Die Rittner Buam planen mit Goalie-Duo

Smith kommt, Treibenreif bleibt

Donnerstag, 15. April 2021 | 17:39 Uhr

Klobenstein – Die Rittner Buam basteln weiter am Kader für die kommende Saison 2021/22. Vor kurzem verpflichtete der Südtiroler Traditionsklub den kanadischen Goalie mit italienischem Pass Jacob Smith und bestätigte zudem die bisherige Nummer eins, Hannes Treibenreif.

Jacob „Jake“ Smith ist im italienischen Eishockey und speziell in Südtirol schon längst kein unbeschriebenes Blatt mehr. Der am 1. Mai 1995 in Oakville (Ontario/Kanada) geborene Torhüter fungierte von 2016 bis 2019 drei Spielzeiten als Backup beim HCB Südtirol Alperia in der EBEL, mit dem er in der Saison 2017/18 auch den Titel holte. Insgesamt bestritt Smith 34 Partien für die Foxes, darunter auch ein Match in der Champions League. Ab der Saison 2019/20 streifte sich Jacob Smith hingegen für zwei Spielzeiten und insgesamt 74 Partien das Trikot des HC Gherdëina in der Alps Hockey League über und war somit Ligakonkurrent der Rittner Buam. Der Torhüter wusste dabei mit Fangquoten von 91,8, bzw. 91,2 Prozent im Grunddurchgang und vor kurzem in den Playoffs mit 92,7 Prozent zu überzeugen.

Als Goalie ausgebildet wurde Jacob Smith in seiner Heimatstadt Oakville bei den Rangers, für dessen U16-Team er die SCTA U16 bestritt. Nach einer Saison (2011/12) bei den Orangeville Flyers in der OJHL war der 1,80 Meter große und 87 Kilogramm schwere Torhüter für vier Spielzeiten in der OHL im Einsatz, und zwar für Brampton Battalion, das sich ab der Saison 2013/14 in North Bay Battalion umbenannte. In der OHL kam Smith auf 220 Einsätze und verbuchte dabei 14 Shutouts.

Treibenreif in der IHL-Serie A überragend

Smith soll in der kommenden Saison 2021/22 gemeinsam mit Hannes Treibenreif abwechselnd das Rittner Gehäuse hüten. Treibenreif war in dieser Spielzeit erstmals Stammgoalie bei den Rittner Buam und machte seine Sache mehr als ordentlich. Im Grunddurchgang der Alps Hockey League kam der bald 24-Jährige auf eine Fangquote von 90 Prozent und wuchs in der italienischen Meisterschaft über sich hinaus, als er das Team von Santeri Heiskanen in der Finalrunde mit bärenstarken 93 Prozent abgewehrter Schüsse beinahe zum „Scudetto“ parierte. Am Ende wurden die Rittner Buam Vizemeister in der IHL-Serie A.

In der Saison 2014/15 feierte Hannes Treibenreif seine Premiere in der ersten Mannschaft der Rittner Buam. Fünf Mal wurde der damals 17-Jährige im italienischen Oberhaus eingesetzt und kam auf eine Fangquote von 89,3 Prozent. In den darauffolgenden Jahren fungierte der 1,78 Meter große und 73 Kilogramm schwere Schlussmann als verlässlicher Backup von Andrew Engelage, Patrick Killeen, Thomas Tragust und Kevin Lindskoug. Treibenreif absolvierte in dieser Zeit insgesamt 25 Partien, sammelte in den Anfangsjahren aber parallel dazu noch im Junioren-Team der Rittner Buam Spielpraxis. Zu Beginn der abgelaufenen Saison erhielt Hannes Treibenreif, der mit Ritten die Alps Hockey League und vier italienische Meisterschaften gewonnen hat, dann die Bewährungsprobe, die er mit Bravour bestanden hat.

„Wir sind mit den Leistungen und der Entwicklung von Hannes Treibenreif sehr zufrieden. Uns hat sich die Chance geboten, Jacob Smith zu verpflichten. Diese Möglichkeit wollten wir nutzen – was aber nicht eine Degradierung von Treibenreif zum Backup bedeutet. Wir möchten mit zwei Goalies in die bevorstehende Saison gehen. Bei rund 60 Partien im Laufe einer Spielzeit ergeben sich genug Einsatzmöglichkeiten für beide Torhüter. Wenn ein Torhüter wie Hannes berufstätig ist, dann sind 60 Partien für einen Schlussmann alleine eine zu große Bürde. Wir heißen Jacob Smith in Klobenstein herzlich willkommen. Gleichzeitig freuen wir uns sehr über die Bestätigung von Hannes“, sagt Rittens Sportdirektor Adolf Insam abschließend.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz