehners, der von Ferrai abgeblockt wird.

24. Ein gelungener Vorstoß auf der rechten Seite von Odogwu, der in den Strafraum eindringt und bedrängt daneben zielt.

26. Der Linksschuss von Boga von außerhalb des Strafraums wird gefährlich, Poluzzi macht sich mächtig lang und wehrt zur Ecke ab.

27. Exakt identer Abschluss von Boga, dieses Mal verfehlt der Ball sein Ziel knapp

33. Eine Kombination zwischen Caputo und Boga, gefährlicher Abpraller, doch Davi ist vor Defrel am Ball und bereinigt die Situation.

FCS

HALBZEIT 2:

Die Weiß-Roten agieren nun mit Poluzzi, De Col, Zaro, Curto, S. Davi, Urso, Karic, Fabbri, Rover, Voltan und Candellone. Sassuolo wechselt die gesamte Elf. Der FCS wird mit seinen Aktionen aber gefährlicher.

57. Simone Davi versucht es mit dem linken Fuß von links, doch der Ball geht über das Tor von Sassuolo.

75. Voltans Flachschuss von außerhalb trifft den Pfosten rechts von Pegolo.

FCS

SASSUOLO – FC SÜDTIROL 0:0 (0:0)

SASSUOLO (1. Halbzeit): Consigli, Muldur, Oliveira, Lopez, Chiriches, Ferrai, Boga, Frattesi, Caputo, Duricic, Defrel

SASSUOLO (2. Halbzeit): Pegolo; Toljan, Ayhan, Peluso, Kyriakopoulos; Magnanelli, Bourabia; Manzari (76. Oddei), Traore, Haraslin; Scamacca

Auf der Ersatzbank: Satalino, Marchizza

Trainer: Alessio Dionisi
FC SÜDTIROL (1. Halbzeit): Poluzzi; De Col, S. Davi, Urso, Vinetot, Malomo, Tait, Karic, Odogwu, Beccaro, Rover

FC SÜDTIROL (2. Halbzeit): 2° tempo: Poluzzi, De Col (70. Gabrieli), Zaro, Curto, S. Davi, Urso (64. Zanon), Karic (64. Fink), Fabbri, Rover (64. Bounou), Voltan, Candellone

Auf der Ersatzbank: Pircher, F. Davi, Theiner

Trainer: Ivan Javorcic

SCHIEDSRICHTER: Bogdan Nicolae Sira (Pordenone) | Die Assistenten: Giorgio Lazzaroni (Udine) & Giuseppe Licari (Marsala)
ANMERKUNGEN: Spiel um 45 Minuten nach hinten verlegt, aufgrund der starken Regenfälle. Das Spiel fand unter Flutlicht statt, auf einem durchnässten Spielfeld mit zeitweise heftigen Regenfällen.

Von: ka

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Sassuolo und der FCS trennen sich 0:0"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

bravo FCS – das macht Lust auf mehr

wpDiscuz