Junge Kletterer konnten beim Jugendeuropacup Boulder in Sofia überzeugen

Silber für Filip Schenk und Bronze für Juri Unterkofler

Montag, 07. August 2017 | 20:31 Uhr

Sofia/Bulgarien – Filip Schenk und Juri Unterkofler (beide AVS Brixen) überzeugten voll beim Jugendeuropacup Boulder in Sofia, Bulgarien, mit einem ausgezeichneten zweiten und dritten Platz.

Bei der vierten und letzten Etappe des Jugendeuropacups Bouldern waren Filip Schenk und Juri Unterkofler (beide AVS Brixen) als einzige Südtiroler Athleten mit der italienischen Jugendnationalmannschaft mit am Start. Umso erfreulicher war, dass sie in die Medaillenränge kletterten. Filip Schenk musste sich nur dem Franzosen Leo Favot geschlagen geben, der als einziger im Finale drei Tops schaffte. Dritter wurde der Mannschaftskollege Matteo Baschieri aus Rubiera.
In der Kategorie von Juri Unterkofler war das Rennen um die Podiumsplätze sehr spannend. Mit Nicolas Collin (Belgien) und Leo Avezou (Frankreich) schafften alle drei als einzige Athleten drei Tops im Finale; nur die Versuche auf die Tops ergaben die Entwertung. Juri Unterkofler brauchte nur einen Versuch mehr als der zweitplatzierte Franzose.

Federazione Arrampicata Sportiva Italiana/Filip Schenk und Juri Unterkofler mit Medaille

Die vierte Medaille für Italien holte sich Davide Marco Colombo aus Brianza in der Kategorie der 15. Jährigen.

Die Medaillenränge von Schenk und Unterkofler sind ein gutes Zeichen für die anstehenden Jugendweltmeisterschaften vom 30. August bis 10. September in Innsbruck. Beide Athleten werden dort in der Kombinationswertung an den Start gehen; das heißt sie klettern in allen Disziplinen mit: Boulder, Lead und Speed.
Die nächste Jugendeuropacupetappe, Disziplin Lead, findet bereits am 12. August in Mitterdorf, Österreich, statt.

Von: ka

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz